Home » News » Elektromobilität » Trotz Flaute: BMW-Vorstände sehen keine Alternative zu E-Autos

Elektrowende

Trotz Flaute: BMW-Vorstände sehen keine Alternative zu E-Autos

BMW i4 und BMW i4 Gran Coupé
BMW i4 und BMW i4 Gran Coupé; Quelle: Pressefoto

E-Autos haben es derzeit schwer, schon wird über ein Aus fürs Verbrenner-Aus gemunkelt. In dieser Situation überrascht BMW nun mit einem ungewohnt deutlichen Bekenntnis zur geladenen Zukunft. Auch wenn man den Verbrenner noch nicht begraben werde, am E-Auto führe langfristig kein Weg vorbei.

BMW glaubt an E-Autos

Die Elektromobile Zukunft kommt, das steht für BMW fest. Der Münchner Autobauer hatte sich lange schwer getan mit der Transformation, sich auf Kundenpräferenzen berufen und die Elektrowende fast verschlafen. Dann, als man einmal in Fahrt gekommen war, brach die Elektrokrise aus, die sich in Deutschland unter anderem durch das plötzliche Ende der E-Auto-Prämie und eine europaweite allgemeine Absatzschwäche auszeichnet. In dieser Lage ist es schwer für die heimischen Autobauer, sich zu positionieren. Ihnen sitzt die chinesische Billigkonkurrenz im Nacken.

Da kommt eine recht deutliche Aussage von BMW-Vertriebschef Jochen Goller etwas überraschend. Der sagt: Die Zukunft fährt elektrisch und die derzeitigen düsteren Aussichten auf die Elektrowende seien etwas zu düster. Was man vor ein paar Jahren an Optimismus zu viel hatte, sei nun ins Gegenteil umgeschlagen, so der Manager. Die E-Autos sind langfristig ohne Alternative.

Flexibel bei der Produktion

Dabei ist man bei BMW bestrebt, die jahrelange Trägheit bei der Umstellung nun als taktisch klugen Zug zu sehen: So sei man nun in der Lage, auf einer Produktionslinie Fahrzeugen mit verschiedenen Antrieben zu bauen, so Bernd Körber, Markenvorstand bei BMW, man orientiere sich eben stets an dem, was der Kunde wolle.

Längere Reichweite sind ein Schlüssel

Während man also weiter auf alle Pferde setzt, Benziner, Diesel, Hybrid und Elektro, liege im Stromer viel Potenzial, das vor allem durch Entwicklungen bei Reichweite und Ladezeiten gehoben werden könne, so BMW im Gespräch mit Branchenmedien – mithin kaum überraschend: Eben diese Fragen schrecken Käufer nach wie vor noch immer ab. Und eben hier bewegt sich auch tatsächlich viel: Reichweite im vierstelligen Bereich und Ladezeiten von wenigen Minuten für hunderte von Kilometern, vor Jahren noch utopische Fantasie, sind inzwischen greifbar, wenn auch nur in China oder der absoluten Spitzenklasse, aber die Entwicklung nimmt Fahrt auf. Das dürfte die Verkäufe durchaus wieder beflügeln.


Themen des Beitrags:
BMWElektrowende

Jetzt leasen!

Fiat 500e Cabriolet
Für 113,-- €/Monat brutto: Fiat 500e Cabrio 42 kWh • Privat

💥 Fiat 500e Cabrio Leasing für 113 Euro im Monat brutto [sofort verfügbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 14,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Škoda Enyaq L&K
Für 299,-- €/Monat brutto: Škoda ENYAQ 60 132 kW • Privat

Škoda ENYAQ 60 Leasing für 299 (320) Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Ora Funky Cat
Für 169,-- €/Monat brutto: Ora Funky Cat 126kW 48kWh Batterie 300 Pro • Gewerbe • Privat

Ora Funky Cat Leasing für 169 Euro im Monat brutto [sofort verfügbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*