Home » News » Elektromobilität » F-150 Lightning kommt mit mehr PS, Nutzlastkapazität und Reichweite

News

F-150 Lightning kommt mit mehr PS, Nutzlastkapazität und Reichweite

Ford F-150 Lightning; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Da die ersten Auslieferungen des mit Spannung erwarteten F-150 Lightning von Ford diese Woche beginnen, hat der US-amerikanische Autobauer angekündigt, dass der vollelektrische Pickup mit mehr PS und höherer Nutzlastkapazität als geplant kommen wird.

Darüber hinaus kündigte Ford eine neue Cloud-Software an, die die Reichweite des F-150 Lightning beim Abschleppen in Echtzeit genauer abschätzt. Je öfter diese Software genutzt würde, desto präziser könne sie werden, heißt es in einer Pressemeldung des Herstellers.

Bereits Ende März kam der Autobauer mit der Nachricht einer verbesserten Reichweite von 515 Kilometer um die Ecke. Dann startete die Produktion des elektrifizierten F-150 Lightning Ende April. Ford-CEO Jim Farley berichtete über den F-150 Lightning, dass er das erste Ford-Modell vom Fließband sei, dass die Welt verändern würde. Außerdem ließ er verlauten, dass Ford zunächst plane, der größte Hersteller für elektrische Pickups auf der Welt zu werden. Danach wolle er Tesla als größten Elektroauto-Hersteller ablösen. Einen kleinen aber bedeutsamen Schritt dafür hat der Autobauer bereits im Januar gemacht, als Ford beschloss, schon vorab die Produktionskapazität des F-150 Lightning auf 150.000 Einheiten pro Jahr zu verdoppeln. Um Tesla Konkurrenz zu machen, ist das aber noch viel zu wenig.

Mehr Reichweite als geplant

Ein Jahr nach der ersten Vorstellung des vollelektrischen Pickups der F-Serie hat Ford endlich mit der Auslieferung begonnen.

Ford F-150 Lightning Produktion ist angelaufen
Ford F-150 Lightning Produktion ist angelaufen; Quelle: Pressefoto

Als Ford die EPA-Reichweite des standardmäßigen 40.000-Dollar teuren F-150 Lightning bei 370 Kilometer bestätigte, erwartete man auch eine Reichweite für das erweiterte Batteriemodell von etwa 483 Kilometer, wie angekündigt. Ford habe aber stattdessen vor 515 Kilometer Reichweite in der XLT- und Lariat-Ausstattung zu liefern. Die erhöhte Reichweite bringt auch einen teureren Preis von 72.500 US-Dollar mit sich.

Mit dem Beginn der Auslieferungen hat Ford darüber hinaus noch zusätzliche Spezifikationen versprochen, die besser sind als erwartet. Außerdem soll es neue Technologien für diejenigen geben, die erhebliches Abschleppen planen.

Überraschung: F-150 Lightning trifft mit mehr Leistung ein

Die ersten glücklichen F-150 Lightning-Kund:innen wurden mit einem zusätzlichen Bonus überrascht. Ford enthüllte aktualisierte Spezifikationen sowohl für die Standard- als auch für die Extended-Version seines elektrischen F-150. Sie sollen mit mehr PS und zusätzlicher Nutzlastkapazität daherkommen. So kommt es unweigerlich zum Vergleich zu dem, was ursprünglich im vergangenen Mai versprochen wurde.

F-150-Lightning Spezifikation
F-150-Lightning Spezifikation; Quelle: Ford

F-150 Lightning Vehicle Engineering Manager Dapo Adewusi sprach über die zusätzliche Leistung und das Ziel, sich von hier aus weiter zu verbessern: „Wir haben uns ernsthaft darauf konzentriert, die Messlatte für diesen Truck höher zu legen, auch nachdem wir ihn enthüllt haben, damit wir unseren Kunden mehr liefern können. Und unser Streben nach kontinuierlicher Verbesserung wird einen großen Schub erhalten, wenn wir beginnen, Feedback und Ideen von Kunden zu erhalten, wenn sie ihre Lightnings erhalten.“

Ford führt Intelligent Range ein, um Abschleppfahrten zu optimieren

Um den guten Neuigkeiten noch eine weitere open drauf zu packen, hat Ford ein neues Tool entwickelt, das in die ersten F-150 Lightning-Lieferungen integriert ist. Dieses Tool soll die Angst vor der Reichweite schmälern. Alle Auslieferungen des Ford F-150 Lightning des Jahres 2022 werden mit Intelligent Range geliefert – einem mit der Cloud verbundenen Datensystem, das den Energieverbrauch des Pickups mit einer Vielzahl von Quellen vergleicht und die geschätzte Reichweite in Echtzeit genau aktualisiert. Die Daten umfassen Ford-Pickups, die auf ähnlichen Straßen und oder mit ähnlich großen Anhängern gezogen haben. Diese exklusive Technologie berücksichtigt auch Fahrbedingungen wie Geschwindigkeit, Umgebungstemperatur, Klimaregelung und sogar die spezifischen Fahrgewohnheiten der Fahrer:innen. Das Besondere an Intelligent Range ist, dass das System umso ausgefeilter werden kann, je mehr es verwendet wird. Die intelligente Technologie wurde entwickelt, um das Abschleppen über lange Strecken zu erleichtern. Ford liefert seinen Kund:innen zuverlässigere und genauere Reichweitenberechnungen und kann bei Bedarf automatisch Ladestationen entlang der Strecke lokalisieren. Das System kann aber noch mehr. Intelligent Range kann sich auch an frühere Anhängerdaten erinnern und so den besten Ort zum Aufladen finden, sollte es feststellen, dass beim Abschleppen eine geringere Reichweite erreicht wird als geplant.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Wir sind gespannt, was Kund:innen zum neuen Elektro-Pickup sagen werden und halten euch auf dem Laufenden, sollten wir was Neues erfahren.


Themen des Beitrags:
FordFord F-150 Lightning

Jetzt leasen!

Polestar 2
Für 378,77 €/Monat brutto: Polestar 2 Standard Range Single Motor • Gewerbe • Privat

Polestar 2 Leasing für 397 (522) Euro im Monat brutto [Neuwagen]

Verbrauch: kombiniert: 17,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Cupra Born Pressefoto
Für 274,18 €/Monat brutto: Cupra Born 58 kWh 150 kW • Privat

Cupra Born Leasing für 274 (399) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 13,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


BMW i4 M50
Ab 620,-- €/Monat netto: BMW i4 M50 • Gewerbe

BMW i4 M50 Leasing ab 620 (724) Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, LZ 18 Monate, BAFA]

Stromverbrauch: kombiniert: 22,5-18,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*