Home » News » Allgemein » Gefährliche Fahrt: Robo-Taxi fährt 30 Sekunden in den Gegenverkehr

Robo-Taxi

Gefährliche Fahrt: Robo-Taxi fährt 30 Sekunden in den Gegenverkehr

Waymo Robotaxi
Waymo Robotaxi, Quelle: Gibblesmash, Unsplash

Ein Robo-Taxi von Waymo fuhr im Stadtverkehr von San Francisco für einige Zeit im Gegenverkehr. Der Betreiber spricht von einem Verhalten zur Risikovermeidung, eine Dokumentation auf Video weckt aber Zweifel an dieser Darstellung. 

Ein autonom fahrendes Taxi des Unternehmens Waymo sorgt in San Francisco für Aufsehen. Es ist die einzige Stadt, in der die Fahrzeuge von Waymo bereits vollständig autonom, also auch ohne Sicherheitsfahrer am Steuer, unterwegs sein dürfen. Das dürfen sie erst nach einer ausgedehnten Testphase, Sparneuwagen berichtete. Laut Waymo sind die solcherart fahrenden Fahrzeuge vollkommen sicher, aber eins der Taxis war zuletzt eher halsbrecherisch unterwegs.

Waymo-Taxi fährt in Gegenverkehr

Am vergangenen Freitag kam es zu einem bei näherer Betrachtung doch etwas verstörenden Vorgang, wie aus einem Zeitungsbericht hervorgeht. Eins der Robo-Taxis von Waymo entschloss sich bei der Fahrt durch den Stadtteil South Market, die Spur zu wechseln und die Gegenfahrbahn zu nutzen, auf der dem Taxi auch tatsächlich Fahrzeuge entgegen kommen.

Grundlos geschah das nicht: Waymo führt aus, die Automatik habe einer gestürzten Person auf der richtigen Spur ausweichen und diese dadurch schützen wollen. Tatsächlich befanden sich zur fraglichen Zeit Personen auf E-Scootern und Einrädern auf der Spur des Taxis. Doch nach dem, wie es Waymo ausdrückt, vorsichtigen Ausweichmanöver bleibt das Taxi auf der Gegenfahrbahn und das für insgesamt etwa 30 Sekunden. Es wird dann offenbar von einem weiteren Verkehrsteilnehmer wieder auf die richtige Spur gebracht, das zeigt ein Video, das auf der Plattform Reddit geteilt wurde.

Hier klicken, um den Inhalt von Reddit anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Reddit.

Erster Zwischenfall bei autonomen Taxis

Tests in den letzten Monaten hatten ein Gefühl vergleichsweise hoher Sicherheit vermittelt, die Waymo-Autos sollen in der Regel eine sehr defensive Fahrweise an den Tag legen. Der Betreiber erklärte, bei diesem einmaligen Vorfall gebe es viel zu lernen.

Waymo hat noch keine Zwischenfälle mit seinen selbstfahrenden Taxis zu verzeichnen, ganz anders als Konkurrent Cruise. Beide Unternehmen können ihre Fahrzeuge aber nur in engen Grenzen in der kalifornischen Metropole betreiben.


Themen des Beitrags:
Robotaxi

Jetzt leasen!

BMW iX3
Ab 325,-- €/Monat netto: BMW iX3 INSPIRING • Gewerbe

BMW iX3 Leasing ab 325 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, LZ 7 Monate]

Stromverbrauch: kombiniert: 18,0 - 17,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Volkswagen Taigo
Für 166,11 €/Monat brutto: VW Taigo 1.0 TSI OPF Life • Privat

VW Taigo Leasing für 166 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar, inkl. Service]

Verbrauch: kombiniert: 5,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 124 g/km CO2*


BMW X3
Ab 799,-- €/Monat netto: BMW X3 M Competition AT • Gewerbe

BMW X3 M Competition Leasing ab 799 Euro im Monat netto [sofort verfügbar]

Verbrauch: kombiniert: 10,9 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 248 g/km CO2*