Home » News » Elektromobilität » Solarbaum könnte die EV-Ladestation der Zukunft werden

News

Solarbaum könnte die EV-Ladestation der Zukunft werden

SolarBotanic Tree
SolarBotanic Tree; Quelle: SolarBotanic

Elektromobilität. Technologie. Das in London ansässige Unternehmen SolarBotanic Trees hat am vergangenen Dienstag offiziell seinen „Solarbaum“-Prototypen vorgestellt. Zunächst soll der Solarbaum dafür eingesetzt werden, Ladestationen für Elektroautos mit Strom zu versorgen.

Der SolarBotanic-Energiebaum, der nach Angaben des Unternehmens die „weltweit erste“ 3-D-Blatt-förmige photovoltaische Nanotechnologie aufweist, nutzt Dünnschicht-Solarzellen und hat eine Stromerzeugungskapazität von 5 Kilowatt.

SolarBotanic hat seine Energiebäume mit Co-Innovate entwickelt, einem Londoner Programm zur Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen, das akademische und innovative Ressourcen der Brunel University London, des Manufacturing Technology Centre (MTC) in Coventry und der Design and Prototyping Group des Advanced Manufacturing Research Centres der Sheffield Universität. Letzteres wird auch das Testing der Solarbäume von SolarBotanic übernehmen.

Solar- und Speichersystem in Baumform

Das Unternehmen hat die Solarbäume so konzipiert, dass sie den geernteten Strom in ein KI-gesteuertes Energiespeicher- und -managementsystem (EMS) einspeisen. Dieses EMS wird die Leistung regulieren und freisetzen. Kurz gesagt, beim Solarbaum handelt es sich um ein Solar- und Speichersystem in Form eines Baumes.

SolarBotanic Trees sagt, dass sein Solarbaum der ersten Generation Anfang 2023 erhältlich sein wird. Eigenen Aussagen zufolge soll der Solarbaum erschwinglich sein, sobald er in Massenproduktion hergestellt wird. Dafür sei aber noch immer eine Finanzierungsstrategie notwendig.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Auf der Webseite von SolarBotanic heißt es dazu: „Eine weitere Finanzierungsrunde ist im ersten Halbjahr 2023 geplant, um den kommerziellen Produktionsstart zu finanzieren und in den folgenden 36 Monaten auf kommerzielle Volumina zu skalieren. Gespräche mit wichtigen Lieferkettenpartnern über die Herstellung, die Installationslogistik und den Service-Support sind im Gange.“

Mit Beginn der Massenproduktion zielt das Unternehmen zunächst auf den Schnelllademarkt für Elektrofahrzeuge für Privathaushalte, Unternehmen und gewerbliche Parkplätze ab. Dabei kann der Solarbaum mit dem lokalen Netz verbunden werden oder ähnlich wie beim bidirektionalen Laden ins Hauptnetz einspeisen.

Fazit:

Sollte es SolarBotanic Trees gelingen, sowohl für Gewerbe als auch für Privathaushalte erschwinglich zu werden und neben seiner coolen Optik auch eine lange Systemgarantie zu gewährleisten, dann können wir uns vorstellen, dass in den nächsten Jahren die Solarbäume weltweit Wurzeln schlagen und aus dem Boden schießen wie Pilze.



Jetzt leasen!

Ford Mustang Mach-E in Ice White
Für 584,75 €/Monat brutto: Ford Mustang Mach-E AWD 98,8 kWh • Gewerbe • Privat

Ford Mustang Mach-E Leasing für 607 Euro im Monat brutto [Lagerwagen]

Verbrauch: kombiniert: 18,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Mazda MX-30
Ab 243,-- €/Monat brutto: Mazda MX-30 AD`VANTAGE • Gewerbe • Privat

Mazda MX-30 Leasing ab 243 (337) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Stromverbrauch: kombiniert: 17,3 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Tesla Model Y
Für 685,-- €/Monat netto: Tesla Model Y Longe Range AWD • Gewerbe

Tesla Model Y Leasing für 685 (768) Euro im Monat netto [All-inclusive]

Verbrauch: kombiniert: 16,9 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*