Home » News » Business » Autoabsatz ist im September deutlich gestiegen

Zulassungszahlen

Autoabsatz ist im September deutlich gestiegen

Audi Q4 50 e-tron quattro Edition One, Audi Q4 Sportback 50 e-tron quattro Edition One, Audi Q4 50 e-tron quattro, Audi Q4 Sportback 50 e-tron quattro; Quelle: Pressefoto

Business. Monatelang hat die Automobilbranche unter Corona, Lieferkettenproblemen und Chipkrise gelitten. Nun scheint sich die Lage zu entspannen. Sogar so weit, dass der Autoabsatz im September deutlich gestiegen ist.

Im September wurden laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Deutschland 224.816 Fahrzeuge neu zugelassen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ergab sich mit dieser Anzahl ein Plus um 14 Prozent, berichtet das KBA. Ein Auslieferungsrückgang scheint damit vorerst gestoppt. Die gewerblichen Neuzulassungen sind im September um 13,1 Prozent auf 63,2 Prozent angestiegen. Auch die Privatzulassungen verbuchten ein Plus von 16 Prozent auf einen Anteil von 36,8 Prozent.

„Möglicherweise sehen wir hier eine Trendwende“, teilte Branchenexperte Peter Fuß von der Beratungsgesellschaft EY im Gespräch mit dem Spiegel mit. „Das Vorkrisenniveau ist nicht mehr so weit entfernt wie noch im ersten Halbjahr, der Chipmangel scheint langsam an Relevanz zu verlieren.“

Antriebe: Neuzulassungen bei Elektroautos am meisten gestiegen

Betrachtet man die Neuzulassungen nach Antriebsart, wird deutlich, dass vor allem die reinen Elektroautos am größten angestiegen sind. Sie kamen auf insgesamt 44.389 Neuzulassungen, was einem Wachstum von 31,9 Prozent und einem Anteil von 19,7 Prozent an den Gesamtneuzulassungen entspricht. Nach wie vor wurden am meisten benzinbetriebe Fahrzeuge zugelassen, 72.391 Einheiten insgesamt. Auch die dieselbetriebenen Pkw sind mit 21,8 Prozent stark gewachsen. In Summe macht das 38.219 zugelassene Fahrzeuge im September 2022. Bei den Plug-In-Hybriden sind im September immerhin 28.336 Neuzulassungen (+24,1 Prozent) gewesen.

Die Gewinner und Verlierer des vergangenen Monats

Zwei Drittel der deutschen Marken konnten im September deutliche Zuwächse verbuchen. Bei Audi fielen diese mit 71,8 Prozent auf deutlichen aus. Auch Mercedes-Benz (+46,1 Prozent), Volkswagen (+30,2 Prozent) und Porsche (+15,3 Prozent) haben deutlich mehr Neuwagen zugelassen. Smart (-83,1 Prozent) und Opel (-15,5 Prozent) mussten die größten Einbußen hinnehmen.

Bei den Importmarken hat der schwedische Hersteller Polestar am meisten abgeräumt. Der Autobauer konnte ein unglaubliches Plus von 114,5 Prozent verbuchen. Dabei besitzt Polestar aktuell ein bescheidenes Portfolio, das aus dem Polestar 1 und dem Elektroauto Polestar 2 besteht. Noch in diesem Monat will der Hersteller das sportliche Elektro-SUV Polestar 3 vorstellen. Darüber hinaus ist die Sportlimousine Polestar 5, das SUV-Coupé Polestar 4 und der Elektro-Roadster Polestar 6, dessen Concept edition bereits nach einer Woche ausverkauft gewesen ist, in Planung.
Auf Platz 2 und 3 der Importmarken stehen Tesla (+73,7 Prozent) und Dacia (+71,9 Prozent). Der US-amerikanische Hersteller Tesla versucht derzeit die Produktion seines Elektro-SUV Model Y in der deutschen Giga Berlin-Brandenburg hochzufahren. Erst im September berichtete das Unternehmen von der Herstellung von 2.000 Model Y in nur einer Woche. Auch DS Automobiles (+64,8 Prozent) und Skoda (+53,4 Prozent) konnten Top-Zuwächse einfahren.
Zu den Importverlierern gehören Suzuzki, Mitsubishi, Lexus, Jeep, Subaru, Renault und unter anderem Volvo.

Der durchschnittliche CO2-Ausstoß der neu zugelassenen Pkw ging um -4,5 Prozent zurück und betrug 106,6 g/km.


Themen des Beitrags:
AudiKBAPolestarZulassungszahlen

Jetzt leasen!

Kia XCeed PHEV
Für 219,-- €/Monat brutto: Kia XCeed 1.5 T-GDI DCT Vision • Gewerbe • Privat

Kia XCeed Leasing für 219 Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug]

Verbrauch: außerorts: 4,6 l/100 km • kombiniert: 1,3 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 38 g/km CO2*


Tesla Model Y
Für 464,99 €/Monat netto: Tesla Model Y Long Range • Gewerbe

Tesla Model Y Leasing für 465 (569) Euro im Monat netto [sofort verfügbar, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 17,1 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


BMW iX3
Für 430,25 €/Monat netto: BMW ix3 80KWH Inspring • Gewerbe

BMW ix3 Leasing für 430 (493) Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, BAFA]

Stromverbrauch: kombiniert: 17,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*