Home » News » Business » Škoda Auto gewinnt Special Award für den Hochlauf der neuen Lackiererei

News

Škoda Auto gewinnt Special Award für den Hochlauf der neuen Lackiererei

Škoda Auto Verleihung Automotive Lean Production Award
Škoda Auto gewinnt Special Award für Hochlauf der neuen Lackiererei. V.l.n.r.: Marek Jancák, Škoda Auto Leiter Fahrzeugproduktion, und Jirí Drbout, Škoda Auto Leiter Markenplanung, Werner Geiger, Geschäftsführer von Agamus Consult; Quelle: Pressefoto

Business. Škoda Auto ist einer der fünf Preisträger des diesjährigen Automotive Lean Production Awards, die am 03. November im Škoda Museum in Mladá Boleslav verliehen wurden. Der Autobauer erhielt den Special Award für den Hochlauf der neuen Lackiererei. Der Konzern setzt neue Maßstäbe im Bereich Nachhaltigkeit und sorgt für optimale Präzision und Effizienz.

„Wir freuen uns sehr über den Sonderpreis für den gelungenen Hochlauf unserer neuen Lackiererei. Die Auszeichnung belegt: Unsere Lackiererei setzt branchenweit Maßstäbe bei Nachhaltigkeit, Kosten- und Prozesseffizienz und zeigt, wie konsequent Škoda Auto Möglichkeiten im Bereich Industrie 4.0 nutzt“, sagt Michael Oeljeklaus, Škoda Auto Vorstand für Produktion und Logistik. 66 Roboter würden Arbeitsschritte übernehmen und bei der Optimierung der Fertigungsqualität helfen, so Oeljeklaus weiter.

Das Werk wurde im August 2019 eröffnet und zählt seitdem dank zahlreicher, innovativer Technologien wie dem Dry Scrubber oder Industrie 4.0-Lösungen zu den modernsten und nachhaltigsten ihrer Art in Europa. Bei der Korrosionsschutz-Behandlung der Karosserien kommen drehbare Gehänge von Dürr zum Einsatz, die an der Schnittstelle von Mensch und Roboter die Ergonomie verbessern, erklärt Jirí Drbout, Head of Company Planning. Siebenachsige Roboter würden außerdem die Effizienz der Abläufe verbessern und digitale Systeme die Qualitätsbewertung der lackierten Oberfläche automatisieren.

18 Monate nach Grundsteinlegung wurden bereits die ersten Karosserien ausgeliefert. Neun Monate später lag die tägliche Produktion bei 700 Karossen.

Das sind die Sieger der Automotive Lean Production Awards

Zum 15. Mal bereits wurden die renommierten Automotive Lean Production Awards verliehen. Mehr als 40 Werke aus zehn Ländern hatten sich in diesem Jahr beworben. Im internationalen Wettbewerb konnten sich diese Unternehmen in den fünf Einzelkategorien durchsetzen:

  • Original Equipment Manufacturer: Volkswagen Navarra S.A., Werk Pamplona, Spanien
  • Special Award „Lean Transformation”: Witzenmann USA LLC, Werk Troy (MI), USA
  • Special Award „Exzellenter Hochlauf einer neuen Lackiererei”: ŠKODA AUTO a.s., Werk Mladá Boleslav, Tschechische Republik
  • Special Award „Excellent Culture of Improvement”: IVECO S.p.A., Werk Suzzara, Italien
  • Special Award „BU-Transformation Lernende Organisation”: Feintool System Parts Obertshausen GmbH, Werk Obertshausen

Bereits 2019 konnte ein tschechisches Werk, nämlich in Kvasiny einen Award einheimsen, in der Kategorie „Smart Digital Application“.

Quellen


Themen des Beitrags:
Škoda

Jetzt leasen!

Škoda Octavia Combi iV
Für 78,54 €/Monat brutto: Škoda Octavia Combi Ambition 1,4 TSI iV • Gewerbe • Privat

Škoda Octavia Combi PHEV Leasing für 66 (253) Euro im Monat netto [BAFA, Bestellfahrzeug, 0,5%-Regelung]

Stromverbrauch: kombiniert: 11,4 kWh/100 km • Verbrauch: kombiniert: 1,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 34 g/km CO2*


Škoda Octavia RS Combi
Für 112,-- €/Monat netto: Škoda Octavia 1.4 TSI iV DSG RS Combi • Gewerbe

PREISUPDATE! Škoda Octavia Combi RS Leasing für 112 (299) Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Stromverbrauch: kombiniert: 11,4 kWh/100 km • Verbrauch: kombiniert: 1,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 34 g/km CO2*


Škoda Superb Combi
Für 147,56 €/Monat brutto: Škoda Superb Combi Ambition 1,4 TSI iV • Gewerbe • Privat

Škoda Superb Combi PHEV Leasing für 124 (311) Euro im Monat netto [BAFA, Bestellfahrzeug]

Stromverbrauch: kombiniert: 14,5 kWh/100 km • Verbrauch: kombiniert: 1,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 35 g/km CO2*