Home » News » Elektromobilität » Nio mit zwei neuen Modellen: EC7 und ES8

Enthüllt

Nio mit zwei neuen Modellen: EC7 und ES8

Nio EC7
Nio EC7; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Ende letzten Jahres hat der chinesische Hersteller Nio seine Produktpalette mit dem SUV-Coupé EC7 und dem überarbeiteten ES8 aufgewertet. Zunächst sollen die beiden neuen Modelle ausschließlich in China erhältlich sein, können dort aber bereits bestellt werden.

Die Auslieferung des EC7 wird voraussichtlich im Mai 2023 erfolgen. Die Variante mit 75-kWh-Batterie kostet rund 66.500 Euro. Mit einer 100-kWh-Batterie kostet das Flaggschiff 74.400 Euro. Mit einer Batterie als Dienstleistung sind nur rund 57.000 Euro fällig. Der überarbeitete ES8 startet bei einem Einstiegspreis von 72.000 Euro mit 75-kWh-Batterie. Mit größerer Batterie werden rund 80.000 Euro fällig. Die ES8 Executive Version ist sogar noch teurer. Die Auslieferungen für das neue SUV-Flaggschiff werden im Juni 2023 erwartet, heißt es in einer Pressemeldung des Herstellers.

Ob beide Modelle künftig in Europa erhältlich sein werden, wird derzeit geprüft.

Eckdaten zu den neuen Modellen

Sowohl der EC7 als auch der neue ES8 basieren auf der neuen NT2.0-Plattform des Autobauers. Der EC7 kommt mit einem 408 PS starken Induktionsmotor und einem 245 PS starken Permanentmagnetmotor. Der EC7 dürfte ebenso wie der im Sommer präsentierte ES7 mit Allradantrieb kommen. Eine Systemleistung hat Nio noch nicht bekannt gegeben. Ebenso wenig wie Ladeleistungen oder eine elektrische Reichweite. Von 0 auf 100 km/h soll der EC7 in nur 3,8 Sekunden beschleunigen. Er besitzt einen Luftwiderstandsbeiwert von 0,230 cW. Highlights des SUV-Coupé sind unter anderem eine intelligente Luftfederung, ein verstellbarer Heckflügel und ein Panoramaglasdach.

Der ES8 hingegen fährt mit einem Zwei-Motor-Antriebssystem mit einer Gesamtleistung von 653 PS. Der ES8 besitzt drei Sitzreihen und soll in nur 4,1 Sekunden auf 100 km/h. In 34,3 Metern schafft es das große SUV von 100 km/h zum Stillstand zu kommen. Auch bei diesem Modell sind die Ladeleistungen und die Reichweite noch nicht bekannt. Zu den Highlights des überarbeiteten Modells gehören ein intelligentes Bremssystem, eine Zweikammer-Luftfederung und ein intelligenter Fahrwerksregeler.

Nio ES8
Nio ES8; Quelle: Pressefoto

Beide neuen Nio-Modelle werden mit 33 Hochleistungssensoren, LiDAR, intelligenten Mehrstrahlscheinwerfern, einer Rechenleistung von bis zu 1016 TOPS (gewährleistet durch vier Nvidia OrinX-Chips), einem digitalen Cockpit und Fahrassistenzsystemen an Bord kommen, die „in Zukunft die Möglichkeit bieten, per Autopilot die Spur auf der Autobahn zu wechseln“.

„Wenn die Navigation gestartet wird, kann das Fahrzeug außerdem automatisch die Route für den Batterietausch planen, mit Hilfe der Navigation zur Power-Swap-Station fahren, den Batterietausch automatisch abschließen und automatisch aus dem Ladepark heraus und zurück auf die Autobahn fahren“, teilte Nio weiter mit.

Der EC7 und der ES8 komplettieren die Modellpalette des Herstellers. Nio hatte erst kürzlich angekündigt bis zum Sommer 2023 fünf neue Modelle auf den Markt zu bringen. Welche dieser Fahrzeuge dem ET7, ET5 und EL7 nach Europa folgen werden, bleibt abzuwarten. Neben dem EC7 und dem ES8 präsentierte der Hersteller auf dem Nio-Day in Hefei auch offiziell seine neue 500-kW-Schnellladestation sowie seine Akkutausch-Station der dritten Generation.


Themen des Beitrags:
Nio

Jetzt leasen!

Elaris Pio
Ab 29,-- €/Monat netto: Elaris Pio • Gewerbe

„Letzte Chance“ Elaris Pio Leasing ab 29 (248) Euro im Monat netto [Neuwagen, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 14,8 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Tesla Model 3
Für 489,47 €/Monat netto: Tesla Model 3 Dualmotor Long Range AWD • Gewerbe

Tesla Model 3 Leasing für 489 (564) Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 14,8 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


MG MG4
Für 229,-- €/Monat brutto: MG MG4 Electric 51kWh • Privat

MG MG4 Leasing für 229 (323) Euro im Monat brutto [sofort verfügbar, BAFA]

Stromverbrauch: kombiniert: 17,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*