Home » News » Business » Elektroschwäche bald vorbei? Studie sieht Trendwende ab 2025

Elektrowende

Elektroschwäche bald vorbei? Studie sieht Trendwende ab 2025

Peugeot Elektromodelle
Peugeot Elektromodelle; Quelle: Pressefoto

Die Elektrowende stockt seit Monaten, doch die Durststrecke soll bald vorbei sein. Schon im nächsten Jahr könnten die Verkäufe von E-Autos eine deutlich positivere Dynamik annehmen, zeigen Daten einer aktuellen Studie. Im Gegenzug wird der Verbrenner wohl deutlich Marktanteile abgeben müssen.

Derzeit haben Elektroautos einen schweren Stand in Europa und die Autobauer leiden unter der Absatzschwäche, die schon seit Monaten anhält. Doch ein Ende der Durststrecke ist absehbar, das zumindest geht aus einer aktuellen Erhebung hervor. Der EU Passenger Car Report zeigt in seiner jüngst erschienenen Ausgabe für das Jahr 2024, dass mit einer wieder besseren Absatzsituation für E-Autos zu rechnen sei.

2024 wird noch schwieriges Jahr für Elektrowende

Der Anteil vollelektrischer Fahrzeuge lag im letzten Jahr laut Daten der Studie noch bei eher dürftigen 16%. Auch in diesem Jahr wird es noch keine Trendwende geben, im Gegenteil wird der Anteil wohl sogar noch leicht sinken. Doch schon im nächsten Jahr soll der Wind sich drehen.

Im Jahr 2025 soll der Marktanteil neu zugelassener reiner E-Autos bereits bei 23% liegen, der Wert könnte den Daten nach in weiteren zwei Jahren auf 33% geklettert sein. Ab 2029 schließlich könnten rund 48% der neu zugelassenen Fahrzeuge reine E-Autos sein.

Trendwende bei den Verbrennern in einigen Jahren

Zum Beginn des neuen Jahrzehnts also könnte der Verbrenner weniger als die Hälfte der jährlich neu zugelassenen Fahrzeuge ausmachen. Im vergangenen Jahr hatte er noch einen Marktanteil von rund 64%, dieser soll im kommenden Jahr auf einen Anteil von 55% sinken.

Im Jahr 2029 könnten reine Verbrenner nur mehr rund 34% der zugelassenen Fahrzeuge ausmachen. Hybride könnten zu diesem Zeitpunkt bei rund 16% Marktanteil liegen. Auch elektrifizierte Fahrzeuge mit Hybrid-Antrieb sind Teil der Elektrowende.

Der Verbrennerausstieg ist noch nicht ausdiskutiert

Derzeit sieht die EU-Planung vor, ab 2035 keine Verbrenner mehr neu zuzulassen, von wenigen Ausnahmen abgesehen. Allerdings formiert sich derzeit Widerstand gegen diese Pläne. Verschiedene Akteure in Politik und Wirtschaft drängen auf eine erneute Evaluierung des Vorhabens, mehrere Prüfschritte sind tatsächlich zu verschiedenen Zeitpunkten Teil der gesetzlichen Planung. Denkbar wäre, dass die Karten nach der anstehenden Europawahl noch einmal neu gemischt werden.


Themen des Beitrags:
Elektrowende

Jetzt leasen!

Opel Mokka
Für 71,97 €/Monat netto: Opel Mokka 1.2 Turbo 96kW GS Auto • Gewerbe

🔥 Opel Mokka Leasing für 72 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, Eroberung]

Verbrauch: kombiniert: 6,1 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 137 g/km CO2*


Kia Sportage
Für 265,-- €/Monat brutto: Kia Sportage 1.6 T-GDI EcoDynamics+ Vision • Gewerbe • Privat

Kia Sportage Leasing für 265 (286) Euro im Monat brutto [vorkonfiguriert, LZ 11/24]

Verbrauch: Innenstadt: 7,8 l/100 km • Stadtrand: 6,1 l/100 km • Landstraße: 5,7 l/100 km • Autobahn: 7,1 l/100 km • kombiniert: 6,6 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 148 g/km CO2*


Opel Corsa 2023
Für 90,-- €/Monat netto: Opel Corsa 1.2 Direct Injection Turbo 74kW YES • Gewerbe

🔥 Opel Corsa Leasing für 90 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar]

Verbrauch: kombiniert: 5,2 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 117 g/km CO2*