Home » News » Business » Sono Motors erweitert Kooperation mit Continental um ADAS

News

Sono Motors erweitert Kooperation mit Continental um ADAS

Sono Motors kooperiert mit Continental
Sono Motors kooperiert mit Continental; Quelle: Pressefoto

Business. Technologie. Der Solar Mobility OEM Sono Motors hat seine Kooperation mit dem Technologieunternehmen Continental erweitert. Gegenstand dieser Kooperation ist unter anderem ein fortschrittliches Fahrerassistenzsystem (ADAS), das in das für 2023 geplante Serienfahrzeug Sion integriert werden soll.

Der Automobilzulieferer aus Hannover liefert für die Serienvalidierung des Elektro-Solar-Vans Sion ein „zukunftssicheres“ ADAS-Feature, Software für Regelung des Drehmoments, die Klimaregelung und das Energie-, Lade- und Thermomanagement des elektrischen Antriebs.

Laut Pressemeldung soll jeder Sion das ADAS-Feature serienmäßig erhalten. Das Fahrerassistenzsystem soll das Fahren nicht nur sicherer und komfortabler machen, sondern auch sicherstellen, dass der Sion die kommenden strengeren Verkehrssicherheitsvorschriften der EU einhält. Die erweiterte Zusammenarbeit ermögliche es Sono Motors, durch die Nutzung bestehender moderner Technologien, die Effizienz der Fahrzeugentwicklung zu steigern.

„Unsere Partnerschaft mit Continental begann 2018 mit der Arbeit an Komponenten wie dem E-Motor, der Software für das Fahrzeugsteuergerät und dem Airbag-Steuergerät. Die Ausweitung unserer Kooperation auf andere Bereiche wie ADAS und Fahrzeug-Konnektivität hilft uns nicht nur, schnelle und entscheidende Fortschritte in der Entwicklung zu machen, sondern gibt uns auch die Gewissheit, dass wir unseren Kund:innen Technologie von bewährter Qualität liefern werden“, sagt Laurin Hahn, Mitgründer und CEO von Sono Motors.

So viel Continental steckt im Solarauto Sion
So viel Continental steckt im Solarauto Sion; Quelle: Pressefoto

Weitere Technologie kommt

Im Rahmen der erweiterten Kooperation wird Continental außerdem intelligente Konnektivitäts-Funktionen wie ein passives Zugangs- und Smart-Entry-System bereitstellen. Dieses erkenne automatisch authentifizierte Nutzer:innen, die sich dem Auto nähern, öffne die Fahrzeugtüren und starte die Niederspannungssysteme. Darüber hinaus kommt der Start-Stopp-Knopf und der Crashsensor von Continental.

„Auf dem Continental-Prüfgelände in Frankfurt haben Ingenieur:innen beider Unternehmen bereits ein intensives Testprogramm mit den Serien-Validierungsfahrzeugen gestartet. Dabei werden die integrierten Technologien weiter validiert und verbessert“, berichtete Sono Motors.

Die Produktion des Sion soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 beginnen. Das Fahrzeug konnte Mitte Oktober bereits auf über 42.000 Reservierungen blicken. Der Preis für das Solar-Elektroauto soll bei rund 29.750 Euro liegen.



Jetzt leasen!

MG5 Electric
Für 258,98 €/Monat brutto: MG MG5 EV 51kWh Comfort • Privat

MG MG5 EV Leasing für 259 (353) Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 17,9 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Kia EV6
Ab 268,-- €/Monat brutto: Kia EV6 58 kWh 125 kW Heckantrieb • Privat

Kia EV6 Leasing ab 268 (455) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Elaris Beo
Für 589,35 €/Monat brutto: Elaris Beo • Gewerbe • Privat

Elaris Beo Leasing für 589 (777) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Stromverbrauch: kombiniert: 19,3 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*