Home » News » Business » Rekord: Lamborghini liefert 2022 über 9.000 Fahrzeuge aus

Absatzzahlen

Rekord: Lamborghini liefert 2022 über 9.000 Fahrzeuge aus

Lamborghini Zahlen 2022
Lamborghini Zahlen 2022; Quelle: Pressefoto

Business. Der italienische Sportwagenhersteller Lamborghini hat ein weiteres Jahr voller Rekorde erlebt. 2022 konnte der Autobauer insgesamt 9.233 Fahrzeuge weltweit ausliefern.

Der Hersteller bestätigte weiterhin positive Trends. In den vergangenen zwei Jahren hat das Unternehmen aus Sant‘Agata in Bologna sein außerordentliches Wachstum fortgesetzt. Dies spiegelt sich nicht nur in den gebrochenen Verkaufsrekorden um zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr wider. Auch die Auszeichnungen und Zertifizierungen, welche die Bemühungen von Lamborghini in verschiedenen Bereichen von Nachhaltigkeit bis Personalwesen würdigen, untermauern den Erfolg, heißt es in einer Pressemeldung.

„Wir setzen unseren Wachstums- und Entwicklungstrend fort. Das beweist, dass wir uns in die richtige Richtung bewegen und unsere Entscheidungen korrekt sind. Sie ist das Ergebnis klar definierter kollektiver Bewertungen, die zu kohärenten und konkreten Ergebnissen führen können. Wir waren in der Lage, einen außergewöhnlichen Auftragseingang sorgfältig und akribisch zu managen und dabei eine klare Strategie zu verfolgen, deren oberstes Ziel ein kontrolliertes Wachstum ist, um die Exklusivität unserer Marke zu schützen. 2023 ist ein Jahr großer Herausforderungen und Veränderungen, denen wir uns stellen werden, indem wir fortwährend über unsere Grenzen hinausgehen. Des Weiteren haben wir dank einer Warteliste von 18 Monaten die Gelegenheit, uns auf die nächsten Ziele zu konzentrieren. Sie erlaubt es uns, mit Zuversicht in die Zukunft und auf die nächsten Meilensteine zu blicken“, bestätigte Stephan Winkelmann, Vorsitzender und CEO von Automobili Lamborghini.

Erste Hybridfahrzeuge

2023 wird für Lamborghini ein besonderes Jahr. Die ersten Hybridfahrzeuge werden produziert. Darüber hinaus beginnt die zweite Phase des Programms „Direzione Cor Tauri“. Der 2021 eingeschlagene Strategiefahrplan sieht die größte Investition in der Geschichte von Lamborghini vor (1,8 Milliarden Euro in fünf Jahren), um die Hybridisierung und die darauffolgende Elektrifizierung voranzutreiben.

In allen Makroregionen war das Vorzeichen positiv, wobei eine homogene und konsistente Verteilung beibehalten wurde: Asien verzeichnete +14 Prozent, gefolgt von Amerika mit +10 Prozent und schließlich EMEA mit +7 Prozent im Vergleich zu 2021. Die Verkäufe in fast allen wichtigen Märkten brachen alle Rekorde. Dies ist auch dem guten Ruf zu verdanken, den die Marke international genießt: Die Zahl der Händler stieg in nur einem Jahr von 173 auf 180 und Lamborghini ist nun in 53 Ländern vertreten.

An der Spitzen der Märkte hat sich erneut die USA mit 2.721 ausgelieferten Fahrzeugen behauptet. Gefolgt von Chinese Mainland, Hong Kong & Macau mit 1.018 Einheiten, Deutschland mit 808 und dem Vereinigten Königreich mit 650 ausgelieferten Fahrzeugen.

Urus beliebtestes Modell

Nach wie vor ist das Super-SUV Lamborghini Urus mit 5.367 ausgelieferten Modellen das beliebteste Auto des Herstellers. Auf Platz Zwei befindet sich der Huracán mit 3.113 Einheiten. Das Fahrzeug hat einen deutlichen Anstieg um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr verbucht. Insgesamt 753 Einheiten wurden vom Aventador ausgeliefert. Letzterer erreichte im September 2022 das Ende seiner Produktion.

Neue Modelle

Was die Produkte betrifft, so war 2022 ein Jahr voller Neuheiten, das mit der Einführung des Huracán Tecnica eingeleitet wurde. Ein weiterer Neuzugang in der V10-Modellpalette ist der im vergangenen November vorgestellte Huracán Sterrato. Dabei handelt es sich um den ersten Supersportwagen, der dafür entworfen wurde, in einer vollkommen einzigartigen Kombination ultimativen Fahrspaß auch abseits befestigter Straßen zu bieten, heißt es aufseiten des Herstellers.

Lamborghini Urus Performante
Lamborghini Urus Performante; Quelle: Pressefoto

Auch der Urus erhielt zwei neue Modelle. Zum einen stellte Lamborghini den Urus Performante vergangenen August vor. Das SUV unterstreicht seine Sportlichkeit und Leistung mit einem Design, das seine unvergleichlichen Fähigkeiten auf der Straße, der Rennstrecke und im Gelände zur Schau stellt. Der Urus Performante kommt mit 666 PS und ist um 47 Kilogramm leichter, wodurch er ein klassenbestes Leistungsgewicht von 3,2 Kilogramm pro PS erreicht. Darüber hinaus brach der Urus Performante auf der Strecke des Pikes Peak International Climb den Rekord in der Kategorie für Serien-SUV, mit einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 3,3 Sekunden und einem Bremsweg von 32,9 Metern bei einer Verzögerung von 100 auf 0 km/h. Im September 2022 brachte Automobili Lamborghini den Urus S, den jüngsten Nachfolger der Urus-Mutter, auf den Markt. Der Urus S bietet mehr Leistung in Kombination mit einer noch nie dagewesenen Vielseitigkeit und einem noch nie dagewesenen Design und festigt damit das Konzept des Super-SUV im Segment der Luxusfahrzeuge. Auch der Urus S leistet 666 PS. Besonders hervorzuheben sind jedoch die neu eingeführten, ausgefeilten Veredelungen des Designs. Er bietet deutlich mehr Farb- und Oberflächenoptionen für Felgen, Style-Pakete sowie Interieur- und Exterieur-Details.


Themen des Beitrags:
LamborghiniZulassungszahlen

Jetzt leasen!

Volvo XC40 Recharge (2023)
Ab 248,77 €/Monat netto: Volvo XC40 Single Motor Plus • Gewerbe

Volvo XC40 Elektro Leasing ab 249 Euro im Monat netto [sofort verfügbar, Full-Service]

Stromverbrauch: kombiniert: 17,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


VW Golf GTI 2024
Für 279,-- €/Monat brutto: Volkswagen Golf GTI 2.0 TSI OPF DSG • Gewerbe • Privat

VW Golf GTI Facelift Leasing für 279 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Verbrauch: kombiniert: 7,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 160 g/km CO2*


Cupra Born
Für 199,-- €/Monat brutto: Cupra Born 77 kWh 170 kW • Privat

🔥 Cupra Born Leasing für 199 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar, inkl. Service]

Stromverbrauch: kombiniert: 15,3 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*