Home » News » Allgemein » Tesla Roadster wird noch 2024 vorgestellt

Raketenantrieb?

Tesla Roadster wird noch 2024 vorgestellt

Tesla Roadster
Tesla Roadster, Bild: Tesla

Elon Musk hat auf X (vormals Twitter) bekannt gegeben, dass der lang erwartete Tesla Roadster noch in diesem Jahr vorgestellt werden soll. 2025 wird nach Angaben des Tesla-CEO dann die Serienproduktion beginnen. Zudem wird auch die Nutzung eines Raketen-Triebwerks immer wahrscheinlicher. Zumindest in einer Version soll der Roadster laut Musk in unter einer Sekunde auf 100 km/h beschleunigen.

Tesla Roadster Beschleunigung: Von 0 auf 100 in unter einer Sekunde?

Tesla ist bekannt dafür, neue Modelle anzukündigen und dann erst Jahre später zu realisieren. So war es beim Cybertruck, der 2019 präsentiert und Ende 2023 auf den Markt gebracht wurde. 2017 zeigte das Unternehmen den Tesla Roadster gemeinsam mit dem Tesla Semi. Der Truck wurde für 2019 angekündigt und erschien 2023. Größer ist die nun die Diskrepanz beim Roadster, der eigentlich schon 2020 fertig werden sollte.

 

Fünf Jahre später ist es wohl endlich so weit. Das kündigte Musk in einem Thread auf X an, wobei er weitere spannende Ausblicke gab. Das für Musk als am wenigsten interessanten Detail scheint auf den ersten Blick unglaubwürdig: von 0 auf 100 km/h soll der Tesla Roadster in unter einer Sekunde beschleunigen.

 

Design steht fest, Entwicklungsziele gesteigert

2017 wurde der Tesla Roadster mit drei Motoren angekündigt. Die damals in Aussicht gestellte Beschleunigung auf Tempo 100 km/h in 1,9 Sekunden ist heute bereits mit einem Tesla Model S Plaid zu schaffen. Kein Wunder also, dass Musk hier nachlegen will.

Ob das Design so kommen wird, wie bei der Vorstellung gezeigt, ist ebenfalls fragwürdig. Bereits beim Cybertruck musste Tesla Kompromisse eingehen. Zumindest scheint das Äußere des Roadsters nun aber festzustehen, sagt Musk auf X.

 

2019 kündigte Musk zudem an, dass der Roadster ein Mischung aus Auto und Raumschiff werde. Wie glaubhaft das ist, sei dahingestellt, allerdings wird das Fahrzeug wohl in Zusammenarbeit mit dem ebenfalls von Musk geleiteten Raumfahrtunternehmen SpaceX gebaut. Eine Art von Raketenantrieb scheint bei dieser Zusammenarbeit und der versprochenen Beschleunigung durchaus wahrscheinlich. Zumal Musk Vorwürfe, das wäre ein Witz, zumindest vor vier Jahren klar dementierte.

Einige Nutzer stellen die Straßenzulassung für ein solches Fahrzeug in Frage. Schon der kantige Cybertruck hat Probleme damit, in Europa zugelassen zu werden. Denkbar ist wohl, dass der Tesla Roadster als normale Version für die Straße und als extreme Version mit Raketenantrieb vorgestellt wird. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald es hier neue Informationen gibt.

Übrigens: Vor 16 Jahren feierte Tesla sein Debüt mit einem umgebauten Lotus. Auch damals hieß das Modell Roadster. Wir berichteten anlässlich des 15. Geburtstags im vergangenen Jahr.

Quellen


Themen des Beitrags:
Elon MuskTeslaTesla Roadster

Jetzt leasen!

BMW iX3
Ab 325,-- €/Monat netto: BMW iX3 INSPIRING • Gewerbe

BMW iX3 Leasing ab 325 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, LZ 7 Monate]

Stromverbrauch: kombiniert: 18,0 - 17,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Cupra Born
Für 199,-- €/Monat brutto: Cupra Born 77 kWh 170 kW • Privat

🔥 Cupra Born Leasing für 199 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar, inkl. Service]

Stromverbrauch: kombiniert: 15,3 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Kia EV6
Für 249,-- €/Monat brutto: Kia EV6 58 kWh 125 kW Heckantrieb • Privat

Kia EV6 Leasing für 249 Euro im Monat brutto [sofort verfügbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*