Home » News » Elektromobilität » 31 Milliarden Euro für reine Elektroautos: 30 neue Toyota-Modelle

News

31 Milliarden Euro für reine Elektroautos: 30 neue Toyota-Modelle

Toyota Elektroauto-Offensive bis 2030/2035; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Auf dem Weg in die CO2-Neutralität geht Toyota in die Modell-Offensive: Der japanische Autobauer plant bis 2030 30 neue Elektroautos und investiert 31 Milliarden Euro in reine Elektroautos.

Damit scheinen die Japaner nicht mehr nur auf Wasserstoffautos für die Zukunft zu setzen. Der globale Absatz vollelektrischer Fahrzeuge soll auf 3,5 Millionen Einheiten steigen, heißt es in der Pressemeldung des Herstellers. Weiter wird Europa einer der Schlüsselmärkte für den Autobauer. Lexus wird bis 2030 zum reinen E-Auto-Anbieter in der Region. Bis 2035 zieht Toyota hinsichtlich Emissionsfreiheit nach.

Toyota macht im Klimaschutz ernst

Im Kampf gegen den Klimawandel macht das japanische Unternehmen nun endlich ernst.

Im Kampf gegen den Klimawandel macht Toyota ernst. „Um diese Herausforderung zu meistern, müssen wir die CO2-Emissionen so weit wie möglich und so schnell wie möglich reduzieren“, erklärt Akio Toyoda, Präsident und CEO der Toyota Motor Corporation. „Wir leben in einer diversifizierten Welt und in einer Zeit, in der die Zukunft schwer vorhersehbar ist. Daher ist es schwierig, mit einer Einheitslösung alle zufriedenzustellen. Deshalb möchte Toyota seinen Kunden auf der ganzen Welt so viele Optionen wie möglich anbieten.“

Toyota bZ4X
Toyota bZ4X; Quelle: Pressefoto

Der Mobilitätskonzern konzentriert sich neben umweltfreundlichen Hybrid- und Plug-In-Hybrid-Fahrzeugen nun auf CO2-neutrale Brennstoffzellen- und vor allem Elektroautos. Den Anfang macht der kompakte Toyota bZ4X. Bereits im kommenden Jahr soll das Elektro-SUV, das gemeinsam mit Subaru entwickelt wurde, in Deutschland und Europa in die Verkaufsläden der Händler rollen. Der bZ4X markiert damit den Startschuss zu einer vollelektrischen Modellfamilie. Ein mittelgroßes und ein großes SUV mit drei Sitzreihen sowie ein Crossover komplettiert die bZ-Serie.

Batterietechnik soll sukzessive weiterentwickelt werden

Der Hersteller aus Japan will seine langjährige Erfahrung in der Elektrifizierung nutzen, um die Gesamteffizienz seiner Fahrzeuge zu optimieren. Für das kleine Crossover strebt der Automobilhersteller beispielsweise einen Stromverbrauch von 12,5 Kilowattstunden pro 100 Kilometer an.

Auch die Batterietechnik soll sukzessive weiterentwickelt werden. Erst kürzlich ist die Produktion bipolarer Nickelmetallhybrid-Akkus (NiMh) angelaufen. Dabei werden weniger Materialien, bei doppelt so hoher Leistungsdichte und weniger Kosten, verbraucht. Dieselben Fortschritte erwartet der Autobauer auch bei Lithium-Ionen-Batterien. Eine höhere Leistung, eine größere Reichweite und kürzere Ladezeiten sollen auch Feststoffbatterien ermöglichen, an denen Toyota ebenfalls arbeitet.

Toyota Elektro-Sportwagen
Toyota Elektro-Sportwagen; Quelle: Pressefoto

Nur emissionsfreie Pkw in Westeuropa

Das Unternehmen will bis 2035 ausschließlich emissionsfreie Pkw in Westeuropa absetzen. Generell plant Toyota seinen weltweiten Elektroauto-Absatz deutlich zu erhöhen. Auch Lexus soll seinen Beitrag dazu beitragen. Es wird einen reinrassigen Lexus Sportwagen und ein ultrakompaktes E-Mobil geben. Bis 2030 will Lexus nur noch Voll-Stromer in Europa, China und Nordamerika anbieten. Bis 2035 dann sogar weltweit.

Ein weiterer Schritt zur Klimaneutralität soll bis 2035 auch in allen Produktionsstätten passieren. Die kontinuierliche Reduzierung des Energieverbrauchs und der Einsatz von innivativen Produktionstechniken sollen dabei helfen.


Themen des Beitrags:
Toyota

Jetzt leasen!

Škoda Enyaq iV
Für 233,97 €/Monat brutto: Škoda Enyaq iV 50 • Gewerbe • Privat

Škoda Enyaq iV 50 Leasing für 234 (359) Euro im Monat brutto [BAFA, Bestellfahrzeug]

Verbrauch: kombiniert: 14,6 kWh l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


BMW i4 eDrive40
Für 429,-- €/Monat netto: BMW i4 eDrive40 • Gewerbe

BMW i4 eDrive40 Leasing für 429 (533) Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug, Lieferzeit 40 Wochen; BAFA]

Stromverbrauch: kombiniert: 19,1-16,1 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Cupra Formentor e-Hybrid
Für 389,-- €/Monat brutto: Like2Drive Blind-Date mit einem SUV • Privat

Like2Drive Blind-Date Auto-Abo für 389 Euro im Monat brutto [All-inclusive]

Ford Puma ST-Line: Verbrauch: innerorts: 6,4 l/100 km • außerorts: 4,4 l/100 km • kombiniert: 5,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 113 g/km CO2*
Cupra Formentor: Verbrauch: innerorts: 5,3 l/100 km • außerorts: 3,8 l/100 km • kombiniert: 4,4 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 131 g/km CO2*
Kia Xceed Black Xdition: Verbrauch: innerorts: 7,7 l/100 km • außerorts: 5,8 l/100 km • kombiniert: 6,5 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 147 g/km CO2*