Home » News » Elektromobilität » Erste Tesla Model Y aus Grünheide transportiert

News

Erste Tesla Model Y aus Grünheide transportiert

Tesla Model Y
Tesla Model Y; Quelle: Craventure Media/Unsplash

Elektromobilität. Kurz vor Jahresende 2021 wurde ein Auto-Transporter mit Tesla Model Y, offenbar aus Grünheide, in der Nähe der Gigafactory bei Berlin gesichtet. Ein Tesla-Fahrer entdeckte scheinbar wenig später eines der transportierten Model Y in Norwegen.

Deutsches Model Y in Norwegen entdeckt

Obwohl das Jahr 2021 ohne für Tesla-Chef Elon Musk erhoffte Produktionsgenehmigung vonstattengegangen ist, waren Mitarbeiter:innen in der Gigafactory in Grünheide dennoch aktiv. Dank einer im Oktober erteilten Vorab-Genehmigung durfte der US-amerikanische Autobauer 250 Karosserien für das Model Y produzieren und lackieren. Immer wieder tauchten Fotos und Videos von Testproduktionen auf. Kurz vor Jahresende wurde scheinbar ein Auto-Transporter mit aus der deutschen Gigafactory stammenden Model Y Performance in der Nähe gesichtet. Wenig später sogar eines der Elektroautos in Norwegen.

Tesla Model Y Performance Auto-Transporter nahe der Gigafactory Grünheide
Tesla Model Y Performance Auto-Transporter nahe der Gigafactory Grünheide; Quelle: Berlin-Brandenburg Electric e. V., Michael Tobias

Das Foto des Auto-Transporters stammt vom Verein Berlin-Brandenburg Electric, dessen Vorsitzender vor ein paar Tagen die Bilder selbst aufgenommen habe. Es handelt sich um sechs schwarze Model Y, die aufgrund der großen, schwarzen Felgen und der roten Bremssättel klar als Performance-Variante erkennbar sind. Aufgrund der fehlenden Plastik-Verkleidungen im Heck-Bereich bei zwei Fahrzeugen geht der Verein Berlin-Brandenburg Electric davon aus, dass die Fahrzeuge auf dem Weg zum Crashtest sein könnten.

Eine andere, naheliegende Vermutung wäre, dass die Autos aus Testzwecken auf dem Weg in ein strengeres Klima sind. Nur einen Tag später wurde ein im Schnee stehender Model Y Performance mit Münchner Kennzeichen vor einem Service-Center von Tesla in Norwegen entdeckt. Der Blog Tesla Drive Canada berichtete, dass es sich bei diesem Fahrzeug wirklich um ein in Grünheide produziertes Model Y handelt. Das sei aufgrund der Identifikationsnummer XP7 eindeutig nachweisbar. Das Kürzel steht für die deutsche Fabrik.

Model Y in schwarz oder weiß

Im Konfigurator ist die voraussichtliche Lieferung der Performance-Variante in Deutschland mit „Anfang 2022“ angegeben. Noch liegt allerdings keine endgültige Genehmigung vor. Kurz vor Weihnachten ließ das Umweltministerium Brandenburgs allerdings durchblicken, dass alle von Tesla und anderen Stellen benötigten Unterlagen vorlägen. Eine Genehmigung und damit der Serienstart des Model Y in Brandenburg scheint also kurz bevor zu stehen. Zunächst will der US-amerikanische Autobauer das Model Y nur in schwarz und weiß produzieren. Später sollen dann drei neue Farben dazukommen.

Mit dem Start der neuen Gigafactory in Grünheide sowie der neuen Fabrik in Austin, Texas, strebt der Autobauer eine verdoppelte Produktion als bisher an.


Themen des Beitrags:
GrünheideTeslaTesla Model Y

Jetzt leasen!

Volvo XC60 Facelift
Für 519,-- €/Monat netto: Volvo XC60 T6 AWD Recharge Core • Gewerbe

Volvo XC60 Leasing für 519 Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug]

Verbrauch: kombiniert: 19,0 kWh l/100 km • kombiniert: 1,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 22 g/km CO2*


Cupra Formentor VZ
Für 369,-- €/Monat brutto: Cupra Formentor 1.4 e-Hybrid 180kW VZ DSG • Gewerbe • Privat

Cupra Formentor VZ 1.4 e-Hybrid Leasing für 369 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Verbrauch: kombiniert: 1,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 32 g/km CO2*


Volvo XC90
Für 592,54 €/Monat netto: Volvo XC90 T8 AWD Recharge Core • Gewerbe

Volvo XC90 Leasing für 599 Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug]

Verbrauch: kombiniert: 20,5 kWh/100 km • kombiniert: 1,2 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 28 g/km CO2*