Home » News » Elektromobilität » VW stellt den neuen ID.3 vor

Weltpremiere

VW stellt den neuen ID.3 vor

VW ID.3
VW ID.3, Quelle: Pressefoto

Volkswagen hat am 01. März 2023 den neuen ID.3 vorgestellt. VW wirbt dabei mit einem neuen Design, hochwertigen Materialien und der neuesten Technik. Der Nachfolger des vor zweieinhalb Jahren eingeführten, voll elektrischen VW ID.3 legt dabei besonderen Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit.

VW ID.3: Das ist neu

Der ID.3 ist der Einstiegs-Stromer von VW. Von außen erscheint der ID.3 in einem frischen, geschärften Design. Die Kühlluftöffnungen wurden optimiert, die großen lackierten Flächen der Frontschürze wirken freundlicher und machen den ID.3 optisch breiter. Durch Verbesserungen des Bereichs um die Fronträder hat VW die Aerodynamik steigern können. Am Heck rundet ein nun zweigeteiltes Rücklicht das gelungene Design des VW ID.3 ab.

Das Heck des neuen VW ID.3
Das Heck des neuen VW ID.3, Quelle: Volkswagen Newsroom

„Mit der zweiten Generation des ID.3 schreiben wir die Erfolgsgeschichte unserer ID. Familie weiter. Das Design ist erwachsener geworden, die Materialien im Innenraum deutlich hochwertiger. Der neue ID.3 bestätigt unseren hohen Anspruch an Qualität, Design und Bedienbarkeit. Wir reagieren konsequent auf die Wünsche unserer Kundinnen und Kunden“, so Imelda Labbé, Vorständin für Vertrieb, Marketing und After Sales bei Volkswagen.

Im Inneren kombiniert der VW ID.3 modernes Design mit hochwertigen Materialien. Erstmalig ist die Innenausstattung dabei komplett tierfrei. Die Türverkleidungen und Sitzbezüge sind aus einem Microfasermaterial gefertigt, was zu 71 Prozent aus recycelten Stoffen besteht.

Der Innenraum des neuen VW ID.3
Der Innenraum des neuen VW ID.3, Quelle: Volkwagen Newsroom

Technologisch beeindruckend: Der neue VW ID.3

Hinter den Kulissen des VW ID.3 hat sich einiges verändert. Kai Grünitz, Mitglied des Markenvorstands für Technische Entwicklung, spricht über die Fortschritte der technischen Entwicklung, die VW bei dem neuen ID.3 gemacht hat. „Mit dem neuen ID.3 bringen wir hochwertige Technologien in die Kompaktklasse – gemäß unserem Volkswagen Anspruch, sukzessive unsere Innovationen in der gesamten Modellrange anzubieten. Das spiegelt sich auch in den Komfort- und Assistenzsystemen der neuesten Generation im ID.3 wider: Mit der Nutzung von Schwarmdaten beim ‚Travel Assist‘ gehen wir den nächsten Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren.“ Bis es beim autonomen Fahren zur Serienreife reicht, wird allerdings noch einige Zeit vergehen.

Bereits serienmäßig ist beim VW ID.3 das Konzept Plug & Charge. Dabei identifiziert sich der ID.3 beim Verbinden mit der Ladesäule und beginnt direkt mit dem Laden. Ebenfalls mit an Bord ist der intelligente Routenplaner für E-Autos, der den Ausflug mit dem elektrisch angetriebenen Fahrzeug einfach und unkompliziert macht. Neben dem aktuellen Ladezustand wird dabei auch die Verkehrslage und weitere Prognosen einbezogen, um trotz Ladepause möglichst schnell von A nach B zu kommen. Das System priorisiert dabei zwei Ladestopps an schnellen Stationen über eine Unterbrechung an einer langsam ladenden Säule. Außerdem werden besetzte Lademöglichkeiten erkannt und umgangen.

Mit der neuesten Software-Generation werde Over-the-Air-Updates noch besser eingespielt. Das Fahrer-Display hat eine Diagonale von 13,4 Zentimeter, in der Mitte der Konsole thront mit einem 30,5 Zentimeter Touch-Screen Display die Steuerzentrale für Navigation, Medien und weiteres. Die Benutzeroberfläche wurde komplett überarbeitet und wirkt jetzt aufgeräumter.

Ebenfalls neu sind die Assistenzsysteme der zweiten Generation. Der „Travel Assist mit Schwarmintelligenz“, die Geschwindigkeits- und Abstandsregelung „ACC“ sowie der „Lane Assist sind in der nächste Generation optional erhältlich.

Der neue ID.3 wird ab Herbst 2023 in Zwickau, Dresden und dem Stammwerk in Wolfsburg gebaut. Daten zur Fahrleistung, dem Preis und dem Verkaufsstart bleibt und VW schuldig.

UPDATE: VW hat den Preis für den ID.3 bekannt gegeben. Laut Pressemeldung vom 06.03. wird der ID.3 ab 39.995 Euro kosten. Der Vorverkauf soll noch im März starten.

Quellen


Themen des Beitrags:
VWVW ID.3

Jetzt leasen!

Ora Funky Cat
Für 139,-- €/Monat brutto: Ora Funky Cat 126kW 48kWh Batterie 300 Pro • Privat

Ora Funky Cat Leasing für 139 Euro im Monat brutto [Tageszulassung, 08/23]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


BMW i4
Ab 465,-- €/Monat brutto: BMW i4 eDrive35 • Gewerbe • Privat

BMW i4 Leasing ab 465 Euro im Monat brutto [sofort verfügbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Kia EV6
Für 235,-- €/Monat brutto: Kia EV6 58 kWh 125 kW Heckantrieb • Privat

Kia EV6 Leasing für 235 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*