Home » News » Business » Grünheide: Tesla-Angestellte wählen einen Betriebsrat

News

Grünheide: Tesla-Angestellte wählen einen Betriebsrat

Tesla Model S
Tesla Model S; Quelle: Beat Jau/unsplash

Business. Angestellte in Teslas neuer GigaFactory in Grünheide wollen einen Betriebsrat wählen, um ihre Interessen zu vertreten, teilte eine deutsche Gewerkschaft am Dienstag mit. Die Gewerkschaft IG Metall verkündete, dass bereits sieben Beschäftigte den ersten Schritt zur Gründung eines Betriebsrates getan hätten und am 29. November einen Wahlausschuss wählen wollen.

„Ein Betriebsrat sorgt dafür, dass die Interessen der Belegschaft eine Stimme und ein Gewicht haben. Das entspricht der demokratischen Arbeitskultur in Deutschland“, sagte Birgit Dietze, Kreisvorsitzende der IG Metall in Berlin, Brandenburg und Sachsen.

12.000 Anstellungen geplant

Im brandneuen Tesla-Werk in Grünheide, das die dritte Erörterung hinter sich gebracht hat, gebe es einen Aushang zur Betriebsratswahl, heißt es in einem Bericht des Berliner Tagesspiegels (Paywall). Zunächst müsse aber ein Wahlvorstand gewählt werden, der die Wahl organisiere. Die eigentliche Wahl findet dann 2022 statt.

Für das Werk wurden bisher angeblich bereits 1.800 Beschäftigte angestellt. Geplant sind bis zu 12.000 Anstellungen. Und hier kommt auch schon die erste Hürde für die Wahl eines Betriebsrates. Wer noch nicht drei Monate beim US-amerikanischen Autobauer angestellt ist, darf auch keinen Betriebsrat wählen. Wer selbst kandidieren möchte, muss sogar schon sieben Monate dabei sein. Diese Bedingungen schließen bereits viele Personen von der Wahl und von der Kandidatur zum Betriebsrat aus.

Gehälter und Boni

Indes gab die IG Metall, Berichten der Plattform Automotive News Europe, bekannt, dass Tesla um Chef Elon Musk seinen Angestellten Tariflöhne anbiete, die 20 Prozent unter denen der deutschen Autohersteller liege. Außerdem vermische der US-Autobauer konventionelle deutsche Verträge mit Aktienoptionen und Boni anstelle von festgelegtem Urlaubsgeld. Bisher habe Tesla noch auf keine Anfragen diesbezüglich reagiert.

Die geplante Betriebsratswahl wird von Seiten der IG Metall auf jeden Fall begrüßt. Da sich die Tesla-Belegschaft allerdings noch im Aufbau befinde, empfiehlt die Gewerkschaft die Wahl erst im kommenden Jahr durchzuführen.


Themen des Beitrags:
Tesla

Jetzt leasen!

Tesla Model 3
Für 299,-- €/Monat brutto: Tesla Model 3 Hinterradantrieb RWD • Privat

Tesla Model 3 Leasing für 299 (549) Euro im Monat brutto [BAFA, Neuwagen]

Stromverbrauch: kombiniert: 14 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Tesla Model Y
Für 449,-- €/Monat brutto: Tesla Model Y Long Range AWD • Privat

Tesla Model Y Long Range Leasing für 449 (657) Euro im Monat brutto [BAFA, Neuwagen]

Verbrauch: 15,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Tesla Model 3
Für 299,-- €/Monat netto: Tesla Model 3 Standard Range Plus • Gewerbe

[Cyberdeals] Tesla Model 3 Leasing für 299 (399) Euro im Monat netto [Neuwagen, BAFA]

Stromverbrauch: kombiniert: 14,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*