Home » News » Business » Nissan beteiligt sich an ServCity für autonomes Fahren

News

Nissan beteiligt sich an ServCity für autonomes Fahren

ServCity-Testfahrzeug Nissan Leaf
ServCity-Testfahrzeug Nissan Leaf; Quelle: Pressefoto

Business. Auf dem Weg zum autonomen Fahren startet in Großbritannien ein großangelegtes Forschungsprojekt: Im Rahmen von ServCity testen Nissan und fünf weitere Partner autonomes Fahren im Herzen von London.

Dies gab der japanische Autobauer in einer Pressemeldung am vergangenen Freitag bekannt. Der Test wurde auf drei Jahre angelegt und wird vom Staat ebenso wie der Industrie finanziert. Der Feldversuch soll mögliche Hindernisse für den Einsatz autonomer Fahrzeuge in Städten identifizieren.

Herz- und Nieren-Test im Oktober 2022

Nach monatelanger Entwicklung, Simulation und Erprobung auf privaten Teststrecken kommt die nächste Stufe für ServCity: Das auf dem vollelektrischen Nissan LEAF basierende ServCity Connected and Autonomous Vehicle (CAV) wird ab dem 21. Oktober 2022 inmitten der britischen Hauptstadt auf Herz und Nieren getestet.

Nissan Leaf ServCity
Nissan Leaf ServCity; Quelle: Pressefoto

Eine Kombination aus Testsimulationen, Erfahrungsberichten von Nutzern und realen Tests sollen das Potenzial künftiger Mobilitätslösungen zeigen. ServCity konzentriert sich auf die drei Schlüsselbereiche Technologie, Skalierbarkeit und Menschen. Nissan erklärt, dass das Projekt zum einen aufzeigen soll, dass autonome Fahrzeuge schnell und sicher auf alle Arten von Herausforderungen im Verkehrsalltag reagieren können. Zum anderen soll das Projekt autonome Fahrzeuge benutzerfreundlicher machen.

100 Millionen Pfund Regierungsfonds

Das Forschungsprojekt ServCity wird vom 100 Millionen schweren Regierungsfonds für Intelligente Mobilität, der vom „Centre für Connected and Autonomous Vehicles“ (CAV) verwaltet und von der britischen Innovationsagentur Innovate UK gesteuert wird, gefördert. Das Projekt genießt einen starken Zusammenschluss diverser Unternehmen. Nissan arbeitet unter anderem gemeinsam mit TRL, dem Technologiemischkonzern Hitachi Europe, der Universität von Nottingham und dem Beratungsunternehmen SBD Automotive zusammen.

„Wir sind sehr stolz, Teil von ServCity zu sein und unseren vollelektrischen Nissan Leaf als Testfahrzeug einzusetzen“, erklärt Bob Bateman, der bei Nissan verantwortliche Projektleiter. „Unsere Strategie zielt auf eine elektrische, autonome und vernetzte Mobilität der Zukunft ab. Gemeinsam mit den Partnern von ServCity arbeiten wir auf dieses Ziel hin.“


Themen des Beitrags:
Nissan

Jetzt leasen!

Citroën ë-C4
Für 112,-- €/Monat netto: Citroën ë-C4 136 Feel • Gewerbe

Citroën ë-C4 Leasing für 112 (362) Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 16,2 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Tesla Model 3
Für 652,57 €/Monat brutto: Tesla Model 3 Standard Range Plus • Gewerbe • Privat

Tesla Model 3 Auto-Abo für 649 Euro im Monat brutto [All-inclusive]

Stromverbrauch: kombiniert: 14,9 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Mazda CX-60
Für 314,01 €/Monat brutto: Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV AWD Prime-Line • Gewerbe • Privat

Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV Leasing für 314 (408) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 23 kWh/100 km • kombiniert: 1,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 33 g/km CO2*