Home » News » Elektromobilität » Mercedes Vision EQXX fährt 1.202 Kilometer mit einer Batterieladung

News

Mercedes Vision EQXX fährt 1.202 Kilometer mit einer Batterieladung

Mercedes Vision EQXX in Silverstone; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Er gilt als der effizienteste Mercedes-Benz aller Zeiten. Der Mercedes Vision EQXX hat beim Sommer-Roadtrip von Stuttgart nach Silverstone (GB) beeindruckende 1.202 Kilometer geschafft. Und zwar mit nur einer Batterieladung.

Erst im April hat das Forschungsfahrzeug eine Strecke von Sindelfingen bis nach Cassis an der Côte d’Azur zurücklegt. 1.008 Kilometer mit nur einer Batterieladung sind das gewesen. Einer Pressemeldung des Herstellers zufolge konnte der Vision EQXX diese Distanz nun sogar toppen.

„Die Reise geht weiter – noch weiter, noch effizienter! Erneut hat der VISION EQXX bewiesen, dass er mit einer Batterieladung problemlos mehr als 1.000 Kilometer zurücklegen kann; diesmal unter ganz anderen Bedingungen. Mercedes-Benz will bis 2030 überall dort, wo es die Marktbedingungen zulassen, vollelektrisch sein. Daher ist es wichtig, der Welt zu zeigen, was durch die Kombination von Spitzentechnologie, Teamarbeit und Entschlossenheit erreicht werden kann“, sagt Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz Group AG, Chief Technology Officer, verantwortlich für Entwicklung und Einkauf.

Von Stuttgart nach Silverstone

Nach einer Autobahnsperrung und einer anspruchsvollen Umleitung in Pforzheim überquerte der Vision EQXX die französische Grenze in der Nähe von Straßburg. Mit Autobahntempo ging es durch Nordfrankreich bis nach Calais. Dort wurde der Eurotunnel per Zug passiert. Auf der Weiterfahrt durch Großbritannien musste er sich dem Verkehr auf der M25 rund um London stellen. Das Team legte danach einen Zwischenstopp bei Mercedes-Benz Grand Prix in Brackley ein. Im Anschluss ging es weiter nach Silverstone, wo Nyck de Vries, der für das Mercedes-EQ Formel E Team fährt, den Vision EQXX auf der Kultrennstrecke bis zur Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h ausfuhr. Er drehte insgesamt elf Runden und nutzte die Restreichweite für den Fahrt in die Boxengasse.

Nyck de Vries fährt den Mercedes Vision EQXX in Silverstone
Nyck de Vries fährt den Mercedes Vision EQXX in Silverstone; Quelle: Pressefoto

„Es war eine wahre Freude, den VISION EQXX zu fahren. Ich weiß, wozu dieses Team fähig ist, und es war mir eine Ehre, ein solch beeindruckendes Auto auf einer solch geschichtsträchtigen Rennstrecke fahren zu dürfen“, sagte de Vries.

Während des Sommertrips profitierte der Vision EQXX von seinem innovativen Thermomanagementsystem und erreichte trotz Sommertemperaturen einen Durchschnittsverbrauch von 8,3 kWh auf 100 Kilometer.

Nach Boxenstopp für Crew und Auto ging es aufs Goodwood Festival of Speed weiter

Nach einem Boxenstopp für Crew und Elektroauto ging es für den Vision EQXX aufs Goodwood Festival of Speed weiter, dass vom 23. Bis 26. Juni stattfindet. Dort präsentiert unter anderem Polestar seinen brandneuen Elektro-Prototyp Polestar 5 mit über 884 PS.

Mit zwei erfolgreich absolvierten Fahrten über 1.000 Kilometer Reichweite ohne Ladestopp wird der Vision EQXX seinem Anspruch als effizientester Mercedes-Benz erneut gerecht.

Mercedes Vision EQXX Reisetagebuch
Mercedes Vision EQXX Reisetagebuch; Quelle: Mercedes-Benz


Jetzt leasen!

Opel Mokka Electric
Für 244,-- €/Monat brutto: Opel Mokka-e 100kW Edition • Gewerbe • Privat

Opel Mokka-e Leasing für 244 (327) Euro im Monat brutto [vorkonfiguriert, LZ 06/24]

Stromverbrauch: kombiniert: 15,8 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Hyundai Ioniq 5
Für 319,-- €/Monat brutto: Hyundai IONIQ 5 58 kWh Heckantrieb DYNAMIQ • Privat

Hyundai IONIQ 5 Leasing für 319 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


VW ID.BUZZ mit langem Radstand
Für 389,-- €/Monat brutto: VW ID.BUZZ 77 kWh 150 kW Pro • Privat

💥 VW ID.BUZZ Leasing für 389 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 20,9 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*