Home » News » Elektromobilität » Feststoffbatterien: Mercedes-Benz vereinbart Partnerschaft mit Factorial Energy

News

Feststoffbatterien: Mercedes-Benz vereinbart Partnerschaft mit Factorial Energy

Feststoffbatterien: Mercedes-Benz vereinbart Technologiepartnerschaft mit Factorial Energy. Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG, verantwortlich für Daimler Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars COO (l.), Siyu Huang, Mitbegründerin und CEO von Factorial Energy (r.)
Feststoffbatterien: Mercedes-Benz vereinbart Technologiepartnerschaft mit Factorial Energy. Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG, verantwortlich für Daimler Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars COO (l.), Siyu Huang, Mitbegründerin und CEO von Factorial Energy (r.); Quelle: Pressefoto

Technologie. Elektromobilität. Mercedes-Benz, die Kernmarke des Daimler-Konzerns, hat eine Technologiepartnerschaft mit dem US-amerikanischen Feststoffbatterie-Spezialisten Factorial Energy vereinbart. Ziel dieser Kooperation ist die gemeinsame Entwicklung von fortschrittlichen Batterietechnologien, angefangen bei der Zelle über Module bis hin zur Integration in die Fahrzeugbatterie, heißt es in der Pressemeldung des Herstellers.

Mercedes-Benz stärkt die Zusammenarbeit, indem es sich mit Kapital an Factorial Energy beteiligt. Bereits im kommenden Jahr erwartet der Autobauer die ersten Zell-Prototypen, inklusive Tests.

„Mit der Beschleunigung unserer Mercedes-Benz Strategie hin zu ‚Electric Only‘ haben wir die Weichen für eine vollelektrische Zukunft gestellt. Auch im Bereich der Batterietechnologie werden wir dabei eine führende Rolle einnehmen. Mit Factorial als neuem Partner an unserer Seite heben wir die Forschung und Entwicklung im Bereich der vielversprechenden Feststoffbatterie auf das nächste Level. Dafür beteiligen wir uns an Factorial mit einem hohen zweistelligen Millionenbetrag in US-Dollar“, sagte Markus Schäfer, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und Mercedes-Benz AG; verantwortlich für Daimler Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars COO.

Gemeinsam mit Factorial Energy strebt der deutsche Autobauer CO2-Neutralität an. Dank innovativer Batterietechnologien soll Elektromobilität für Mercedes‘ Endkund:innen noch attraktiver werden. In den nächsten fünf Jahren plant der Hersteller die neue Technologie in kleinen Serien in einer begrenzten Anzahl von Fahrzeugen zu testen.

Der Vorteil von Feststoffbatterien

Feststoffbatterien versprechen deutlich sicherer zu sein als die übliche Li-Ionen-Batterie. Darüber hinaus bieten sie im Vergleich eine fast doppelte Energiedichte. Dadurch versprechen sie eine erhöhte Reichweite bei gleichzeitig geringer Ladezeit.


Themen des Beitrags:
Mercedes-Benz

Jetzt leasen!

Mercedes-Benz
Für 999,-- €/Monat netto: Mercedes-Benz EQS 450+ • Gewerbe

Mercedes-Benz EQS Leasing für 999 Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug]

Verbrauch: kombiniert: 16,1 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Mercedes-Benz
Für 449,-- €/Monat brutto: Mercedes-Benz EQB 250 • Privat

Mercedes-Benz EQB Leasing für 449 (553) Euro im Monat brutto [BAFA, Neuwagen]

Verbrauch: kombiniert: 16,4 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Mercedes-Benz EQC
Für 529,-- €/Monat brutto: Mercedes-Benz EQC 400 4MATIC • Privat

Mercedes-Benz EQC Leasing für 529 (633) Euro im Monat brutto [BAFA, Neuwagen]

Verbrauch: kombiniert: 21,5 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*