Home » News » Business » Mazda 3 und Mazda CX-30: Updates zum Modelljahr 2022

News

Mazda 3 und Mazda CX-30: Updates zum Modelljahr 2022

Mazda3 (2022) und Mazda CX-30 (2022); Quelle: Pressefoto

Business. Mazda präsentiert seine Autos Mazda 3 und Mazda CX-30 als nachgeschärfte Versionen. Zum Modelljahr 2022 erhalten sie Updates in Bezug auf die Vernetzung, die Steuerung via Smartphone-App, die optimierte Einparkhilfe und vieles mehr.

Wie der Hersteller berichtet, soll vor allem das neue Sondermodell Homura die Blicke aller auf sich ziehen. Es bringt schwarze 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und Außenspiegelklappen, abgedunkelte hintere Scheiben und ein hochglänzendes Finish an den Säulen mit sich.

Im Inneren des Mazdas befinden sich rote Ziernähte an den schwarzen Sitzbezügen sowie an der Armaturentafel und an der Mittellehne. Das Sondermodell Homura verspricht außerdem im Vergleich zur Basisversion neue Technik- und Komfortmerkmale. Dazu gehören unter anderem ein 2-Zonen-Klimaautomatik, eine Sitzheizung für die Vordersitze, automatisch abblendende Innenspiegel, eine Rückfahrkamera, eine Einparkhilfe vorn und hinten und der Zugang ohne Schlüssel.

Mazda3 Modell 2022
Mazda3 Modell 2022; Quelle: Pressefoto

Der CX-30 Homura bringt darüber hinaus auch noch ein Smart Cargo System mit variablem Kofferraumboden und eine elektrisch bedienbare Heckklappe mit. Beim Mazda 3 gibt es eine neue Lichtsignatur für die Rückleuchten und das Blinksignal wurde mit abgestufter Intensität erneuert.

Eine ansprechende Eleganz und Zeitlosigkeit bekommen die Fahrzeuge des Autobauers durch die neue Farbe Platinum Quartz Metallic.

Optimierte Konnektivität im Mazda 3 und CX-30

Über die kostenlose MyMazda App gibt es einen komfortablen Zugriff auf eine Vielzahl von Fahrzeugfunktionen. Nutzer:innen können ihren 3er oder CX-30 per Smartphone verriegeln, sich den aktuellen Standort anzeigen lassen oder Reiseziele an das Navigationssystem übermitteln. Beim gewaltsamen Versuch die Türen zu öffnen, schlägt die Diebstahlwarnung Alarm. Darüber hinaus haben Fahrer:innen die Möglichkeit Wartungstermine über die App zu planen und zu vereinbaren. Wer unterwegs eine Panne hat, kann via App direkt mit dem Mazda Europe Service Kontakt aufnehmen.

Mazda CX-30 Modell 2022
Mazda CX-30 Modell 2022; Quelle: Pressefoto

Der Mazda 3 (2022) startet ab 24.590 Euro, der CX-30 (2022) ab 25.390 Euro

Der japanische Autobauer bietet die Modellgeneration Mazda 3 (2022) als sportlichen Fünftürer und eleganten Fastback mit vier Türen an. Das Sondermodell Homura ist lediglich für den Fünftürer erhältlich. Darüber hinaus gibt es zwei weitere Ausstattungslinien und drei Motorisierungen mit Mildhybrid-System. Zum einen können Fahrer:innen den Mazda 3 als 2,0-Liter e-Skyactiv G Benziner mit 122 PS oder 150 PS ergattern. Es gibt aber auch den e-Skyactiv X Benziner mit 186 PS sowie Front- und Allradantrieb. Die Basisversion des 3ers kostet 24.590 Euro. Das Sondermodell Homura gibt es für 26.590 Euro.

Den CX-30 gibt es in denselben Motorisierungen und Ausstattungslinien. Der Einstiegspreis liegt bei 25.390 Euro. Das Sondermodell Homura kostet 28.190 Euro.


Themen des Beitrags:
Mazda

Jetzt leasen!

Nissan Qashqai
Für 224,01 €/Monat brutto: Nissan Qashqai 1.3 DIG-T MHEV Xtronic N-Connecta • Gewerbe • Privat

PREISUPDATE! Nissan Qashqai Leasing für 224 Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug]

Verbrauch: innerorts: 6,4 l/100 km • außerorts: 4,9 l/100 km • kombiniert: 5,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 125 g/km CO2*


Volkswagen Polo VI Facelift
Für 139,-- €/Monat netto: Volkswagen Polo Life 1.0 59 kW • Gewerbe

SOFORT VERFÜGBAR❗️ Volkswagen Polo Leasing für 139 Euro im Monat netto [Lagerwagen]

Verbrauch: innerorts: 5,7 l/100 km • außerorts: 4,0 l/100 km • kombiniert: 4,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 106 g/km CO2*


BMW X3 Facelift
Für 354,-- €/Monat brutto: BMW X3 xDrive20i AT • Gewerbe • Privat

PREISUPDATE! BMW X3 Leasing für 354 Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug]

Verbrauch: innerorts: 7,8 l/100 km • außerorts: 5,9 l/100 km • kombiniert: 6,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 151 g/km CO2*