Home » News » Elektromobilität » Erster Elektro-Bentley soll 1.400 PS leisten und unter zwei Sekunden auf 100 km/h beschleunigen

News

Erster Elektro-Bentley soll 1.400 PS leisten und unter zwei Sekunden auf 100 km/h beschleunigen

Bentley auf dem Weg zur nachhaltigsten Luxusmarke
Bentley auf dem Weg zur nachhaltigsten Luxusautomarke; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Die Luxusmarke Bentley will ab 2030 nur noch reine Elektroautos anbieten. Bereits ab 2025 plant die Marke in jedem Jahr einen neuen Vollstromer auf den Markt zu bringen. Das erste Batterie-angetriebene Modell soll mit 1.400 PS kommen und in unter zwei Sekunden auf 100 km/h beschleunigen.

In einem Gespräch mit Automotive News bestätigte Bentley-Chef Adrian Hallmark, das erste vollelektrische Modell der Marke werde mit 1.400 PS kommen und in der Lage sein, in etwa 1,5 Sekunden von 0 auf 60 mph (97 km/h) zu beschleunigen. Weiter sagte er, die Beschleunigung solle allerdings nicht das Hauptverkaufsargument des Elektroautos sein. „Für uns ist es nicht die Brutalität der Beschleunigung, die uns definieren kann.“

Müheloses Überholen durch enormes Drehmoment auf Abruf

Für Hallmark sei das Hauptmerkmal des Elektro-Bentleys eher das mühelose Überholen durch ein enormes Drehmoment auf Abruf. „Die meisten Leute genießen die Beschleunigung von 30 bis 70 Stundenkilometern oder in Deutschland von 30 bis 150 Stundenkilometer“, so Hallmark bezugnehmend auf die enorme Kraft beim Beschleunigen. Diese Kraft solle sogar bei einigen Übelkeit hervorrufen können, räumte er ein. Deshalb plane Bentley eine Wahlmöglichkeit bei der Dynamik. Käufer:innen sollen entscheiden können, ob sie eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 2,7 oder 1,5 Sekunden haben wollen.

Gerüchten zufolge soll der neue Elektro-Bentley entweder eine hochbeinige Limousine oder ein SUV werden. Hallmarks zufolge solle das Fahrzeug die bestehende Modellpalette Bentleys ergänzen. Auf jeden Fall wird das Elektroauto in Crewe, Großbritannien, gebaut werden. Die „Dream Factory“-Zentrale des Autoherstellers in Crewe hat erst kürzlich beeindruckende Zahlen auf dem Weg zur CO2-Neutralität gezeigt.

Variante soll 250.000 Euro kosten

Bentleys erstes Elektroauto wird auf der PPE-Architektur (Premium Performance Electric) stehen, die von den Konzernschwestern Audi und Porsche entwickelt wird. Die Plattform „bietet uns die Batterietechnologie selbst, die Antriebseinheiten, die autonome Fähigkeit, die Fähigkeit des vernetzten Autos, die Karosseriesysteme und einige Innovationen in diesen Bereichen“, sagte Hallmark.

Eine Variante des Vollstromers soll 250.000 Euro kosten, heißt es weiter. Dieser Preis ergäbe sich aber nicht aus einer teuren Batterie. Die seien verhältnismäßig sogar billiger als der 12-Zylinder-Motor von Bentley.


Themen des Beitrags:
Bentley

Jetzt leasen!

Polestar 2
Ab 719,-- €/Monat brutto: Polestar 2 Aktion • Gewerbe • Privat

Polestar 2 Auto-Abo ab 719 Euro im Monat brutto [Alles inklusive – außer Tanken]

Stromverbrauch: kombiniert: 17.1 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Fiat 500e Cabriolet
Für 199,-- €/Monat brutto: Fiat 500e Cabriolet • Gewerbe • Privat

Fiat 500e Cabriolet Leasing für 199 Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug]

Verbrauch: kombiniert: 14,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Polestar 2
Für 378,77 €/Monat brutto: Polestar 2 Standard Range Single Motor • Gewerbe • Privat

Polestar 2 Leasing für 397 (522) Euro im Monat brutto [Neuwagen]

Verbrauch: kombiniert: 17,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*