Home » News » Elektromobilität » Rimac Nevera erstmals auf der Straße

News

Rimac Nevera erstmals auf der Straße

Rimac Nevera
Rimac Nevera, Bild: Pressefoto

Fünf Jahre Entwicklungszeit neigen sich dem Ende zu. Das Elektroauto-Start-up Rimac zeigt aktuell ein serienfertiges Fahrzeug, den Rimac Nevera. Das Hypercar wird schon bald an die ersten Kund:innen ausgeliefert.

Im April erst beendete Rimac den Wintertest des Nevera. Das Hypercar mit 1.914 PS konnte auch unter diesen Bedingungen seine Stärken ausspielen. Nun also begann die Serienproduktion im Werk.

Fünf Jahre Entwicklungszeit

Zu Ende gehen fünf Jahre Entwicklung und Tests. Die Antriebstechnologie wurde in dieser Zeit dreimal überarbeitet. 18 Prototypen stellte Rimac vom Nevera insgesamt her. Es wurden 45 Crashtests absolviert und kumuliert 1,6 Millionen Stunden Forschungs- und Entwicklungszeit flossen in das Fahrzeugprojekt hinein.

Das erste Serienfahrzeug lief vor Kurzem vom Ban. Pro Jahr möchte man 50 Stück des Nevera bauen. Die Bauzeit beträgt rund fünf Wochen, in denen eine Menge Handarbeit notwendig ist, um das Fahrzeug zu dem zu machen, was es ist: ein Hypercar.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Dieses allererste Serienfahrzeug wird intern Auto #000 genannt. Es bleibt im Besitz der Firma und soll zu Ausstellungs- und Marketingzwecken zum Einsatz kommen. In dieser Funktion trat es bereits im Juni beim „Goodwood Festival of Speed“ an.

Serienfahrzeuge werden produziert

Bugatti Rimac informiert, dass nun die ersten Serienfahrzeuge entstehen. Dabei dauert die Produktion eines Neveras rund fünf Wochen. Viele der Bauteile werden darüber hinaus im Voraus produziert und dann zusammengesetzt. Über das „Rimac Automobili’s“ Netzwerk und 25 offizielle Händler sollen die Fahrzeuge demnächst in den USA, Europa, dem Mittleren Osten und Asien angeboten werden.

Produktion bereits ausverkauft

Die 50 Fahrzeuge, die Bugatti Rimac im Jahr herstellen möchte, sind bereits jetzt ausverkauft, wie das Unternehmen informiert.

Vier Elektromotoren entwickeln im Never bis zu 1.914 Pferdestärken. Von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde beschleunigt das Auto in 1,85 Sekunden. Um von 0 auf 160 Kilometer pro Stunde zu beschleunigen, benötigt der Nevere lediglich 4,3 Sekunden.

Über den VW-Konzern und ein Joint-Venture mit Bugatti ist auch Porsche mittlerweile an Rimac beteiligt.


Themen des Beitrags:
Bugatti Rimac

Jetzt leasen!

Škoda Enyaq iV
Für 486,55 €/Monat netto: Škoda Enyaq iV 80x • Gewerbe

Škoda Enyaq iV 80x Leasing für 487 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 16,5 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Hyundai Kona Elektro
Für 449,-- €/Monat brutto: Hyundai Kona Elektro 150kW Prime • Gewerbe • Privat

Hyundai Kona Auto-Abo für 449 Euro im Monat brutto [All-inclusive]

Stromverbrauch: kombiniert: 14,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


MG5 Electric
Für 259,-- €/Monat brutto: MG 5 EV • Privat

MG 5 EV Leasing für 259 Euro im Monat brutto [Neuwagen]

Verbrauch: kombiniert: 17,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*