Home » News » Elektromobilität » Bugattis erstes Elektrofahrzeug ist ein E-Roller

News

Bugattis erstes Elektrofahrzeug ist ein E-Roller

Bugatti E-Scooter
Bugatti E-Scooter, Bild: Bugatti

Fans der Edelmarke Bugatti warten noch auf ein erstes Elektroauto des Herstellers. Doch während die Arbeiten an einem elektrifizierten Hypercar im Gange sind, werden Fans vorerst mit einem E-Scooter bei Laune gehalten.

Das Know-how für das Produkt stammt zudem nicht von Bugatti allein. Der E-Roller entstand vielmehr in Kooperation mit Bytech International. Die Leiterin der Abteilung „Brand Lifestyle“, Wiebke Ståhl, sieht in dem E-Scooter eine Möglichkeit für Bugatti, die Reichweite im Bereich Elektromobilität auszubauen.

Eckdaten zum Bugatti E-Scooter

Der E-Roller bringt immerhin „beinahe“ eine Pferdestärke mit. Er erlaubt Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 30 Kilometer pro Stunde. Diese liefert ein 700 Watt Motor.

Dabei wiegt das Produkt 15,8 Kilogramm. Es besteht aus einem Stahlrahmen mit Magnesiumlegierung. Unterhalb des Lenkers findet sich eine LED-Lampe nach vorne gerichtet. An den Hörnchen des Lenkers links und rechts gibt es ebenfalls LEDs, die man als Blinker einsetzen kann. Zudem verfügt der Scooter über eine Rückleuchte und seitlich am Trittbrett angebrachte LED-Streifen, die einen Lichtkegel zur Seite werfen. Die vielen Lichter sollen primär für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.

Nutzer:innen können sich außerdem über ein LED-Display über die Geschwindigkeit, den Fahrmodus, den Batteriezustand und den Lichtstatus informieren.

36-Volt-Batterie

Die verbaute Batterie nutzt eine Spannung von 36 Volt und bietet 10 Ah Kapazität, dabei soll sie bis zu 360 Wattstunden liefern. Der Hersteller gibt die Reichweite mit 35 Kilometern an. Aufladen kann man den Scooter über eine gewöhnliche Steckdose, und zwar binnen vier Stunden.

Wann kommt ein Elektroauto von Bugatti?

Im November vergangenen Jahres gab Bugatti den Start des Joint Ventures mit Rimac bekannt. Auch die Porsche AG spielt als strategischer Investor eine wichtige Rolle dabei und hält 45 Prozent der Anteile des Joint Ventures. Bis es jedoch einen ersten echten Elektrosportwagen unter der Bugatti-Marke kommt, dürfte es noch eine Weile dauern.


Themen des Beitrags:
Bugatti

Jetzt leasen!

Porsche Taycan 4S Cross Turismo
Für 0,-- €/Monat netto: Porsche Taycan 4 Cross Turismo •

GRANATE! Porsche Taycan 4 Cross Turismo Auto-Abo für 1.890 Euro im Monat brutto [All-inclusive]

Verbrauch: kombiniert: 26,4 kWh /100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Porsche Taycan
Für 1.790,-- €/Monat brutto: Porsche Taycan 380 PS Elektro • Privat

GRANATE! Porsche Taycan Auto-Abo für 1.790 Euro im Monat brutto [All-inclusive]

Stromverbrauch: kombiniert: 25,4 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Porsche Taycan
Für 769,-- €/Monat netto: Porsche Taycan 326 PS Elektro • Gewerbe

Porsche Taycan Leasing für 769 Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug]

Stromverbrauch: kombiniert: 28,0 kWh l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*