Home » News » Elektromobilität » Elektroauto Nissan Leaf wird ersetzt

News

Elektroauto Nissan Leaf wird ersetzt

Nissan Leaf 2022
Nissan Leaf 2022; Quelle: Pressefoto

Elektromobilität. 2010 wurde der Nissan Leaf eingeführt und galt einige Jahre lang als das am meisten verkaufte Elektroautos der Welt. Heute kann das Kompaktmodell, das es in zweiter Generation gibt, die Kund:innen nicht mehr überzeugen. Das Elektroauto soll ersetzt werden.

Nissan verabschiedet sich vom kompakten Elektroauto, mit dem alles begann. Obwohl Nissan das Elektroauto Leaf auslaufen lässt, plant der Hersteller bereits im Jahr 2026 mit der Produktion seines Nachfolgers zu beginnen.

Über den Leaf hinaus plant Nissan einen EV-Nachfolger

Nachdem die Elektromobilität bei gestandenen Herstellern und diversen Startups global an Bedeutung zugenommen hat, kann der Nissan Leaf, der lange Zeit das meistverkaufte Elektroauto der Welt gewesen ist, nun hinsichtlich der Reichweite, fortschrittlichen Funktionen und Design nicht mehr mithalten. Der Leaf hat kontinuierlich an Boden verloren. Die Verkaufszahlen sind so weit zurückgegangen, dass Nissan laut eines Berichts von Automotive News keine weitere Leaf-Generation auf den Markt bringen wird.

Stattdessen plant Nissan ein moderneres Elektrofahrzeug als Ersatz für den Leaf, das für die heutigen Käufer:innen konzipiert ist. Obwohl Nissan mit dem Ariya sein zweites Elektrofahrzeug für den Massenmarkt herausgebracht hat, war es nie als Ersatz geplant. Nissan könnte den Leaf durch einen coupéähnlichen Crossover ersetzen, der dem „Chill-Out“-Konzept ähnelt, das der Autohersteller 2021 mit seinem „schlanken und modernen“ Design vorgestellt hat. Die Serienversion würde wahrscheinlich weniger futuristisch aussehen.

Unterdessen waren sich die Führungskräfte uneinig, ob sie den Namen Leaf weiterführen sollten. Ed Kim, Präsident von AutoPacific, erklärte: „Heute bedeutet der Leaf den Käufern von Elektrofahrzeugen kaum noch etwas.“

Laut eines neuen Berichts von Autocar sagte Nissan in seiner Vorlage an den britischen Regierungsausschuss zur Batterieherstellung, dass „der Leaf-Nachfolger im Jahr 2026 in Produktion gehen wird“. Das Nissan-Werk in Sunderland im Vereinigten Königreich wird 2026 mit der Produktion des Leaf-Nachfolgers von Nissan beginnen und bereitet sich darauf vor, dass der Großteil seiner Produktion bis 2028 auf Elektrofahrzeuge entfällt.

Nissan soll in Zusammenarbeit mit Envision AESC die Versorgung aus seiner kommenden nahegelegenen Batteriefabrik nutzen. Bis 2024 wird das Werk über eine Kapazität von 11 GWh verfügen, die laut Nissans Vorlage auf 30 GWh erweitert werden kann. Envision sagte, dass die gelieferten „Gen 5“-Batteriezellen die Energiedichte im Vergleich zum aktuellen Leaf-Modell um 30 Prozent erhöhen würden.

Der Leaf-Nachfolger soll auf der CMF-EV-Plattform der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz basieren, die auch für den Nissan Ariya zum Einsatz kommt.


Themen des Beitrags:
Nissan

Jetzt leasen!

Ora Funky Cat
Für 139,-- €/Monat brutto: Ora Funky Cat 126kW 48kWh Batterie 300 Pro • Privat

Ora Funky Cat Leasing für 139 Euro im Monat brutto [Tageszulassung, 08/23]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,7 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


BMW i4
Ab 465,-- €/Monat brutto: BMW i4 eDrive35 • Gewerbe • Privat

BMW i4 Leasing ab 465 Euro im Monat brutto [sofort verfügbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,0 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


Kia EV6
Für 235,-- €/Monat brutto: Kia EV6 58 kWh 125 kW Heckantrieb • Privat

Kia EV6 Leasing für 235 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 16,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*