Home » News » Business » Porsches Plan vom Wachstum: Luxus, Elektromobilität und Nachhaltigkeit im Kern

News

Porsches Plan vom Wachstum: Luxus, Elektromobilität und Nachhaltigkeit im Kern

Porsche 911 Targa 4 GTS und Porsche-Chef Oliver Blume und Finanzchef Lutz Meschke
Porsche 911 Targa 4 GTS und Porsche-Chef Oliver Blume und Finanzchef Lutz Meschke; Quelle: Pressefoto

Business. Porsche strebt an die Börse. Der Stuttgarter Sportwagenhersteller wirbt mit hohem Wachstumspotenzial im Luxussegment um künftige Investoren. Aber auch Elektromobilität mit einem neuem Elektro-SUV und Nachhaltigkeit sind Kernpunkte im Wachstumsplan des Autobauers.

„Porsche ist eine globale und ikonische Luxusmarke. Wir sind 100 Prozent Sportwagen und 100 Prozent Luxus“, sagte Firmenchef Oliver Blume anlässlich einer Veranstaltung für Investoren im Forschungs- und Entwicklungszentrum des Unternehmens in Weissach. „Als exklusiver Sportwagenhersteller befinden wir uns im Sweet-Spot der Automobilindustrie. Gleichzeitig profitieren wir von den Skaleneffekten aus der Kooperation mit dem Volkswagen Konzern. Daraus ergeben sich strukturelle Wachstumschancen für uns.“

Der Luxussportwagenhersteller will sich hinsichtlich des Wachstumsplans vor allem auf hochwertige und exklusive Produkte sowie Elektromobilität und Nachhaltigkeit konzentrieren.

Bis zu 39 Milliarden Euro Umsatz

Weiter erklärte Blume, dass der Sportwagenhersteller die Produktpalette mittelfristig erweitern möchte: „Wir planen, unser attraktives Portfolio um ein neues, vollelektrisches Luxus-SUV zu erweitern, das in Leipzig vom Band laufen wird. Damit werden wir unsere Position im automobilen Luxussegment weiter ausbauen. Wir zielen vor allem auf die margenstärkeren Segmente ab und wollen so neue Absatzchancen erschließen.“ Im Klartext heißt das laut Finanzvorstand Lutz Meschke, dass für das laufende Geschäftsjahr 2022 rund 38 bis 39 Milliarden Euro Umsatz und eine Umsatzrendite von rund 17 bis 18 Prozent in Aussicht stehen. Langfristig soll sogar eine Umsatzrendite von mehr als 20 Prozent zu Buche stehen.

„Über unsere mittelfristigen Ziele hinaus streben wir weiteres Aufwärtspotenzial an, insbesondere im Hinblick auf unsere Rentabilität. Porsche kann aus einer beeindruckenden Luxuspositionierung heraus optimistisch in die Zukunft blicken“, so Meschke.

Porsche betrachtet Nachhaltigkeit ganzheitlich

Ein umfassendes Nachhaltigkeitsverständnis sei zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategie, heißt es in der Pressemeldung des Autobauers. Moderner Luxus stehe nicht nur für die Produkte, sondern für das gesamte Unternehmen.

„Wir sehen Nachhaltigkeit ganzheitlich: ökonomisch, ökologisch und sozial. Es ist uns wichtig, Verantwortung zu übernehmen und uns gesellschaftlich zu engagieren“, so Meschke weiter. Ab 2030 will Porsche bereits 80 Prozent der Auslieferungen mit vollelektrischen Fahrzeugen erreichen. Dabei soll die Markteinführung des brandneuen vollelektrischen Porsche Macan helfen. Dieser lässt allerdings noch auf sich warten. Darüber hinaus strebt Porsche eine CO2-neutrale Wertschöpfungskette im Jahr 2030 an, einschließlich einer CO2-neutralen Nutzungsphase für zukünftige Batterie-Modelle.

Porsche Macan
Porsche Macan; Quelle: Pressefoto

Porsche sieht sich für den Wachstum im Luxusautomobilsegment bestens gerüstet. Wachstumstreiber sollen vor allem batterieelektrische Fahrzeuge und SUV sein. Beide Faktoren, mit denen Porsche glänzen wird. Für die Zukunft rechnet Porsche mit einer tendenziell jüngeren und heterogeneren Klientel. Gleichzeitig soll der Anteil an Frauen unter den Porsche-Käufern steigen. Neben Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum setzt der Sportwagenhersteller bei seiner Expansion vor allem auf die USA und aufstrebende Märkte.


Themen des Beitrags:
Porsche

Jetzt leasen!

Ford Mustang Mach-E in Ice White
Für 584,75 €/Monat brutto: Ford Mustang Mach-E AWD 98,8 kWh • Gewerbe • Privat

Ford Mustang Mach-E Leasing für 607 Euro im Monat brutto [Lagerwagen]

Verbrauch: kombiniert: 18,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Mazda MX-30
Ab 243,-- €/Monat brutto: Mazda MX-30 AD`VANTAGE • Gewerbe • Privat

Mazda MX-30 Leasing ab 243 (337) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Stromverbrauch: kombiniert: 17,3 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Tesla Model Y
Für 685,-- €/Monat netto: Tesla Model Y Longe Range AWD • Gewerbe

Tesla Model Y Leasing für 685 (768) Euro im Monat netto [All-inclusive]

Verbrauch: kombiniert: 16,9 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*