Home » News » Business » Passau bekommt eine der leistungsstärksten Wasserstofftankstellen Europas

News

Passau bekommt eine der leistungsstärksten Wasserstofftankstellen Europas

Wasserstoff-Truck an Wasserstoff-Tankstelle in Passau
Wasserstoff-Truck an Wasserstoff-Tankstelle in Passau; Quelle: Next Mobility Konsortium

Business. Spatenstich erfolgreich. Auf dem Gelände der Paul Group in Passau-Sperrwies hat der Bau der kraftvollsten öffentlichen Wasserstofftankstelle Bayerns begonnen.

Der Tankstelleninfrastrukturbetreiber MaierKorduletsch errichtet einen der leistungsstärksten Mobility Hubs für Fahrzeuge mit Wasserstoff-Antrieb, heißt es in einer Pressemeldung der Paul Group. Und das ist noch nicht alles. Mit Fertigstellung der Wasserstofftankstelle ist ein einzigartiges Ökosystem, das die Dekarbonisierung des Verkehrssektors beschleunigt, entstanden. Dabei arbeitet die Paul Group mit Shell zusammen. Neben konventionellen Kraftstoffen wie Benzin und Diesel kann man bald in Passau-Sperrwies auch Strom und Wasserstoff tanken.

Henne-Ei-Problem der Wasserstoffmobilität lösen

„Die heutige Veranstaltung zum Spatenstich der Wasserstofftankstelle zeigt eindrucksvoll, dass ambitionierte und vorausschauende Unternehmen wie die MaierKorduletsch Gruppe mithilfe der Unterstützung des Freistaats Bayern in der Lage sind, das Henne-Ei-Problem der Wasserstoffmobilität zu lösen“, erklärt Hubert Aiwanger, Bayerischer Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. Besagtes Ministerium hat zwei Millionen Euro Fördergeld für den Bau der Wasserstofftankstelle zur Verfügung gestellt.

Umfangreiches Serviceangebot mit Fokus auf alternative Antriebe

Mitte 2023 soll das neue Mobility Hub, mit Verbrenner- und Wasserstoff-Zapfsäulen sowie ein Schnellladepark mit zehn Schnellladepunkten eröffnen. Für Wasserstoff-Lkw wird es zwei Zapfpunkte mit je 350 bar Druck geben. Laut Pressemeldung heißt es weiter, dass zweimal fünf Lkw pro Säule parallel und ohne Wartezeit hintereinander tanken können. Das liegt vor allem an einer extrem leistungsfähigen Verdichter- und Speicherlösung sowie am Einsatz von zwei Kompressoren. Die Anlieferung des Wasserstoffs wird über mehrere Druck-Trailer sichergestellt, die jeweils über 1.000 Kilogramm Wasserstoff verfügen.

Je nach Fahrzeug können 25 bis 40 Kilogramm Wasserstoff in zehn Minuten getankt werden. Neben Wasserstoff bietet das Mobility Hub auch konventionelle Varianten wie Shell Super FuelSave 95, Shell Super FuelSave E10, Shell V-Power Racing, Shell FuelSave Diesel und Shell V-Power Diesel sowie moderne Kraftstoffe wie R33 mit bis zu 33 Prozent Biokomponente und AdBlue an.

„Mit den zwei Säulen können bis zu 10 Wasserstoff LKW pro Stunde betankt werden. Diese Stärke ist bisher einmalig in Europa. Wir schaffen hier die modernste und leistungsfähigste Tankmöglichkeit für Wasserstoff in der Großregion Südbayern“, berichtet Lorenz Maier, Geschäftsführer von MaierKorduletsch.

Obwohl die Tankvorgänge verhältnismäig kurz sind, können Kund:innen trotzdem entspannte Pausen einlegen. Auf mehr als 200 Quadratmetern werden sie einen Shop mit Reisebedarf vorfinden sowie gastronomische Angebote.


Themen des Beitrags:
LadestationenShellWasserstoff

Jetzt leasen!

Volvo XC90
Für 595,-- €/Monat netto: Volvo XC90 B5 D AWD Plus Bright • Gewerbe

Volvo XC90 Leasing für 595 Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug, Full-Service]

Verbrauch: innerorts: 8,6 l/100 km • außerorts: 6,2 l/100 km • kombiniert: 7,1 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 176 g/km CO2*


Volkswagen Golf VIII GTE
Für 399,-- €/Monat brutto: Volkswagen Golf GTE 1.4 eHybrid OPF DSG • Privat

VW Golf GTE Leasing für 353 (447) Euro im Monat brutto [kurzfristig verfügbar, BAFA

Stromverbrauch: kombiniert: 11,4 kWh/100 km • Verbrauch: kombiniert: 1,7 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 38 g/km CO2*


Škoda Kamiq
Für 309,-- €/Monat brutto: Škoda Kamiq 1.5 TSI ACT DSG Style • Gewerbe • Privat

Škoda Kamiq Leasing für 314 Euro im Monat brutto [kurzfristig verfügbar]

Verbrauch: innerorts: 6,7 l/100 km • außerorts: 4,7 l/100 km • kombiniert: 5,4 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 124 g/km CO2*