Home » News » Business » Tesla dominiert die Liste der meisten in Amerika hergestellten Autos

News

Tesla dominiert die Liste der meisten in Amerika hergestellten Autos

Tesla Model S, Model 3, Model X und Model Y
Tesla Model S, Model 3, Model X und Model Y; Quelle: Tesla

Business. Elektromobilität. Tesla dominiert die Liste der meisten in Amerika hergestellten Autos. Das Model Y steht auf dem Spitzenplatz. Platz 2 nimmt das Tesla Model 3 ein.

Bis vor kurzem gab es noch viele Menschen, die nicht einmal wussten, dass Tesla ein amerikanischer Autohersteller ist. 2008 erlitt das Unternehmen um CEO Elon Musk beinahe einen Bankrott, wenn Mercedes-Benz nicht 50 Millionen Dollar investiert hätte. Damals galt Tesla noch als „dumb car company“, eine „dumme Autofirma“. Seit dieser Investition ist der Rest Geschichte. Das Unternehmen wuchs rasend schnell. Im vergangenen Jahr erzielte Tesla beispielsweise einen Rekordgewinn von 5,5 Milliarden Dollar. Im März 2022 hat es das Tesla Model 3 in Europa zum meistverkauften Auto geschafft; und zwar aller Antriebe.

In den vergangenen Jahren ist Tesla zum absoluten Hypeauto und Mainstream geworden. Und der Hersteller ist nicht nur ein US-amerikanischer Autobauer, sondern eher der US-amerikanischste Hersteller.

Model Y und Model 3 auf Platz 1 und 2

Cars.com führt einen jährlichen American Made-Index durch, um zu ermitteln, welche in den USA gefertigten Autos die am meisten „American-made“ Autos sind. Zu den Kategorien, die bei der Bewertung eingehen, gehören:

  • Ort der Endmontage
  • Prozentsatz der US-amerikanischen und kanadischen Teile
  • Herkunftsland für verfügbare Motoren
  • Herkunftsland für verfügbare Übertragungen
  • US-Fertigungsmitarbeiter im Verhältnis zum Fußabdruck des Herstellers

Bereits im vergangenen Jahr belegte Tesla mit seiner Elektro-Limousine Model 3 den ersten Platz. Cars.com hat nun seine Liste für das Jahr 2022 veröffentlicht. In diesem Jahr dominiert Tesla gleich mit zwei Elektrofahrzeugen das Ranking. Außerdem besitzt der Autobauer gleich vier Autos in den Top 10:

Top 10 amerikanische Autos
Top 10 amerikanische Autos; Quelle: Cars.com

„Die Zusammensetzung des diesjährigen mit Spannung erwarteten American-Made-Index ist besonders interessant im Kontext unseres aktuellen Marktes, wo hohe Benzinpreise und knappe Lagerbestände auf ein starkes Verbraucherinteresse an Elektrofahrzeugen und eine erhöhte Nachfrage nach in Amerika hergestellten Produkten treffen. Dass Tesla – eine in Amerika hergestellte vollelektrische Marke – häufig und ganz oben auf der Liste erscheint, könnte auf eine bevorstehende Angleichung der Marktkräfte hindeuten, die wirklich explodieren könnte, sobald wir die Probleme der Mikrochip-Lieferkette durchbrechen, insbesondere wenn die Gaspreise historisch hoch bleiben. Es verheißt auch Gutes für andere OEMs, darunter Honda, Ford und GM, die daran arbeiten, die Produktlinien mit mehr EV- und Hybridoptionen zu diversifizieren“, kommentiert Jenni Newman, die Chefredakteurin von Cars.com, die neue Liste.

Das Model 3 und das Model Y schneiden besser ab als das Model S und das Model X, weil Tesla die Batteriezellen für erstere von Panasonic in der Gigafactory Nevada bezieht, während die Zellen für letzte aus Japan kommen.


Themen des Beitrags:
TeslaTesla Model Y

Jetzt leasen!

Jaguar I-Pace
Für 458,-- €/Monat netto: Jaguar I-Pace EV400S • Gewerbe

SOFORT VERFÜGBAR! Jaguar I-Pace Leasing für 458 (583) Euro im Monat netto [Lagerwagen]

Verbrauch: kombiniert: 23,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Opel Mokka
Für 439,-- €/Monat brutto: Opel Mokka-e • Gewerbe • Privat

Opel Mokka-e Auto-Abo für 439 Euro im Monat brutto [All-inclusive]

Verbrauch: kombiniert: 16,2 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Škoda Enyaq Coupé RS iV
Für 488,-- €/Monat netto: Škoda Enyaq Coupé iV RS • Gewerbe

Škoda Enyaq Coupé iV RS Leasing für 488 (582) Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 14,0 kWh l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*