Home » News » Elektromobilität » Elon Musk: Tesla hätte 1000 km schon 2021 erzielen können

News

Elon Musk: Tesla hätte 1000 km schon 2021 erzielen können

Tesla Model S, Model 3, Model X und Model Y
Tesla Model S, Model 3, Model X und Model Y; Quelle: Tesla

Elon Musk hat sich in einem Gespräch mit einem Fan über den Sinn und Unsinn von Elektroautos mit mehr als 650 Kilometer Reichweite geäußert. Tesla, so der CEO, hätte schon letztes Jahr ein solches Auto auf den Markt bringen können.

Tatsächlich gab es Pläne Teslas ein Model S Plaid+ anzubieten, das 600 Meilen oder eben knapp 1.000 Kilometer Reichweite mit einer Batterieladung erzielen hätte können. Doch Tesla cancelte das Modell und argumentierte, dass mehr als 400 Meilen Reichweite (circa 640 Kilometer) die Eckdaten eines Elektroautos nur verschlechtern würden.

Elon Musk sieht 1.000 Kilometer Reichweite kritisch

Nun erkannte in dieser Woche ein Tesla-Fan an, dass der US-Konkurrent Lucid in den USA die Nase vorn habe, was die elektrische Reichweite anging.

Das rief Elon Musk auf den Plan, wie Electrek berichtet, der erläuterte, man habe schon letztes Jahr ein Model S mit knapp 1.000 Kilometer Reichweite bauen können. Doch damit hätte man das Fahrzeug nicht verbessert. Im Gegenteil hätten die Beschleunigung, das Handling und der Verbrauch darunter gelitten.

Darüber hinaus, sei eine derart hohe Reichweite gar nicht notwendig. Schon bei Fahrzeugen mit 400 Meilen Reichweite (circa 640 KM) sei ein Stopp für den oder die Fahrer:in notwendig. Entsprechend könnte man das Auto dann auch gleich aufladen und eine kleine Pause einlegen.

Habe man ein Fahrzeug mit mehr als 400 Meilen Reichweite, dann würde noch mehr Reichweite keinen Unterschied ausmachen.

Lucid mit 800 KM Reichweite

Daneben gibt es in den USA allerdings den Hersteller Lucid, der zuletzt die eigenen Prognosen für die Fertigung nach unten korrigieren musste. Dieser bietet als einziger US-Hersteller ein Elektroauto mit 500 Meilen Reichweite (circa 800 KM) an. Damit hat man auf den ersten Blick einen Vorteil gegenüber Tesla.

Aber ein Lucid Air hat trotz mehr Pferdestärken gegenüber dem Model S Plaid die schlechtere Beschleunigung.

Tesla hat den neuen Roadster einmal mit 600 Meilen Reichweite beworben. Ob das Fahrzeug vor diesem Hintergrund 2023 aber tatsächlich damit ausgestattet wird, ist fraglich.


Themen des Beitrags:
Elon MuskLucidTesla

Jetzt leasen!

Tesla Model 3
Ab 1.059,-- €/Monat brutto: Tesla Model 3 Long Range • Gewerbe • Privat

Tesla Model 3 Auto-Abo ab 1.059 Euro im Monat brutto [Alles inklusive – außer Strom]

Stromverbrauch: kombiniert: 14,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Tesla Model 3
Für 649,-- €/Monat brutto: Tesla Model 3 Standard Range Plus • Privat

Tesla Model 3 Auto-Abo für 649 Euro im Monat brutto [All-inclusive, optionale Ladestrom-Flat]

Stromverbrauch: kombiniert: 14,9 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Tesla Model Y
Ab 1.079,-- €/Monat brutto: Tesla Model Y Long Range • Gewerbe • Privat

Abo Tag! Tesla Model Y Auto-Abo ab 1.079 Euro im Monat brutto [Alles inklusive – außer Tanken]

Verbrauch: 16,9 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*