Home » News » Business » Volvo bleibt mit 18 Prozent an Polestar beteiligt

News

Volvo bleibt mit 18 Prozent an Polestar beteiligt

Polestar 2 MY24
Polestar 2 MY24; Quelle: Pressefoto

Business. In der vergangenen Nacht hat der schwedische Autobauer Volvo bestätigt, mit 18 Prozent am Elektroautobauer Polestar beteiligt zu bleiben.

Erst kürzlich berichteten wir davon, dass Volvo plane, sich aus dem schwedischen Startup Polestar zurückziehen zu wollen. Nun kommt die Gewissheit. Volvo bleibt mit 18 Prozent an Polestar beteiligt. Die Geely Holding Sweden übernimmt, wie bereits angekündigt, die entsprechenden Anteile an Polestar.

Polestar wird unabhängiger Teil der Geely Gruppe

Auch Polestar bestätigte dies in einer E-Mail an Sparneuwagen News. Mit der Geely Holding gewinne der Elektroautobauer einen neuen Großaktionär. Der Hersteller werde ein völlig unabhängiger Teil der Geely Gruppe und reihe sich gleichberechtigt neben die anderen Geely-Marken Volvo, Lotus, Zeekr und weitere ein.

„Geely hat zugestimmt, einen signifikanten Anteil an Polestar von Volvo Cars zu übernehmen. Volvos aktueller Anteil von 48,5 Prozent an Polestar reduziert sich damit auf 18 Prozent.“, heißt es in der E-Mail von Polestar. Dies sei das erste Mal, dass die Geely Holding eine direkte Beteiligung an Polestar halte.

Mit der Übernahme der Volvo-Anteile bekräftigt Geely das große Vertrauen in den schwedischen Elektroautobauer und vor allem Polestars Vision. Polestar-Chef Thomas Ingenlath ergänzte: „Während diese Transaktion es uns ermöglicht, neue Aktionäre zu begrüßen, bleibt unsere Beziehung zu Volvo Cars bestehen. Unsere Kunden werden weiterhin von unserer bestehenden Zusammenarbeit profitieren, auch im Bereich des Vertriebs und des Kundendienstes, was für Sicherheit und Konsistenz sorgt. Die größere Unterstützung durch Geely kommt zu einem entscheidenden Zeitpunkt für Polestar, da wir unsere beiden Performance SUVs, Polestar 3 und Polestar 4, auf den Markt bringen – ein wichtiger Schritt in unserer Entwicklung.“

Die enge Beziehung zu Volvo bleibe unverändert. Volvo Händler würden nach wie vor Polestar-Fahrzeuge warten. Außerdem bliebe Volvo mit einem Anteil von 18 Prozent noch immer ein strategischer Investor.

Ihr wollt mehr über Polestar erfahren? Hier könnt ihr über all das nachlesen, über das wir bereits berichtet haben.


Themen des Beitrags:
PolestarVolvo

Jetzt leasen!

Cupra Born
Für 199,-- €/Monat brutto: Cupra Born 77 kWh 170 kW • Privat

🔥 Cupra Born Leasing für 199 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar, inkl. Service]

Stromverbrauch: kombiniert: 15,3 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Fiat 500 und Fiat 500X Più Dolcevita
Für 127,-- €/Monat brutto: Fiat 500e 23,8 kWh • Privat

💥 Fiat 500e Leasing für 127 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 13,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Kia EV6
Für 249,-- €/Monat brutto: Kia EV6 58 kWh 125 kW Heckantrieb • Privat

Kia EV6 Leasing für 249 Euro im Monat brutto [sofort verfügbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*