Home » News » Allgemein » Für den elektrischen Mini: BMW investiert in Großbritannien

News

Für den elektrischen Mini: BMW investiert in Großbritannien

Mini Cooper SE
Mini Cooper SE Electric; Quelle: Pressefoto

Der Münchener Autobauer BMW investiert hunderte Millionen in England. In den konzerneigenen Werken sollen hier elektrische Minis entstehen. Die britische Regierung stellt BMW dafür Fördergelder zur Verfügung.

Mini Cooper und Mini Aceman werden in GB gebaut

Rund 600 Millionen Pfund steckt BMW in seine britischen Werke in Oxford und Swindon. Das sind umgerechnet etwa 700 Millionen Euro, die britische Regierung steuert geschätzte 75 Millionen Pfund bei. Das berichtet die Tagesschau. In Zukunft sollen an beiden Standorten der klassische Mini Cooper SE mit 3 Türen sowie das kompakte Elektro-SUV Mini Aceman produziert werden. Erst kürzlich hat Mini angekündigt, seine Elektrofahrzeuge in China fertigen zu wollen. Die Zuschüsse der britischen Regierung scheinen nun zu einem Umdenken geführt zu haben. Ab 2026 beginnt die Produktion, wodurch etwa 4.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Das geht aus einem Bericht des britischen Wirtschaftsministeriums hervor.

Kemi Badenoch, die britische Wirtschafts- und Handelsministerin, betont: „Diese Entscheidung ist ein großer Vertrauensbeweis in die britische Wirtschaft und die Arbeit dieser Regierung, die anhaltende Stärke unseres weltweit führenden Automobilsektors sicherzustellen. Wir sind stolz darauf, die Investitionen der BMW Group unterstützen zu können, die hochwertige Arbeitsplätze sichern, unsere Lieferketten stärken und das britische Wirtschaftswachstum ankurbeln werden.“

Investition in die Ursprünge des Mini

Das Werk in Oxford bringt es auf eine 110-jährige Tradition. Auch der Ur-Mini wurde hier gebaut. Mit der Invesitition wird der Standort gesichert und für eine elektrische Zukunft fit gemacht. „MINI war und ist sich seiner Historie immer bewusst gewesen – Oxford ist und bleibt Herz der Marke“, sagt Stefanie Wurst, Leiterin der Marke MINI.

In Oxford sollen ab dem Jahr 2030 nur noch elektrische Fahrzeuge produziert werden. Das teilt BMW heute in einer Pressemeldung mit. „Mit dieser Investition werden wir das Werk Oxford für die Produktion der neuen Generation elektrischer MINIs ausbauen und den Weg für eine Produktion rein elektrischer Fahrzeuge in der Zukunft ebnen“, so Milan Nedeljković, Produktionsvorstand der BMW AG.

Quellen


Themen des Beitrags:
BMWElektrowendeMini

Jetzt leasen!

BMW X5 xDrive50e Facelift
Ab 899,-- €/Monat netto: BMW X5 xDrive50e • Gewerbe

BMW X5 xDrive50e Leasing ab 899 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, LZ ca. 8 Monate]

Stromverbrauch: kombiniert: 30,7 - 28,2 kWh/100 km • Verbrauch: kombiniert: 1,2 - 1,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 28 - 22 g/km CO2*


Ora Funky Cat
Für 139,-- €/Monat brutto: Ora Funky Cat 126kW 48kWh Batterie 300 Pro • Privat

Ora Funky Cat Leasing für 139 Euro im Monat brutto [Tageszulassung, 08/23]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


BMW i4
Ab 465,-- €/Monat brutto: BMW i4 eDrive35 • Gewerbe • Privat

BMW i4 Leasing ab 465 Euro im Monat brutto [sofort verfügbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*