Home » News » Business » Reifen für Elektroautos teurer als bei Verbrennern

News

Reifen für Elektroautos teurer als bei Verbrennern

Michelin TheTireCologne
Michelin TheTireCologne; Quelle: Pressefoto

Business. Elektroautos gelten unterm Strich meist als günstigere Fahrzeugart im Vergleich zum Verbrenner. Bei den Reifen sieht es aber scheinbar anders aus. Dort müssen Elektroauto-Besitzer:innen drauflegen.

Das Reifen für Elektroautos teurer sind als bei Verbrennern hat eine Auswertung der B2B-Reifenhandelsplattform Alzura Tyre24 für die Automobilwoche ergeben.

Eigenen Aussagen zufolge sollen Reifen, die für Elektroautos konzipiert worden sind, im März durchschnittlich 134,80 Euro gekostet haben. Wohingegen Reifen für Verbrenner lediglich 90,67 Euro gekostet haben. Zwischen Januar 2020 und März 2022 soll der preisliche Unterschied zwischen beiden durchschnittlich sogar 59,6 Prozent betragen haben. Das Reifen-Angebot für Elektroautos sei derzeit klein. Der Anteil am gesamten Reifensortiment liege bei unter einem Prozent. Aufgrund der geringen Auswahl aber der hohen Nachfrage könnten die Hersteller hohe Preise veranschlagen, erklärte Michael Saitow, Chef des Alzura-Betreibers Saitow AG.

Die Pkw-Chefin der Region Europa Nor bei Michelin, Theres Gosztonyi, sagte, dass neue Produkte selten den Preisdruck etablierter Produkte hätten. Dies sei auch der Grund für den Mehrpreis für Elektroauto-Reifen. Neu eingeführte Produkte seien generell höherpreisiger als bereits existente Produkte. Je mehr Auswahl dazukäme, desto mehr würden sich die Preise angleichen. Laut Saitow könnte dies schneller passieren als gedacht. „Durch die E-Auto-Förderung wird es schon bald massenhaft Autos geben, die ihre ersten Reifen ersetzen müssen“, sagte er. Dann lohne es sich auch für mehr Marken, E-Auto-Reifen anzubieten.

Höhere Preise auch aufgrund von Mehraufwand

Die höheren Preise lassen sich auch aufgrund des Mehraufwands erklären. Fahrzeuge haben mit Elektroantrieb durch die Batterie ein höheres Gewicht. Vollstromer bringen außerdem ein hohes Drehmoment auf die Räder, häufiges schnelles Beschleunigen führe zu schnellerem Verschleiß.

Entsprechend müsse die Reifentechnologie signifikant weiterentwickelt werden, um den höheren Anforderungen bei Elektrofahrzeugen auch gerecht zu werden. Reifen von Elektrofahrzeugen würden eine komplett neue Profilgestaltung und neue Mischungen erfordern, damit der Reifenverschleiß nicht steigt. Ein nicht unwesentlicher, weiterer Punkt ist, dass zunehmend die Nachhaltigkeit im Mittelpunkt steht. Das wird auch von Herstellern forciert, die die Lebenszyklus-Analyse abfragen.


Themen des Beitrags:
Reifen

Jetzt leasen!

Jeep Compass 4xe und Jeep Renegade 4xe
Für 323,-- €/Monat brutto: Jeep Compass 1.5 GSE 48V e-Hybrid S • Privat

💥 Jeep Compass Leasing für 323 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Verbrauch: innerorts: 8,7 l/100 km • außerorts: 5,7 l/100 km • kombiniert: 6,1 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 135 g/km CO2*


Audi e-tron GT quattro
Für 869,-- €/Monat brutto: Audi e-tron GT quattro • Privat

Audi e-tron GT quattro Leasing für 869 Euro im Monat brutto [Eroberung, inkl. Full-Service, Bestellfahrzeug]

Verbrauch: kombiniert: 18.8 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0,0 g/km CO2*


Volvo XC60 Facelift
Für 519,-- €/Monat netto: Volvo XC60 T6 AWD Recharge Core • Gewerbe

Volvo XC60 Leasing für 519 Euro im Monat netto [Bestellfahrzeug]

Verbrauch: kombiniert: 19,0 kWh l/100 km • kombiniert: 1,0 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 22 g/km CO2*