Home » News » Elektromobilität » VW stellt den Verkauf von Verbrennern in Norwegen bis zum Jahresende ein

News

VW stellt den Verkauf von Verbrennern in Norwegen bis zum Jahresende ein

Volkswagen ID.4 Pro 4Motion
Volkswagen ID.4 Pro 4Motion; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Der norwegische VW-Importeur Møller Mobility Group verabschiedet sich vom Verbrenner. Der letzte fossile VW Golf kann im Dezember 2023 bestellt werden. Danach bietet Møller nur noch Elektroautos an.

Bereits im vergangenen Jahr hatte der VW-Importeur angekündigt, ab 2024 nur noch Elektroautos verkaufen zu wollen. Dieser ursprünglichen Aussage folgen nun offizielle Schritte. In einer Pressemeldung anlässlich des 75-jährigen Bestehens gab Møller an, sich Ende 2023 vom VW-Verbrenner zu verabschieden. Der Abschied vom Verbrennungsmotor in Norwegen ist folgerichtig. Die Elektromobilität boomt. Das skandinavische Land besticht mit mehr als 80 Prozent Neuzulassungen aus dem Elektrosegment. Laut Regierung solle dieser Wert bis 2025 sogar auf 100 Prozent steigen.

„Es mag seltsam erscheinen, den Meilenstein zu feiern, indem wir Modellikonen aus unserem Portfolio nehmen, aber dies war im Laufe der Zeit eine ehrgeizige und wichtige Initiative“, sagt Ulf Tore Hekneby, Geschäftsführer des Volkswagen-Importeurs Harald A. Møller AS. „Das Ziel war es, Veränderungen voranzutreiben, von denen wir glauben, dass sie von entscheidender Bedeutung sind.“

Seit 1948 importiert Harald A. Møller AS Volkswagen nach Norwegen. In diesen 75 Jahren wurden laut Unternehmen rund 1,1 Millionen VW in dem skandinavischen Land verkauft. Darunter waren in den vergangenen zehn Jahren auch in Summe 102.000 Elektroautos.

Letzter Verbrenner-Golf Ende Dezember

Der Verkauf des letzten Verbrenner-Golfs in Norwegen in diesem Dezember markiere das Ende einer Ära, aber auch den Beginn einer neuen, so Hekneby. „Wir ermutigen jeden, bei seinem nächsten Autokauf ein Elektroauto in Betracht zu ziehen. Der Umstieg auf ein Elektroauto ist ein entscheidender Schritt zur Verringerung des individuellen CO2-Fußabdrucks und insgesamt ein wichtiger Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels“, so der Geschäftsführer weiter.

Der VW ID.4 ist im laufenden Jahr in den Absatzzahlen in Norwegen über alle Antriebsarten hinweg auf Platz 2 gelistet. Der VW ID.3 ist auf Platz 8 gelistet und markiert ein weiteres VW-Elektroauto unter den Top Ten. Die Schwesternmarken Škoda und Audi verbuchen mit dem Enyaq (3. Platz) und dem Q4 e-tron (10. Platz) weitere Top-Platzierungen.

Natürlich ist das mit großem Abstand meistverkaufte Elektroauto in Norwegen das Tesla Model Y, das unter dem Decknamen „Juniper“ sogar aktualisiert werden soll, das Ende September auf 19.575 Neuzulassungen kam.


Themen des Beitrags:
NorwegenVWVW ID.Familie

Jetzt leasen!

Ora Funky Cat
Für 139,-- €/Monat brutto: Ora Funky Cat 126kW 48kWh Batterie 300 Pro • Privat

Ora Funky Cat Leasing für 139 Euro im Monat brutto [Tageszulassung, 08/23]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


BMW i4
Ab 465,-- €/Monat brutto: BMW i4 eDrive35 • Gewerbe • Privat

BMW i4 Leasing ab 465 Euro im Monat brutto [sofort verfügbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Kia EV6
Für 235,-- €/Monat brutto: Kia EV6 58 kWh 125 kW Heckantrieb • Privat

Kia EV6 Leasing für 235 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*