Home » News » Elektromobilität » Sono Motors baut sein Solar-Elektroauto Sion bei Valmet

News

Sono Motors baut sein Solar-Elektroauto Sion bei Valmet

Das Solar-Elektroauto Sion von Sono Motors
Das Solar-Elektroauto Sion von Sono Motors; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. Technologie. Sono Motors lässt sein Solar-Elektroauto Sion bei Valmet Automotive in Finnland bauen. Die Produktion soll Mitte 2023 anlaufen.

Das Münchner Start-up Sono Motors lässt sein solarelektrisch betriebenes Fahrzeug Sion künftig bei Valmet Automotive bauen. Beide Unternehmen gaben die Unterzeichnung einer entsprechenden Vereinbarung bekannt. Sono Motors berichtete außerdem in seiner Pressemeldung, dass der Sion aufgrund gestiegener Herstellungskosten teurer wird. Der neue Preis liegt bei 25.126 Euro netto. Bestehende Reservierungen seien vom neuen Preis nicht betroffen.

Ursprünglich in Schweden bauen

Ursprünglich hatte Sono Motors den Sion in Trollhättan (Schweden) im ehemaligen Saab-Werk bauen lassen wollen. Das ehemalige Saab-Werk gehört National Electric Vehicle Sweden (NEVS), die zum chinesischen Immobilienkonzern Evergrande gehören und zuletzt in Schwierigkeiten geraten seien. Der finnische Auftragsfertiger passe hervorragend zum Start-up. Sie seien einer der nachhaltigsten Auftragsfertiger der Welt und bereits seit dem 01. Januar 2022 als klimaneutral zertifiziert.

Valmet Automotive wird Kapazitäten für die Produktion von mehr als 257.000 Fahrzeugen über einen Zeitraum von sieben Jahren bereitstellen, heißt es weiter in der Pressemeldung.

„Die Zusammenarbeit ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg, den Sion für unsere stetig wachsende Community bereitzustellen. Wir sind davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit einem so zuverlässigen und erfahrenen Partner hervorragend geeignet ist, um den Sion auf die Straße zu bringen und gleichzeitig hohe Qualitätsstandards zu gewährleisten. Wir schätzen die Erfahrung von Valmet Automotive in der Herstellung von Premiumfahrzeugen sowie ihre nachweisliche Erfolgsbilanz im Bereich der Elektromobilität“, sagt Laurin Hahn, CEO und Mitgründer von Sono Motors. „Gemeinsam sind wir gut aufgestellt, um unser Versprechen einzuhalten und unseren Kunden einen klimaneutralen Sion zu liefern.“

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Nach dem Produktionsstart im zweiten Halbjahr 2023 streben beide Partner eine Produktion von etwa 43.000 Sion pro Jahr. Dabei wollen sie 100 Prozent erneuerbare Energien nutzen.

Preis für den Sion steigt

Eigenen Aussagen zufolge verzeichnete Sono Motors bis Ende März 2022 über 17.000 Kund:innenreservierungen mit einer durchschnittlichen Anzahlung von 2.390 Euro netto. Ab dem Erreichen von 18.500 Reservierungen plant das Münchner Start-up den geschätzten Nettopreis des Fahrzeugs vor Steuern und Subventionen auf 25.126 Euro netto (29.900 Euro inklusive Mehrwertsteuer) zu erhöhen. Derzeit liegt der Preis bei 23.950 Euro netto. Diese Erhöhung sei eine Reaktion des Unternehmens auf gestiegene Preise bei den Herstellungskosten.

„Indem wir unsere Preisgestaltung an das aktuelle wirtschaftliche Umfeld anpassen, können wir gestiegene Kosten abbilden und unseren Kunden weiterhin ein absolut nachhaltiges SEV zu einem sehr attraktiven Preis anbieten“, sagt Thomas Hausch, Chief Operating Officer bei Sono Motors.

456 nahtlos integrierte Solar-Halbzellen

Aktuell baut Sono Motors eine Flotte von Serien-Validierungseinheiten in Deutschland. Sie sollen das Testprogramm für den Sion einleiten. Die Außenhaut des solarelektrischen Autos wird aus 456 nahtlos integrierten Solar-Halbzellen bestehen und soll so „Autarkie auf kurzen Strecken ermöglichen“. Die von den Solarzellen erzeugte Energie soll die geschätzte Reichweite von 305 Kilometern, die die 54-kWh-LFP-Batterie des Sions ermöglichen soll, um durchschnittlich 112 Kilometer pro Woche erhöhen. Laut Sono Motors müssten Pendler:innen in Großstädten ihren Sion „idealerweise bis zu viermal weniger aufladen als herkömmliche Elektroautos der gleichen Fahrzeugklasse mit einer ähnlichen Batteriegröße“. Darüber hinaus ergänzt das bidirektionale Laden die Solarintegration des Autos und soll den Sion in ein nachhaltiges Kraftwerk auf Rädern verwandeln.


Themen des Beitrags:
SolarenergieSono Motors

Jetzt leasen!

Polestar 2
Für 378,77 €/Monat brutto: Polestar 2 Standard Range Single Motor • Gewerbe • Privat

Polestar 2 Leasing für 397 (522) Euro im Monat brutto [Neuwagen]

Verbrauch: kombiniert: 17,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Cupra Born Pressefoto
Für 274,18 €/Monat brutto: Cupra Born 58 kWh 150 kW • Privat

Cupra Born Leasing für 274 (399) Euro im Monat brutto [Bestellfahrzeug, BAFA]

Verbrauch: kombiniert: 13,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


BMW i4 M50
Ab 620,-- €/Monat netto: BMW i4 M50 • Gewerbe

BMW i4 M50 Leasing ab 620 (724) Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, LZ 18 Monate, BAFA]

Stromverbrauch: kombiniert: 22,5-18,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*