Home » News » Elektromobilität » Giga Shanghai: Tesla bereitet Produktion von 21.000 Elektroautos pro Woche vor

News

Giga Shanghai: Tesla bereitet Produktion von 21.000 Elektroautos pro Woche vor

Tesla Model S, Model 3, Model X und Model Y
Tesla Model S, Model 3, Model X und Model Y; Quelle: Tesla

Elektromobilität. Tesla bereitet die teilweise Schließung der Giga Shanghai für einige Wochen vor, um das Werk auf eine Produktionskapazität von 21.000 Elektroautos pro Woche aufzurüsten.

Nach einem erzwungenen Produktionsstopp aufgrund von Corona-Beschränkungen in Shanghai und anschließenden Lieferkettenproblemen, die die Produktion einschränken, bereitet Tesla nun einen freiwilligen Produktionsstopp zumindest eines Teils der Gigafactory vor, um einige bedeutende Upgrades durchzuführen.

Bloomberg berichtete, dass das Upgrade im Juli beginnen und bis Anfang August laufen wird. Besagtes Upgrade soll darauf abzielen, die Gesamtproduktion auf 21.000 Elektrofahrzeuge pro Woche zu bringen.

Die Modernisierungsarbeiten in der Fabrik südlich von Shanghai werden voraussichtlich bis etwa zum 7. August abgeschlossen sein, wobei die Produktion des SUV Model Y dann von etwa 11.000 vor der Pandemie auf 14.000 Einheiten pro Woche und die Produktion der Limousine Model 3 auf 7.700 Einheiten pro Woche erhöht wird. Zuvor waren es noch 5.500 Einheiten pro Woche, hieß es bei Bloomberg.

Produktion steigt auf über eine Million

Mit der neuen Steigerung der wöchentlichen Produktion würde die Kapazität des US-amerikanischen Elektroautobauers in Shanghai auf über eine Million Fahrzeuge pro Jahr steigen.

Tesla-Chef Elon Musk stellte kürzlich fest, dass die Gigafactory Shanghai nach dem stadtweiten Lockdown gerade wieder die volle Produktionskapazität von etwa einer halben Million Fahrzeugen pro Jahr erreicht hat. Aber vor der Schließung plante Tesla bereits, die Gigafactory Shanghai bis zu dem Punkt zu erweitern, an dem die Erweiterung als eine ganz neue Fabrik bezeichnet wird.

Wenn das Upgrade der Fabrik bis Anfang August erfolgreich umgesetzt ist, erwartet der Hersteller, dass die Giga Shanghai zum weltweit größten Exportzentrum für Fahrzeuge wird. Viele der in Shanghai gefertigten Elektroautos werden in andere asiatische Märkte, Ozeanien und Europa exportiert.

Zeitgleich mit dem Ausbau der Fabrik in Shanghai versucht Tesla auch die Produktion in der Giga Berlin-Brandenburg, die erst vergangene Woche den Meilenstein 1.000 produzierte Model Y in einer Woche erreicht hat, und in der Giga Texas hochzufahren, wo die Produktion des Model Y erst vor wenigen Monaten begonnen hat.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.


Daniel Ives, ein Wall Street Analyst und Managing Director von Wedbush Securities, erklärte bereits Ende 2021, dass Tesla Ende 2022 in der Lage sein wird, zwei Millionen Fahrzeuge pro Jahr zu produzieren. Vor allem der Produktionsstart in Austin und Grünheide soll zur Verdopplung der Produktionskapazität führen. Aber auch die Erhöhung der Kapazität in Shanghai, Fremont und Nevada soll seinen Beitrag dazu leisten.


Themen des Beitrags:
Gigafactory ShanghaiTesla

Jetzt leasen!

Audi e-tron Sportback
Für 799,-- €/Monat brutto: Audi e-tron Sportback 50 quattro • Gewerbe • Privat

UPDATE! Audi e-tron Sportback Leasing für 799 Euro im Monat brutto [kurzfristig verfügbar]

Verbrauch: kombiniert: 20.9 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Fiat 500e
Für 339,-- €/Monat brutto: Fiat 500-e Icon • Gewerbe • Privat

Fiat 500-e Auto-Abo für 339 Euro im Monat brutto [All-inclusive]

Stromverbrauch: kombiniert: 14,3 kWh/100km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Renault Mégane E-Tech Electric
Für 397,48 €/Monat brutto: Renault Mégane E-TECH EV60 Techno • Gewerbe • Privat

Renault Mégane E-TECH Leasing für 397 (472) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 16,1 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*