Home » Ratgeber » Tipps » Wie reinige ich mein Auto am besten

Ratgeber

Wie reinige ich mein Auto am besten

Autoreinigung
Autoreinigung; Quelle: HutchRock/pixabay

Das Auto ist für viele Menschen mehr als ein reines Objekt zur Fortbewegung. Es dient viel zu häufig auch als Prestigeobjekt und sollte deswegen natürlich entsprechend gepflegt werden. Auch längere Fahrten lassen sich in einem sauberen Auto viel gemütlicher gestalten. Wir zeigen die wichtigsten Schritte, um euer Fahrzeug, egal, ob ihr es gekauft oder geleast habt, sowohl innen als auch außen sauber halten zu können.

Den Innenraum säubern

Die Innenräume von Autos sind oft schwer sauber zu halten. Sie neigen nicht nur dazu, Schmutz und Staub anzusammeln, sondern leiden auch unter verschütteten Flüssigkeiten und Flecken. Während manche Autobesitzer ihr Auto von einem professionellen Reiniger gründlich reinigen lassen, machen andere die Arbeit lieber selbst. Die gute Nachricht ist, dass es ein paar einfache Maßnahmen gibt, die dazu beitragen können, dass der Innenraum des Fahrzeugs optimal aussieht. Zunächst solltet ihr regelmäßig staubsaugen und dabei besonders auf die Fußmatten und Sitze achten. Als Nächstes solltet ihr die Oberflächen mit einem milden Reinigungsmittel oder Shampoo abwischen. Hartnäckigere Flecken könnt ihr einfach vor der Wäsche mit einem Fleckenentferner vorbehandeln. Eine regelmäßige Reinigung des Autos sorgt dafür, dass es für eine lange Zeit so aussieht wie frisch vor der ersten Fahrt.

Für saubere Felgen sorgen

Es ist sowohl aus ästhetischen als auch aus funktionalen Gründen wichtig, die Felgen eures Autos sauber zu halten. Angesammelter Schmutz, Bremsstaub und Straßenschmutz können eure Felgen nicht nur stumpf aussehen lassen, sondern auch ihre Fähigkeit, die Bremsen richtig zu kühlen, beeinträchtigen. Zum Glück ist die Felgenreinigung relativ einfach. Für eine Grundreinigung benötigt ihr eine milde Seife, ein weiches Tuch und eine Bürste mit weichen Borsten. Mischt zunächst die Seife mit Wasser in einem Eimer. Wischet dann mit dem Tuch die Felgen ab und achtt dabei besonders auf die Stellen, die besonders schmutzig sind. Verwendet schließlich die Bürste, um hartnäckigen Schmutz und Verunreinigungen zu entfernen. Spült die Felgen gründlich mit Wasser ab und trocknet sie mit einem sauberen Handtuch. Die besten Ergebnisse erzielt ihr, wenn ihr eure Autofelgen regelmäßig reinigt.

Freie Sicht durch klare Scheiben

Autoscheiben können sowohl innen als auch außen schmutzig werden. Die Innenseite der Scheiben neigt dazu, durch Fingerabdrücke oder Make-up verschmutzt zu werden. Auf der Außenseite der Scheiben sammeln sich Schmutz, Staub und Pollen. Um Autoscheiben zu reinigen, beginnt ihr mit der Innenseite. Verwendet ein Mikrofasertuch oder ein anderes weiches Tuch, um Kratzer auf der Scheibe zu vermeiden. Achtet darauf, dass ihr einen Reiniger verwendet, der für Glas geeignet ist. Für die Außenseite könnt ihr warmes Wasser und Spülmittel verwenden. Wenn die Fenster besonders schmutzig sind, könnt ihr eine Essiglösung verwenden. Mischt einen Teil Essig mit zehn Teilen Wasser. Sprüht die Lösung auf die Außenseite des Fensters und wischt es mit einem Mikrofasertuch sauber. Ihr könnt auch einen handelsüblichen Fensterreiniger verwenden. Befolgt die Anweisungen auf der Flasche. Im Allgemeinen solltet ihr eure Autoscheiben einmal pro Woche reinigen, damit sie klar und streifenfrei bleiben.

Autoreinigung mit Mikrofaser-Tuch
Autoreinigung mit Mikrofaser-Tuch; Quelle: ninofficialphotography/pixabay

Die Motorwäsche

Die Motorwäsche ist ein Verfahren, mit dem der Motor eines Fahrzeugs gereinigt wird. Die Motorwäsche wird mit einem Hochdruckreiniger durchgeführt und der Motor des Autos wird mit einem Hochdruckwasserstrahl gewaschen. Die Motorwäsche wird regelmäßig durchgeführt und es ist wichtig, dass das Verfahren sorgfältig befolgt wird, um Schäden am Motor zu vermeiden. Bei der Motorwäsche wird zunächst der Ölmessstab des Motors entfernt und dann der Minuspol der Batterie abgeklemmt. Anschließend wird der Hochdruckreiniger eingeschaltet und das Wasser auf die Ölwanne des Motors gerichtet. Der Wasserdruck sollte auf einen niedrigen Wert eingestellt werden, um Schäden am Motor zu vermeiden. Nachdem das Wasser mehrere Minuten lang auf die Ölwanne gerichtet wurde, wird der Hochdruckreiniger abgestellt und der Ölmessstab wieder eingesetzt. Zum Schluss wird der Minuspol der Batterie wieder angeschlossen und der Motor angelassen. Das Motorwaschverfahren sollte regelmäßig durchgeführt werden, um den Motor sauber und frei von Ablagerungen zu halten.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Den Lack pflegen

Ein wichtiger Schritt bei der Pflege eures Autos, egal ob Kombi, Limousine, SUV oder Kleinstwagen, ist es, den Lack in gutem Zustand zu halten. Dies kann durch regelmäßiges Waschen und Wachsen des Fahrzeugs erreicht werden, um den Lack vor Witterungseinflüssen zu schützen. Außerdem solltet ihr vermeiden, euer Auto in direktem Sonnenlicht zu parken, da dies den Lack verblassen lassen kann. Wenn ihr Schäden am Lack feststellt, wie zum Beispiel Absplitterungen oder Kratzer, solltet ihr diese so schnell wie möglich reparieren lassen, um weitere Schäden zu vermeiden. Mit diesen einfachen Maßnahmen könnt ihr dafür sorgen, dass der Lack eures Fahrzeugs auch in Zukunft wie neu aussieht. Neben der Lackpflege gehört für viele Besitzer:innen von Fahrzeugen diverser Marken, wie Volkswagen oder Hyundai, auch die Sternpolitur zum regelmäßigen Reinigungsprogramm.

Reinigung vor Leasing-Rückgabe

Wenn ihr euer Auto least, kommt irgendwann der Zeitpunkt der Rückgabe. Hierbei gilt es, das Fahrzeug vorab einer gründlichen Innen- und Außenreinigung zu unterziehen. Denn unabhängige Gutachter bewerten den technischen und optischen Zustand des Fahrzeuges, um so den Restwert ermitteln zu können. Normale Gebrauchsspuren werden zwar in der Regel nicht in Rechnung gestellt, ein gepflegtes Fahrzeug lässt vielleicht aber den einen oder anderen Mangel nicht so stark ins Gewicht fallen.

Die Reinigung des eigenen Fahrzeugs ist nicht nur dazu gedacht, um für saubere Innenräume und einen gepflegten ersten Eindruck zu sorgen. Ein schmutziges Fahrzeug kann auch zu einer verminderten Leistung führen. Nicht gereinigte Scheiben können sogar ein Sicherheitsrisiko darstellen. Wird ein Auto regelmäßig gereinigt, dauert es in der Regel auch nicht lange, um stets für Sauberkeit zu sorgen.


Themen des Beitrags:
Reinigung

Jetzt leasen!

Volvo XC60 Facelift
Für 519,-- €/Monat netto: Volvo XC60 T6 AWD Recharge Core • Gewerbe

Volvo XC60 Leasing für 519 Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug]

Verbrauch: kombiniert: 19,0 kWh l/100 km • kombiniert: 1,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 22 g/km CO2*


Škoda Kodiaq
Für 395,-- €/Monat brutto: Škoda Kodiaq 2.0 TSI DSG 4x4 RS • Gewerbe • Privat

Škoda Kodiaq Leasing für 454 (497)Euro im Monat brutto [kurzfristig verfügbar]

Verbrauch: kombiniert: 8,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 195 g/km CO2*


Škoda Fabia
Für 126,68 €/Monat brutto: Škoda Fabia 1.0l MPI 48kW Active • Gewerbe • Privat

Škoda Fabia Vario-Leasing für 127 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Verbrauch: innerorts: 6,1 l/100 km • außerorts: 4,2 l/100 km • kombiniert: 4,9 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 110 g/km CO2*