Home » News » Allgemein » Auch Tesla mit UWB lassen sich mit geklautem Schlüsselsignal leicht stehlen

Diebstahl

Auch Tesla mit UWB lassen sich mit geklautem Schlüsselsignal leicht stehlen

Tesla Model 3
Tesla Model 3; Quelle: Pressefoto

Tesla-Fahrzeuge sind für schlüssellosen Diebstahl anfällig, das betrifft auch das Model 3 mit UWB-Technik. Dagegen hilft eine PIN, die aber standardmäßig nicht eingerichtet ist.

Auch Tesla von Diebstahl betroffen

Es ist eine bequeme Eigenschaft moderner Fahrzeuge, die Dieben aber das Handwerk deutlich erleichtert: Das schlüssellose Starten gehört bei Tesla schon seit je her zum Standard, die Funkentriegelung ist allerdings anfällig für Diebe. Die nutzen bei diesem Trick in der Regel zwei Geräte und gehen auch zu zweit vor. Eine Person fängt das Schlüsselsignal des legitimen Besitzers auf und leitet es weiter, eine zweite Person befindet sich in Reichweite des Fahrzeugs und sendet das aufgefangene Signal an das Schlosse.

Auch Model 3 mit UWB betroffen

Dieser Kniff funktioniert bei vielen modernen Fahrzeugen und das trifft auch auf das Model 3 von Tesla zu. Darin ist Ultrabreitband-Technik (UWB) verbaut, die eigentlich solche Kunststücke erschweren sollte, dies aber offenbar nicht tut, wie das Magazin Wired nun berichtet. Die Publikation stützt sich auf Untersuchungen des chinesischen Sicherheitsdienstleisters Gogobyte, der hatte herausgefunden, dass die bewehrte Strategie auch beim Model 3 funktioniert. Dafür ist lediglich ein bisschen Sachverstand und Funktechnik nötig, die man für weniger als 100 Dollar leicht im Handel beziehen kann. Tesla hatte UWB vor Jahren schon eingeführt und das in einer Art kommuniziert, die vermuten ließ, dass die Technik Schutz vor den sogenannten Relay-Attacken bietet. Die sind inzwischen branchenweit auf dem Vormarsch und so verwundert es nicht, dass die Forscher ungute Anfälligkeiten auch bei mehreren anderen Herstellern entdeckten, diese wurden aber aus Sicherheitsgründen zunächst noch nicht namentlich genannt.

Update könnte Sicherheit erhöhen

Nun ist man offenbar dabei, die versäumte Implementierung dieser Sicherheit nachzuholen. Kunden können sich gegen einen Diebstahl ihres Fahrzeugs per geklautem Schlüsselsignal schützen, indem sie einen PIN zum Starten festlegen. Dieser Schutz ist allerdings standardmäßig nicht eingerichtet. Wann Tesla ein Update für die anfälligen Fahrzeuge ausliefern möchte, ist bislang noch nicht bekannt.


Themen des Beitrags:
ElektrowendeTesla

Jetzt leasen!

BMW iX1
Ab 349,-- €/Monat netto: BMW iX1 eDrive20 • Gewerbe

BMW iX1 Leasing ab 349 Euro im Monat netto [sofort verfügbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,1 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Cupra Born
Für 199,-- €/Monat brutto: Cupra Born 58 kWh 170 kW • Privat

🔥 Cupra Born Leasing für 199 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 15,5 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Volkswagen ID.5
Für 289,-- €/Monat brutto: VW ID.5 Pro 52 kWh 125 kW Pure • Privat

🔥 VW ID.5 Leasing für 289 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,1 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*