Home » News » Allgemein » Neuer Bugatti Tourbillon: Hybrid knackt die 300 km/h in 10 Sekunden

1.800 PS

Neuer Bugatti Tourbillon: Hybrid knackt die 300 km/h in 10 Sekunden

Bugatti Tourbillon
Bugatti Tourbillon, Quelle: Pressefoto

Bugatti hat sein neuestes Meisterwerk, den Bugatti Tourbillon, vorgestellt. Dieser revolutionäre Hybrid-Supersportwagen setzt neue Maßstäbe und beeindruckt mit seiner herausragenden Leistung und innovativen Technologie.

1.800 PS aus 16 Zylindern

Der Bugatti Tourbillon kombiniert die Kraft eines hochentwickelten Verbrennungsmotors mit dem hohen Drehmoment elektrischer Maschinen. Das System aus 16 Zylindern und drei Elektromotoren leistet insgesamt 1.800 PS. Diese Kombination ermöglicht es dem Fahrzeug, in atemberaubenden 10 Sekunden von 0 auf 300 km/h zu beschleunigen. Mit dieser Leistung ist der Tourbillon nicht nur einer der schnellsten, sondern auch einer der technologisch fortschrittlichsten Sportwagen auf dem Markt. Die Höchstgeschwindigkeit soll dank „Speed Key“ bei unfassbaren 445 km/h liegen. Ansonsten wird der Wagen bei 380 km/h abgeregelt.

Bugatti Tourbillon, Heck
Das Heck des Bugatti Tourbillon, Quelle: Pressefoto

Mate Rimac, CEO von Bugatti, erklärte: „Die Entwicklung des Bugatti Tourbillon wurde bei jedem Schritt von der 115-jährigen Bugatti-Geschichte und den Worten von Ettore Bugatti selbst geleitet. Seine Mantras Wenn es vergleichbar ist, ist es nicht mehr Bugatti‘ und Nichts ist zu schön‘ waren für mich persönlich und für die Design- und Ingenieurteams, die die nächste aufregende Ära in der Geschichte der Bugatti-Supersportwagen gestalten wollten, ein Leitbild.“

Bugatti Tourbillon: Eine komplette Neuentwicklung

Die Ingenieure von Bugatti haben viel Wert auf die Aerodynamik des Fahrzeugs gelegt. Der Tourbillon verfügt über ein schlankes und elegantes Design, das nicht nur ästhetisch ansprechend ist, sondern auch den Luftwiderstand minimiert und die Fahrstabilität bei hohen Geschwindigkeiten maximiert. Obwohl der Bugatti Tourbillion seinem Vorgänger ähnelt, gleicht kein Bauteil dem des Bugatti Chiron. Durch den Einsatz von leichten, aber robusten Materialien wird zudem das Gesamtgewicht des Fahrzeugs reduziert, was zu einer besseren Performance beiträgt.

Bugatti Tourbillon, Innenraum
Der Innenraum des Bugatti Tourbillon, Quelle: Pressefoto

Bugatti startet mit dem Tourbillon nun in die Testphase. Mehrere Prototypen sind wohl schon unterwegs. 2026 soll die Entwicklung dann abgeschlossen und insgesamt 250 Exemplare ausgeliefert werden. Kosten wird der Supersportler wohl Minimum 3,8 Millionen Euro. Der Tourbillion wird im Bugatti-Atelier in Molsheim handgefertigt.


Themen des Beitrags:
Bugatti

Jetzt leasen!

VW Caddy
Für 0,-- €/Monat brutto: VW Caddy 2,0 TDI 75kW • Privat

VW Caddy Kaufdeal für 29.999 Euro brutto [Poolfahrzeuge, 9.186 Euro Preisvorteil]

Verbrauch: kombiniert: 5,4 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 142 g/km CO2*


Hyundai Tucson 2024 Facelift
Für 229,-- €/Monat brutto: Hyundai Tucson 1.6 T-GDI Hybrid Trend Auto • Gewerbe • Privat

Hyundai Tucson Leasing für 229 (271) Euro im Monat brutto [vorkonfiguriert, LZ 08/24]

Verbrauch: kombiniert: 6,1 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 137 g/km CO2*


Cupra Formentor
Für 154,-- €/Monat netto: Cupra Formentor 2.0 TSI VZ 4Drive DSG • Gewerbe

Cupra Formentor VZ Leasing für 154 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar]

Verbrauch: kombiniert: 8,7 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 198 g/km CO2*