Home » News » Allgemein » Mercedes-Benz droht Ärger im Dieselskandal

News

Mercedes-Benz droht Ärger im Dieselskandal

Mercedes Logo
Mercedes Logo; Quelle: Jesper Brouwers/unsplash

Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) fordert eine Aufklärung von Mercedes-Benz bezüglich unzulässiger Abschalteinrichtungen in einem Motor des Konzerns. Das geht aus Informationen des BR und es Spiegels hervor. Kunden müssen sich auf Stilllegungen betroffener Fahrzeuge einstellen.

Dieselskandal bei Mercedes-Benz: Wie lauten die Vorwürfe?

Wie der BR und der Spiegel angeben, liegt ihnen ein Schreiben des Kraftfahrtbundesamtes vor. Es soll acht Seite lang sein und Anfang Juli diesen Jahres erstellt worden sein. Darin geht es um eine Motorsteuerungssoftware des Euro 6-Motor OM642, der in der Mercedes E-Klasse 350 BlueTec verbaut wurde. Nach Einschätzung des Bundesamtes wird die Software als „kritisch und unzulässig“ bewertet.

Mercedes-Benz wird vorgeworfen, von sogenannten Thermofenstern Gebrauch zu machen. Davon ist die Rede, wenn die Abgasreinigung nur bei bestimmten Außentemperaturen funktioniert. Thermofenster sind vom Europäischen Gerichtshof 2022 als unzulässig erklärt worden.

Was droht nun und wie reagiert Mercedes?

Das KBA hat dem Hersteller wohl eine Frist bis zum 27. Juli eingeräumt, um Abhilfe zu schaffen. Laut Spiegel und BR konnte Mercedes-Benz diese Frist verlängern lassen. Das weitere Vorgehen wird dann in den kommenden Wochen bekanntgegeben. Bei weiteren Unstimmigkeiten droht das KBA mit sogenannter Betriebsuntersagung, was die Stilllegung betroffener Fahrzeuge zur Folge hätte.

Der Tagesschau zufolge bestätigte ein Sprecher von Mercedes-Benz den Vorgang. „Zu den von Ihnen beschriebenen Funktionalitäten stehen wir seit längerer Zeit in einem Austausch mit dem KBA“, so die Antwort. Mercedes-Benz wolle „vollumfänglich“ kooperieren.


Themen des Beitrags:
DieselskandalMercedes-Benz

Jetzt leasen!

Seat Tarraco Xperience
Für 458,99 €/Monat brutto: Seat Tarraco 2.0 TDI 147kW FR 4Drive DSG • Gewerbe • Privat

Seat Tarraco Leasing für 459 (501) Euro im Monat brutto [vorkonfiguriert, 11/23]

Verbrauch: innerorts: 6,6 l/100 km • außerorts: 5,0 l/100 km • kombiniert: 5,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 148 g/km CO2*


Škoda Superb Combi
Für 0,-- €/Monat brutto: Škoda Superb 2.0 TDI SCR 147kW DSG AMBITION Combi • Privat

Škoda Superb Combi Kaufdeal für 31.450 Euro brutto [junger Gebrauchtwagen]

Verbrauch: kombiniert: 5,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 145 g/km CO2*


Volkswagen Touareg
Für 0,-- €/Monat brutto: Volkswagen Touareg 3.0 V6 TDI 210kW 4MOT Tiptronic Elegance • Privat

VW Touareg Kaufdeal für 54.690 Euro brutto [Gebrauchtwagen]

Verbrauch: kombiniert: 8,4 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 220 g/km CO2*