Home » News » Elektromobilität » Fisker: Erster Fisker Ocean gebaut

News

Fisker: Erster Fisker Ocean gebaut

Fisker Ocean
Fisker Ocean, Bild: Michael Muller (Pressefoto)

Elektromobilität. Der kanadische Zulieferriese und Auftragsmonteur Magna International Inc. hat den ersten Fisker Ocean gebaut.

Bereits Anfang August hat Magna in Graz die ersten 55 Prototypen des Fisker Ocean fertiggestellt. Nun scheint die Serienproduktion des Elektro-SUV planmäßig angelaufen zu sein. Obwohl der Hersteller in der Vergangenheit bereits über 62.000 Reservierungen zu seinem Ocean verzeichnet hat, soll die Produktion erst im kommenden Jahr richtig an Fahrt aufnehmen. Im Konfigurator sind nun die finalen Preise einsehbar.

Den Start der Serienproduktion feierte der Hersteller mit einem Tweet inklusive Video aus der Fabrik.

Wie viele Elektro-SUV der Autobauer 2022 noch bauen will, hat Fisker in seiner Pressemeldung zum Produktionsstart von vergangenem Donnerstag nicht bekannt gegeben. Dafür sind die Planungen für 2023 schon sehr konkret. Im ersten Quartal 2023 sind laut Fisker 300 Einheiten geplant. Im zweiten Quartal ist die Produktion dann schon so weit fortgeschritten, dass Fisker 8.000 Einheiten plant. Im dritten Quartal sollen 15.000 Einheiten gefertigt werden und im vierten Quartal soll das Jahr mit einer Gesamtzahl von 42.400 produzierten Fisker Ocean abgeschlossen werden. 2024 will Fisker dann sogar die Produktion des Ocean auf 150.000 Exemplare im Jahr verdreifachen.

Start des limitierten Sondermodells Ocean ONE

Die Produktion in Graz startete mit dem limitierten Sondermodell Fisker Ocean ONE, das im Juli in den Vorverkauf gestartet. Alle 5.000 Einheiten seien bereits innerhalb von 30 Tagen ausverkauft gewesen. Mit den von Fisker bekannt gegebenen Produktionszahlen wäre das Sondermodell demnach im Laufe des zweiten Quartals fertiggestellt. Dann könnten die anderen Varianten gebaut werden.

„Es ist ein emotionaler Tag, an dem wir die Produktion des nachhaltigsten Fahrzeugs der Welt in Rekordzeit – pünktlich – in der CO2-neutralen Fabrik in Graz starten“, sagt Henrik Fisker, Chairman und CEO von Fisker, zu dem Produktionsstart in Österreich.

Technisch gesehen ist der Fisker Ocean ONE die Top-Variante des Elektro-SUV, die später als Fisker Ocean Extreme verkauft werden soll. Wie auch die Ultra-Variante verfügt der Ocean Extreme über zwei Elektromotoren, Allradantrieb und CATL-Zellen mit NMC-Chemie. Die Basisversion Sport fährt hingegen mit Frontantrieb und LFP-Akku vor.

Fisker Ocean
Fisker Ocean; Quelle: Pressefoto

Im Konfigurator sind nun auch die deutschen Preise einsehbar. Der Ocean mit Extreme-Paket kostet 69.960 Euro. Mit Optionen bei der Lackierung, den Rädern und dem Innenraum lässt sich diese Version auf über 82.000 Euro konfigurieren. Mit Ultra-Paket kostet der Ocean nur 57.000 Euro. Die Basisversion Sport hingegen geht mit einem Einstiegspreis von 41.560 Euro an den Start.


Themen des Beitrags:
FiskerFisker Ocean

Jetzt leasen!

Ora Funky Cat
Für 139,-- €/Monat brutto: Ora Funky Cat 126kW 48kWh Batterie 300 Pro • Privat

Ora Funky Cat Leasing für 139 Euro im Monat brutto [Tageszulassung, 08/23]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


BMW i4
Ab 465,-- €/Monat brutto: BMW i4 eDrive35 • Gewerbe • Privat

BMW i4 Leasing ab 465 Euro im Monat brutto [sofort verfügbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Kia EV6
Für 235,-- €/Monat brutto: Kia EV6 58 kWh 125 kW Heckantrieb • Privat

Kia EV6 Leasing für 235 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*