Home » News » Business » Dacia präsentiert Outdoor-Studie Dacia Manifesto mit neuen Funktionen

News

Dacia präsentiert Outdoor-Studie Dacia Manifesto mit neuen Funktionen

Konzeptauto Dacia Manifesto; Quelle: Pressefoto

Business. Auf dem Pariser Autosalon kommenden Monat will Dacia eine Reihe neuer Funktionen vorstellen, die Platz in zukünftigen Modellen erhalten werden. Dazu nutzt Dacia die Outdoor-Studie Dacia Manifesto.

In einer Pressemeldung von Freitagfrüh zeigt Dacia das Manifesto-Konzeptauto. Es ist ein robuster Offroad-Buggy. Während der Zweisitzer keine direkte Vorschau auf ein neues Auto sein wird, gilt der Manifesto dennoch als eine Art Absichtserklärung des Herstellers, wie sich die Marke entwickeln soll.

Dacia-Designdirektor David Durand sagte, das neue Konzept sei ein „superkompaktes Open-Air-Fahrzeug, das sich in die Natur einfügt. Es ist eine großartige Möglichkeit, Ideen ohne Produktionsdruck zu sammeln.“

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Umweltschonendes Fahrzeug für Outdoor-Aktivitäten

In einer Pressemeldung erklärt der Autobauer, dass der Dacia Manifesto das Konzept eines minimalistischen Allrad-Fahrzeugs mit einer Fülle von Ideen, die den Alltag auf- und abseits befestigter Wege maßgeblich erleichtern, vereint.

Erschwinglich und umweltschonend, zudem mit den typischen Dacia-Werten der Robustheit und Zuverlässigkeit, soll das Konzeptauto den Austausch mit der Natur und Fahrer:innen garantieren. Die Studie ermöglicht ein ungefiltertes Open-Air-Erlebnis durch das Fehlen von Türen, Fenstern und der Windschutzscheibe. Die Karosserie besteht im Übrigen aus einer neuen Kunststoffart namens Starkle, die zu 20 Prozent aus recyceltem und bereits verarbeitetem Polypropylen besteht, um den Paneelen ein gesprenkeltes Aussehen zu geben.

Innenraum Konzeptauto Dacia Manifesto
Innenraum Konzeptauto Dacia Manifesto; Quelle: Pressefoto

Trotz minimalistischem Design punktet der Manifesto mit einer stetigen Vernetzung. Der einfache, effektive und wirtschaftliche Bring-Your-Own-Device-Ansatz von Dacia ermöglicht die vollständige Integration des in Griffweite an der Armaturentafel befestigten Smartphones. Dieses bringt die Verknüpfung mit dem Bordcomputer mit sich. Außerdem glänzt der Manifesto mit einer Solo-Leuchteinheit, die abnehmbar ist und bei Bedarf auch als Taschenlampe verwendet werden kann. Darüber hinaus stellt der Manifesto Dacias „YouClip“ vor, eine Funktion, die in zukünftigen Modellen angeboten wird, beginnend mit dem Duster der nächsten Generation im nächsten Jahr. Es ist im Wesentlichen ein universeller Befestigungspunkt, der eine ganze Reihe von Zubehörteilen aufnehmen kann, von Getränkehaltern bis hin zu Telefonhalterungen.

Dank Allradantrieb, einer überdurchschnittlich großen Bodenfreiheit, großdimensionierten Rädern und der Buggy-Karosserie soll das Fahrzeug dem anspruchsvollsten Gelände standhalten. Das Interieur ist wasserfest. Die Sitzbezüge können bei echten Outdoor-Abenteuern abgenommen und zu einem Schlafsack umfunktioniert werden. Ebenfalls nützlich fernab jeder Zivilisation ist die herausnehmbare Batterie mit Haushaltssteckdose, die als Energiequelle verwendet werden kann.

Outdoor Abenteuer mit dem Dacia Manifesto
Outdoor Abenteuer mit dem Dacia Manifesto; Quelle: Pressefoto

Eco-Smart: Das Interieur besteht aus umweltschonenden Recycling-Materialien

Besonders an Dacias neuem Konzeptauto ist der minimale ökologische Fußabdruck. Das geringe Fahrzeuggewicht trägt dazu bei, dass der Energieverbrauch geringer ist. Der Allrounder ist rund 300 Kilogramm leichter als die Konkurrenz. Das liegt darin, dass ein Großteil der Karosserie des Manifesto aus recycelten Kunststoffen besteht. Das Konzeptauto hat keinen bestimmten Antriebstyp, Dacias Advanced Design Chef Romain Gauvin beschreibt es als „Multifuel“, das mit allem von Benzin und LPG bis hin zu Hybrid und Elektro angetrieben werden kann.

Ein innovatives Merkmal des Manifesto sind die 850 Millimeter Airless-Reifen, die pannensicher sind und dieselbe Lebensdauer wie das Konzeptauto selbst haben sollen. Darüber hinaus sollen sie umweltschonender sein und Kosten sparen. Wichtig: Um langfristig Spritkosten zu sparen, ist es klug, den Reifendruck regelmäßig zu überprüfen.

Blick ins Cockpit des Dacia Manifesto mit Bring-Your-Own-Device
Blick ins Cockpit des Dacia Manifesto mit Bring-Your-Own-Device; Quelle: Pressefoto

Der Innenraum des Konzeptautos besteht wie die Armaturentafel beispielsweise aus Korkbelag. Auf verchromte Zierelemente wird bewusst verzichtet.

„Bei Dacia bleiben wir gerne realistisch. Deshalb entwickeln wir neue Ideen nicht nur in 3D-Simulationen, sondern wollen auch wissen, wie sie in der Wirklichkeit aussehen. Das MANIFESTO Concept Car ist mehr als ein Designobjekt, er verkörpert auch unsere Vision und vereint eine breite Palette von Innovationen. Einige davon sind extrem, aber dennoch für die Kunden erschwinglich. Wir werden manche von ihnen in zukünftigen Dacia Modellen einsetzen“, sagt Dacia Design Direktor David Durand.


Themen des Beitrags:
Dacia

Jetzt leasen!

Škoda Superb Combi iV
Für 494,-- €/Monat netto: Škoda Superb Combi 2.0 TDI DSG Sportline • Gewerbe

Škoda Superb Combi Leasing für 494 Euro im Monat netto [Tageszulassung]

Verbrauch: innerorts: 6,1 l/100 km • außerorts: 4,0 l/100 km • kombiniert: 4,7 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 144 g/km CO2*


Alfa Romeo Tonale 2022
Für 449,80 €/Monat brutto: Alfa Romeo Tonale 1.5T Veloce 48V Hybrid • Gewerbe • Privat

Alfa Romeo Tonale Leasing für 398 Euro im Monat brutto [Vorbesteller]

Verbrauch: innerorts: 7,0 l/100 km • außerorts: 6,0 l/100 km • kombiniert: 5,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 145 g/km CO2*


VW Golf VIII
Für 267,-- €/Monat brutto: Volkswagen Golf VIII 1.5 eTSI OPF Style DSG • Privat

VW Golf VIII Leasing für 267 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Verbrauch: innerorts: 5,7 l/100 km • außerorts: 4,2 l/100 km • kombiniert: 4,8 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 117 g/km CO2*