Home » News » Elektromobilität » Einsteigerversion Fiat 600e RED startet bei 36.940 Euro

News

Einsteigerversion Fiat 600e RED startet bei 36.940 Euro

Fiat 600e
Fiat 600e, Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Der italienische Hersteller Fiat stellt die Ausstattungslinien La Prima und RED für den vor allem bei Familien beliebten Fiat 600e vor. Die Einsteigerversion Fiat 600e RED startet bei einem Preis von 36.490 Euro.

Der Fiat 600e gilt als Vorreiter für nachhaltige urbane Mobilität. Er wurde in Anlehnung an den Erfolg seine Vorgängers Fiat 600 aus den 1950er-Jahren mit kompakten Abmessungen und fünf Türen im schnell wachsenden B-Segment positioniert. Er ist das zweite vollelektrische Modell, nach dem Fiat 500e und soll Stadtmenschen und Outdoor-Fans zugleich begeistern. Er weist mit einer Länge von 4,17 Meter ein komfortables Platzangebot für fünf Personen auf und verfügt über großzügige Staumöglichkeiten im Inneren. Mit einer elektrischen Reichweite von mehr als 400 Kilometer im WLTP-Zyklus und einem ikonischen Design spiegelt der Fiat 600e vor allem Werte wie Stil und Nachhaltigkeit wider, heißt es in einer Pressemeldung des Herstellers von Freitagmittag.

Der Antrieb des neuen Fiat 600e

Der neue Fiat 600e basiert auf der neuen CMP-Plattform der Stellantis Gruppe, die sich sowohl für vollelektrische als auch hybride Antriebe eignet. Aufbauend auf dieser Plattform wollten die Ingenieure ein Fahrzeug schaffen, das ein großzügiges Raumangebot bei kompakten Außenmaßen, ein cooles Fahrzeug für die Stadt und ein ikonisches Design mit hoher Effizienz kombiniert.

Die Lithium-Ionen-Batterie besitzt eine Kapazität von 54 kWh. Damit wird eine kombinierte Reichweite von mehr als 400 Kilometer ermöglicht. Im reinen Stadtgebrauch sollen sogar mehr als 600 Kilometer drin sein. Die hohe Reichweite, die den Fiat 600e zum perfekten Alltagsbegleiter macht, ist das Ergebnis einer optimierten Leistung von Batterie und Elektromotor, aber auch der effektiven Aerodynamik und des niedrigen Gewichts. Der Elektromotor kann 156 PS leisten und beschleunigt den Wagen in 9,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Bei 150 km/h ist auf der Autobahn Schluss. An 100-kW-Ladestationen kann der Fiat 600e in weniger als einer halben Stunde bis zu 80 Prozent aufgeladen werden. An AC-Ladestationen ist Laden mit 11 kW über das serienmäßig enthaltene Mode-3-Kabel möglich. Die vollständige Aufladung der Batterie ist dann in weniger als sechs Stunden gewährleistet.

Innovative Sicherheitsfunktionen und moderne Konnektivität

Der neue Fiat 600e ist mit fortschrittlichen Sicherheits- und Fahrerassistenzfunktionen ausgestattet. Zur Serienausstattung gehören unter anderem sechs Airbags, eine Geschwindigkeitsregelanlage, Spurhalteassistent und Parksensoren hinten. Der Intelligente Geschwindigkeitsassistent erkennt Geschwindigkeitsbegrenzungen und empfiehlt deren Einhaltung, während der Totwinkel-Assistent beim Spurwechsel vor anderen Fahrzeugen warnt, die in den Außenspiegeln nicht zu sehen sein könnten. Darüber hinaus verfügt der Fiat 600e über eine Radfahrer- und Fußgängererkennung sowie einen Notbremsassistent.

Das Infotainmentsystem des neuen Fiat 600e wird über einen Monitor mit einer Bildschirmdiagonale von 10,25 Zoll (26 Zentimeter) gesteuert, das zentrale Kombiinstrument ist 7,0 Zoll groß (17,8 Zentimeter). Die Einbindung von entsprechend ausgestatteten Smartphones ist mittels Android Auto und Apple CarPlay komfortabel.

Fiat 600e RED und Fiat 600e La Prima
Fiat 600e RED und Fiat 600e La Prima; Quelle: Pressefoto

Zur Serienausstattung der Einsteigerversion Fiat 600e RED zählen beispielsweise elektrisch verstellbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorne, ein Audiosystem mit vier Lautsprechern und Klimaautomatik. Der Fahrersitz lässt sich sechsfach verstellen, der Beifahrersitz vierfach. Ein schlüsselloses Schließsystem (Keyless Entry) und die elektrische Parkbremse vervollständigen die serienmäßige Ausstattung.

Die Top-Version ist der Fiat 600e La Prima. Die vorderen Sitze des Fiat 600e La Prima sind in drei Stufen beheizbar. Darüber hinaus weist der Fahrersitz eine Massagefunktion vor. Die Sitzbezüge sind aus elfenbeinfarbenem Kunstleder gefertigt und weisen FIAT-Monogramme auf den Sitzflächen auf. Der Fiat 600e La Prima verfügt über eine erweiterte Sicherheitsausstattung. Die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage (ACC) hält die gewählte Geschwindigkeit unter Berücksichtigung des umgebenden Verkehrs. Darüber hinaus machen 360-Grad-Drone-View-Parksensoren und die Rückfahrkamera mit dynamischen Führungslinien Parkmanöver und Fahren mit begrenztem Platz rings um das Fahrzeug noch sicherer. Die Serienausstattung des neuen Fiat 600e La Prima umfasst außerdem 18-Zoll-Leichtmetallräder, ein Audiosystem mit sechs Lautsprechern, ein Navigationssystem, eine Vorrichtung zum kabellosen Laden entsprechend ausgestatteter Smartphones sowie die elektrische Heckklappe „Hands-Free-Access“. Die Topausstattungslinie startet bei einem Preis von 42.490 Euro.


Themen des Beitrags:
FiatFiat 600eStellantis

Jetzt leasen!

Fiat 500 Elektro
Für 119,-- €/Monat brutto: Fiat 500 Elektro Limousine 42 kWh • Gewerbe • Privat

Fiat 500 Elektro Leasing für 119 Euro im Monat brutto [Gebrauchtwagen]

Stromverbrauch: kombiniert: 14,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Volkswagen ID.4 Pro 4Motion
Für 246,-- €/Monat brutto: VW ID.4 52 kWh 125 kW Pure • Privat

🔥 VW ID.4 Leasing für 246 Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,5 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


VW ID.3
Für 224,01 €/Monat brutto: Volkswagen ID.3 Pure 52 kWh 125 kW • Privat

🔥 VW ID.3 Leasing für 224 Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug]

Stromverbrauch: kombiniert: 15,2 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*