Home » News » Allgemein » Deutsche Autohersteller setzen weniger auf eigene Software

News

Deutsche Autohersteller setzen weniger auf eigene Software

Apple CarPlay
Apple CarPlay, Bild: Unsplash

Die deutschen Autobauer um Mercedes-Benz und Volkswagen haben die Entwicklung einer eigenen, konkurrenzfähigen Software verschlafen. Bis auf BMW sind die deutsche Hersteller hier abgehängt, so schreibt das Handelsblatt. Aus diesem Grund sollen nun vermehrt Lösung von Google und Apple priorisiert werden.

Autos und Software: Woran scheitert es?

Autohersteller haben es sich zur Aufgabe gemacht, die komplette Hoheit über ihre Fahrzeuge zu behalten. Dazu gehört auch die Software im Fahrzeug, die hauptsächlich für Navigation und Entertainment genutzt wird. In diesem Feld sehen Expert:innen jedoch enorme Rückstände. Bis auf BMW sehen die deutschen Autohersteller in diesem Bereich kein Land. Das liegt vor allem an drei Gründen. Zum einen ist der Aufwand, eine iegenes Betriebssystem herzustellen und zu warten sehr aufwendig. Vielen Firmen fehlt hier das notwendige Know-How. Diese beiden Gründe sorgen dafür, dass die eigene Software-Entwicklung deutscher Hersteller sehr kostspielig ist.

Apple CarPlay und Android Auto: Übernehmen die Smartphone-Hersteller?

Leichter tun sich hier die großen Hersteller für Smartphone-Betriebssysteme wie Google und Apple. Mit Apple CarPlay und AndroidAuto haben beide Konzerne ein Angebot, dass die Spiegelung des eigenen Smartphones in das Cockpit des Fahrzeugs ermöglicht. Wer also ein iPhone besitzt, kann auch die Software im Auto so nutzen, dass sie an das Betriebssystem von Apple erinnert. Karten, Musik und Telefonie gelingen spielend leicht und werden intuitiv umgesetzt. Die Aspekte lassen sich über Software von vielen Autoherstellern nicht sagen.

Erst letztens haben wir darüber berichtet, dass Mercedes-Benz und Google für die Navigation der Zukunft zusammenarbeiten wollen. Aus Sicht der Smartphone-Hersteller dürfte das nur ein Zwischenschritt sein. In diesem Fall behält Mercedes nämlich die Hoheit über das Cockpit im Fahrzeug und nutzt lediglich Googles Daten. Die neue Version von Apple CarPlay jedoch lässt den Schluss zu, dass Google und Apple das Cockpit in unseren Autos langfristig übernehmen will. In Anbetracht der Tatsache, dass deutsche Autohersteller hier wenig erfolgreich agieren, werden sich über diesen Umstand einige freuen.

Quellen



Jetzt leasen!

Volvo XC40 Recharge (2023)
Ab 248,77 €/Monat netto: Volvo XC40 Single Motor Plus • Gewerbe

Volvo XC40 Elektro Leasing ab 249 Euro im Monat netto [sofort verfügbar, Full-Service]

Stromverbrauch: kombiniert: 17,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


VW Golf GTI 2024
Für 279,-- €/Monat brutto: Volkswagen Golf GTI 2.0 TSI OPF DSG • Gewerbe • Privat

VW Golf GTI Facelift Leasing für 279 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Verbrauch: kombiniert: 7,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 160 g/km CO2*


Cupra Born
Für 199,-- €/Monat brutto: Cupra Born 77 kWh 170 kW • Privat

🔥 Cupra Born Leasing für 199 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar, inkl. Service]

Stromverbrauch: kombiniert: 15,3 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*