Home » News » Technologie » Rückruf VW Golf 8 wegen Software-Update

Again

Rückruf VW Golf 8 wegen Software-Update

VW Golf VIII
VW Golf VIII; Quelle: Pressefoto

Bei Tesla kommen die Updates übers Internet. Der Volkswagen-Konzern muss seine Autos in der Werkstatt aktualisieren. Wegen anhaltender Probleme ruft der Hersteller nun alle Golf 8 europaweit zurück. Rund 220.000 Fahrzeuge sind von der Aktion allein in Deutschland betroffen.

Software-Probleme aus der Welt schaffen

Volkswagen möchte den Fahrern und Fahrerinnen des Golf 8 ein besseres Fahrerlebnis bieten. Da bislang die Software der Autos unausgegoren daher kommt und für viel Kopfzerbrechen sorgt, kommt nun ein Update. Das soll Anwendungen wie die Navigation oder die Sprachsteuerung auf ein angemessenes Level hieven.

Seit Dezember 2019 verkauft Volkswagen die achte Generation seines Dauerbrenners. Seitdem wurden hierzulande rund 220.000 Fahrzeuge verkauft. Die sollen jetzt bitte schön alle in die Werkstatt kommen.

Neufahrzeuge mit besserer Hardware

Ob die derzeitigen Softwareprobleme auch mit der verbauten Hardware zusammenhängen ist unklar. Sicher ist aber, dass Volkswagen bei den neu produzierten Fahrzeugen ab Werk eine leistungsfähigere Hardware verbaut. Welche Unterschiede diese ausmacht, ist nicht bekannt. Sehr wohl aber berichtet Autor Motor Sport, dass VW Bestandskunden das Hardware-Upgrade nicht anbieten will.

Freiwilliger Rückruf

Die Rückrufaktion sei, so erklärt VW, freiwillig und nicht etwa vom Kraftfahrtbundesamt angeordnet. Tatsächlich gibt es mit der bisherigen Software aber immense Schwierigkeiten. Vielerorts melden sich Fahrer:innen zu Wort, deren Schlüssel nicht erkannt werden oder deren Golf 8 ohne Not eine Notbremsung ausführten. Zudem gab es Hinweise darauf, dass die Kilometerstände in der verbundenen App und der Anzeige im Fahrzeug sich unterscheiden würden. Ein vulnerabler Punkt bis hierhin ist auch das System zur Verkehrszeichenerkennung gewesen. Mitunter erkannte die Software Schilder, die es gar nicht gab. Auch einzelne Berichte von Fahrzeugen, bei denen das Entertainmentsystem komplett ausfiel, gab es.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Es ist allerdings nicht das erste umfangreiche Software-Update, dass Golf-Fahrer aufspielen lassen sollten. Auch Anfang des Jahres kam es schon einmal zu einer Update-Aktion.


Themen des Beitrags:
RückrufVWVW GolfVW Golf VIII

Jetzt leasen!

Volkswagen T-Cross
Für 185,-- €/Monat brutto: Volkswagen T-Cross 1.0 TSI OPF MOVE • Privat

VW T-Cross MOVE Leasing für 185 Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug]

Verbrauch: kombiniert: 5,7 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 130 g/km CO2*


Volkswagen Golf GTI Clubsport
Für 279,-- €/Monat netto: Volkswagen Golf GTI Clubsport 2.0 TSI OPF DSG • Gewerbe

VW Golf GTI Clubsport Leasing für 279 Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug]

Verbrauch: innerorts: 11,1 l/100 km • außerorts: 6,2 l/100 km • kombiniert: 7,3 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 166 g/km CO2*


VW ID.Buzz und VW ID.Buzz Cargo
Für 717,57 €/Monat brutto: Volkswagen ID.Buzz Pro 150 kW • Privat

VW ID.Buzz Pro Leasing für 718 (780) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 18,9 kWh100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*