Home » News » Allgemein » Volle Autobahnen? Bahnstreik für kommenden Freitag erwartet

News

Volle Autobahnen? Bahnstreik für kommenden Freitag erwartet

Stau
Verkehr, Quelle: Unsplash

Der Tarifstreit zwischen der Deutschen Bahn und der EVG geht in die nächste Runde. Nach erfolglosen Verhandlungen ruft die EVG seine Mitglieder nun auf, am Freitag erneut in den Streik zu treten. Betroffen sind vor allem Regional- und Fernzüge der Deutschen Bahn.

Streik am Freitag: Das müssen Reisende wissen

Am Wochenende ist das Reiseaufkommen normalerweise erhöht. Aus diesem Grund ist damit zu rechnen, dass der Streik zum einen Auswirkungen auf den Bahnverkehr am Donnerstag und am Freitag haben wird. Zum anderen wird es am Freitag zu mehr Verkehr auf deutschen Bundesstraßen und Autobahnen kommen.

Die Gewerkschaft ruft zu einem mehrstündigen und bundesweiten Streik auf. Konkret sollen zwischen 3:00 und 11:00 Uhr gestreikt werden. Die Auswirkungen werden jedoch auch noch am Nachmittag und am Folgetag zu spüren sein. Vereinzelt werden Reisende auf den Donnerstag ausweichen. Wer also am Freitag unterwegs sein will, sollte umplanen oder einen späten Zug nehmen.

Auch Flughäfen und (indirekt) Autobahnen sind betroffen

Neben den Regional- und Fernzügen sind auch wieder vereinzelte Flughäfen unter den bestreikten Einrichtungen. Wer ausweicht, wird vermutlich die Autobahn nutzen. Hier ist mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen.

Die EVG hat sich dieses Mal nicht – wie noch vor vier Wochen – mit Ver.di zusammengetan. Deswegen werden die Auswirkungen nicht ganz so dramatisch sein. Die EVG setzt sich dafür ein, dass 230.000 Beschäftigte bei 50 Bus- und Bahnunternehmen mehr Lohn erhalten. Die Deutsche Bahn hält die Forderungen für überzogen, weshalb es seit Wochen zu Verhandlungen und Streiks kommt. Ein Ende ist aktuell noch nicht abzusehen.

Quellen


Themen des Beitrags:
AutobahnDeutsche BahnStreik

Jetzt leasen!

Volvo XC40 Recharge (2023)
Ab 248,77 €/Monat netto: Volvo XC40 Single Motor Plus • Gewerbe

Volvo XC40 Elektro Leasing ab 249 Euro im Monat netto [sofort verfügbar, Full-Service]

Stromverbrauch: kombiniert: 17,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


VW Golf GTI 2024
Für 279,-- €/Monat brutto: Volkswagen Golf GTI 2.0 TSI OPF DSG • Gewerbe • Privat

VW Golf GTI Facelift Leasing für 279 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Verbrauch: kombiniert: 7,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 160 g/km CO2*


Cupra Born
Für 199,-- €/Monat brutto: Cupra Born 77 kWh 170 kW • Privat

🔥 Cupra Born Leasing für 199 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar, inkl. Service]

Stromverbrauch: kombiniert: 15,3 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*