Home » News » Elektromobilität » Elektro-Jeep Avenger ab sofort in allen Versionen bestellbar

News

Elektro-Jeep Avenger ab sofort in allen Versionen bestellbar

Jeep Avenger 1st Edition; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Der erste vollelektrische Jeep, der Jeep Avenger, war in seiner 1st EDITION seit Dezember 2022 bestellbar. Ab sofort öffnet der Autobauer alle Ausstattungslinien des Elektro-Jeeps für seine Kund:innen.

Nach dem Erfolg der 1st EDITION sind nun auch die Basisversion Avenger sowie die Ausstattungsversionen Longitude, Altitude und die Top-Version Summit bestellbar. Die Basisversion startet ab einem Preis von 37.000 Euro.

„Der Jeep Avenger ist der neue Einstiegspunkt in die Jeep-Palette und wir erwarten, dass er bis zum Jahr 2024 unser bestverkauftes Modell sein wird. Er erweitert unser Angebot um eine neue Stufe der Elektrifizierung und ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung der Marke Jeep“, sagte Luigi Saia, Leiter Marke Jeep in Deutschland, in einer Pressemeldung von Mittwochmorgen. „Der Jeep Avenger ist emotional, cool, macht Spaß, ist trendy und hebt sich von der Masse ab“, fügte er hinzu.

400-Volt-Elektromotor und 400 bis 550 Kilometer Reichweite

Das Gemeinschaftsunternehmen Emotors liefert den 400-Volt-Elektromotor, der 156 PS und ein maximales Drehmoment von 260 Newtonmeter leisten kann. Die von Stellantis hergestellte 54-kWh-Batterie bietet eigenen Aussagen zufolge eine hohe Energiedichte und ein hervorragendes Verhältnis zwischen Nennleistung und nutzbarer Energie (51 kWh). Sie besteht aus 17 Modulen und 102 Zellen mit der Lithium-Ionen-Chemie NMC 811. Im WLTP-Zyklus sorgt sie für eine elektrische Reichweite von 394 bis 550 Kilometer.

Dank eines Mode-4-Ladekabels lässt sich der Jeep Avenger mit 100 kW Gleichstrom an einer öffentlichen Schnellladestation zeiteffizient aufladen. Für eine Reichweite von 30 Kilometern genügen beispielsweise drei Minuten. In 24 Minuten lädt der Avenger von 20 bis 80 Prozent voll. Mit einem Mode-3-Kabel für 11 kW Wechselstrom ist eine leere Batterie an einer Wallbox oder einer öffentlichen Station in 5,5 Stunden vollkommen aufgeladen.

Das Elektro-SUV fährt serienmäßig mit Vorderradantrieb, Selec-Terrain und Bergabfahr-Assistent. Das Selec Terrain-System bietet sechs Modi: „Normal“ für alltägliche Fahrten, „Eco“ zur Erhöhung der Reichweite, „Sport“ für mehr Fahrspaß, „Snow“ für maximale Traktion, „Mud“ zur Optimierung der Leistung im Schlamm und zur Verbesserung der Bodenhaftung und „Sand“ zur Begrenzung des Risikos, auf sandigem Boden stecken zu bleiben.

Die Ausstattungsversionen im Überblick

Der Avenger ist unkompliziert und intuitiv. Es gibt vier Ausstattungsversionen, sieben Karosseriefarben und bis zu fünf Pakete, mit denen Kund:innen das Elektroauto an ihre Bedürfnisse anpassen können. Hier gibt es einen Überblick über die Ausstattungen. Zu den Farben gehören die drei Uni-Farbtöne Snow White, Volcano Black und Ruby Red. Darüber hinaus gibt es noch die vier Metallic-Farben Sun Yellow, Lake Blue-Green, Granite Grey und Stone Grey.

  • Avenger: Das Einstiegsmodell in die Jeep-Elektrowelt rollt auf schwarzen, 16 Zoll großen Stahlrädern und strahlt aus LED-Reflektor-Scheinwerfern. Ausgestattet mit der neuesten Technologie in Bezug auf Sicherheit und Leistungsfähigkeit, verfügt es über eine Cruise Control und einen Spurhalteassistenten und ist serienmäßig mit einem Infotainmentsystem mit 26 Zentimeter Bildschirmdiagonale und einem digitalen Kombiinstrument mit 18 Zentimetern Bildschirmdiagonale ausgestattet. Darüber hinaus bietet bereits der Einstiegs-Avenger eine automatische Klimaanlage, die Bergabfahrhilfe Hill Descent Control, Selec-Terrain Traktionssystem, Parksensoren hinten und die Connected Services.
  • Longitude: Neben stilistischen Akzenten wie 16 Zoll großen Leichtmetallrädern und Türgriffen in Wagenfarbe bringt Longitude zusätzlich zu auch Funktionales wie den praktischen doppelten und in der Höhe verstellbaren Kofferraumboden mit.
  • Altitude: Eleganz und Komfort vereint mit 17 Zoll großen Leichtmetallrädern, silberfarbenen Unterfahrschutzverkleidungen und hochwertigen Stoff-/Vinylsitzen passend zur silberfarbenen Armaturenbrettblende und den gleichfarbigen Akzenten im Innenraum. Über das Longitude Level hinaus gehört die elektrische Heckklappe mit berührungsfreier Bedienung zur Serienausstattung.
  • Summit: Das Spitzenmodell auf 18 Zoll großen Leichtmetallrädern verfügt serienmäßig über die anderen Ausstattungslevels hinaus über Voll-LED-Rückleuchten sowie im Innenraum eine mehrfarbige Ambientebeleuchtung, eine gelbe Armaturenbrettverkleidung und eine induktive Ladestation. Der Avenger Summit kann Level 2 autonom Fahren, und erleichtert den Alltag außerdem mit 360°-Parksensoren und Rückfahrkamera mit drohnenähnlichem Blick von oben.

Für alle Ausstattungsvarianten außer der Basisversion sind je nach Ausstattung bis zu fünf verschiedene Pakete erhältlich, die eine Personalisierung in den Bereichen Infotainment, Funktionalität, Fahrassistenz, Stil und Komfort bieten. Es gibt das Technologie-, das Style-, das Infotainment-, das Komfort- und das LED-Paket.

Preise für alle Versionen des Jeep Avengers
Preise für alle Versionen des Jeep Avengers; Quelle: Jeep

Themen des Beitrags:
Jeep

Jetzt leasen!

Nissan Ariya
Für 399,-- €/Monat brutto: Nissan Ariya 63kWh • Gewerbe • Privat

Nissan Ariya Leasing für 399 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 23,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


VW ID.Buzz und VW ID.Buzz Cargo
Für 717,57 €/Monat brutto: Volkswagen ID.Buzz Pro 150 kW • Privat

VW ID.Buzz Pro Leasing für 718 (780) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 18,9 kWh100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


BMW iX1
Für 435,94 €/Monat brutto: BMW iX1 xDrive30 • Privat

BMW iX1 xDrive30 Vario-Leasing für 436 (498) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 17,0 kWh /100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*