Home » News » Allgemein » Offiziell: Nico Hülkenberg wird Fahrer des Audi-Formel 1-Teams

Wechsel zu Sauber

Offiziell: Nico Hülkenberg wird Fahrer des Audi-Formel 1-Teams

Nico Hülkenberg Audi Formel 1
Nico Hülkenberg wird Fahrer des Audi Formel 1-Teams, Quelle: Audi Pressemeldung

Ab 2026 steigt der Deutsche Autobauer in die Formel 1 ein. Neben Mercedes-Benz stellen die Ingolstädter das zweite deutsche Werksteam. Nun haben sich die Verantwortlichen die Dienste des einzigen deutschen Fahrers in der höchsten Klasse des Motorsports gesichert. Nico Hülkenberg wird offiziell ab 2026 für Audi an den Start gehen.

Nico Hülkenberg und Audi: Die perfekte Lösung

Damit nimmt das Projekt Formel 1 für Audi weiter Konturen an. Wie Sparneuwagen berichtete, wird Audi Teil der Formel 1. Bisher war nur bekannt, dass Audi ab der Saison 2026 das elfte Team in der Formel 1 stellen wird. Nun hat man sich mit dem ersten Fahrer geeinigt. Nico Hülkenberg, der letzte verbleibende deutsche Pilot, gilt als Wunschlösung für das Audi Formel 1-Team. Ab 2029 rechnet Audi mit Siegen in der Formel 1.

Audi Formel 1 Konzept
Audi Formel 1 Konzept, Quelle: Audi Pressemeldung

Aktuell fährt Hülkenberg für das amerikanische Team Haas. Bereits im kommenden Jahr, zur Saison 2025, wird sich das aber ändern.

Hülkenberg wechselt Team und liefert „Impulse“ bei Entwicklung

Audi wird den Schweizer Formel 1-Rennstall Sauber übernehmen, um einen schnellen und reibungslosen Einstieg in die Königsklasse des Motorsports zu garantieren. Bereits zur kommenden Saison wird Nico Hülkenberg zu Sauber wechseln, um im verbleibenden Jahr bis zu Audis Einstieg bei der Entwicklung des Fahrzeugs mithelfen zu können. Das teilte der Rennstall in einer gesonderten Pressemeldung mit.

Die Verpflichtung von Nico ist ein nächster Meilenstein für das Formel-1-Projekt von Audi. Mit seinem Speed, seiner Erfahrung und seinem engagierten Teamwork wird er schon 2025 einen wichtigen Beitrag für den Einstieg von Audi in der Saison 2026 leisten“, sagt Andreas Seidl, CEO des künftigen Audi-F1-Werksteams. „Es gab auf Anhieb großes gegenseitiges Interesse, ein Projekt mit dieser Einmaligkeit gemeinsam anzugehen. Nico ist eine starke Persönlichkeit, seine Impulse auf fachlicher und menschlicher Ebene werden uns sowohl bei der Entwicklung des Fahrzeugs als auch beim Aufbau des Teams voranbringen.“

Auch Nico Hülkenberg ist zufrieden mit der Entwicklung und der Perspektive, welche Audi im in der Formel 1 bietet. „Die Perspektive, für Audi an den Start zu gehen, ist etwas ganz Besonderes. Wenn ein deutscher Hersteller mit einer solchen Entschlossenheit in die Formel 1 einsteigt, dann ist das eine einmalige Chance. Das Werksteam einer solchen Automobilmarke mit einer Power Unit made in Germany zu repräsentieren, ist für mich eine große Ehre“, so Hülkenberg.


Themen des Beitrags:
AudiFormel 1

Jetzt leasen!

BMW iX3
Ab 325,-- €/Monat netto: BMW iX3 INSPIRING • Gewerbe

BMW iX3 Leasing ab 325 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, LZ 7 Monate]

Stromverbrauch: kombiniert: 18,0 - 17,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Volkswagen Taigo
Für 166,11 €/Monat brutto: VW Taigo 1.0 TSI OPF Life • Privat

VW Taigo Leasing für 166 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar, inkl. Service]

Verbrauch: kombiniert: 5,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 124 g/km CO2*


BMW X3
Ab 799,-- €/Monat netto: BMW X3 M Competition AT • Gewerbe

BMW X3 M Competition Leasing ab 799 Euro im Monat netto [sofort verfügbar]

Verbrauch: kombiniert: 10,9 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 248 g/km CO2*