Home » News » Business » BMW und Tata gehen Partnerschaft ein

BMW

BMW und Tata gehen Partnerschaft ein

Luftbildaufnahme BMW Werk Steyr, Quelle: Pressefoto
Luftbildaufnahme BMW Werk Steyr, Quelle: Pressefoto

BMW und das indische Tata-Konsortium wollen gemeinsam Potenziale bei der Softwareentwicklung im Automotive-Bereich heben. Zu diesem Zweck wird ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet, das mehrere Standorte in Indien unterhalten wird. Das teilten BMW und Tata jüngst mit.

Die BMW Group hat sich mit Tata Technologies, einem weltweit agierenden Unternehmen für Ingenieursdienstleistungen und Digitalisierung, auf die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens geeinigt. Das Hauptziel dieses Joint Ventures ist die Software- und IT-Entwicklung, wobei sich die Hauptstandorte in Pune, Bangalore sowie ein Projektbüro in Chennai – alle in Indien – befinden werden. Der Schwerpunkt der Entwicklungsarbeiten wird auf den Standorten in Bangalore und Pune liegen, während Chennai für IT-Produktivarbeit vorgesehen ist. Die Realisierung dieser Vereinbarung steht allerdings noch unter Vorbehalt der Zustimmung durch die entsprechenden Behörden.

Internationale Kooperation als Turbo für das digitale Auto

Die Partnerschaft zwischen BMW Group und Tata Technologies trägt das Prinzip „In Indien für die Welt entwickeln“ und wird durch die involvierten Spezialisten und das verfügbare Talent von Tata Technologies in Indien gefördert, schreiben die Unternehmen in ihrer gemeinsamen Mitteilung. Das Joint Venture beabsichtigt, die globale Entwicklungskapazität der BMW Group durch Software- und IT-Dienste im Non-Stop-Betrieb zu erweitern, insbesondere mit einem Fokus auf strategische Software für softwaredefinierte Fahrzeuge (SDV), einschließlich autonomer Fahrsysteme, Infotainments und digitaler Services. Darüber hinaus konzentrieren sich die Aktivitäten auf die Digitalisierung und Prozessautomatisierung im Unternehmensbereich, inbegriffen sind Produktdesign, Fertigung und Vertrieb. Mit der Gründung des Joint Ventures werden 100 qualifizierte und erfahrene Experten von Tata Technologies in das neue Unternehmen eingebracht. Ein rascher personeller Ausbau dieser Kooperation auf über tausend Mitarbeiter in den kommenden Jahren wird erwartet.

Indien hält viele Talente für die Zukunft des softwaredefinierten Autos bereit

Christoph Grote, Senior Vice President für Software und Elektrotechnik/Elektronik-Architektur der BMW Group, zeigt sich zuversichtlich, dass die Kooperation mit Tata Technologies den Entwicklungsfortschritt im Bereich der softwarebasierten Fahrzeuge beschleunigen wird. Indien bietet eine Fülle an talentierten Software-Ingenieuren, die mit erstklassigen Arbeitsweisen und Werkzeugen innovative Automobilsoftware für die BMW Group entwickeln werden und so an der Gestaltung zukünftiger Technologien in Bereichen wie automatisiertem Fahren und KI mitwirken können.

Alexander Buresch, CIO und Senior Vice President IT der BMW Group, sieht in der Expansion ihrer internationalen DevOps*-Zentren ein erfolgreiches Modell und freut sich, mit Tata Technologies einen wertvollen Technologiepartner gefunden zu haben, durch den nun auch die Präsenz in Indien gestärkt wird.

Warren Harris, CEO und Geschäftsführer von Tata Technologies, hebt hervor, dass die Kooperation mit der BMW Group das Engagement seines Unternehmens unterstreicht, weltweit führende Automobilsoftwarelösungen und digitales Engineering zu liefern. Die Unterstützung von BMWs Entwicklungsprozessen für Premium-Produkte und die Förderung der digitalen Transformation der Unternehmens-IT sind Kernziele der Zusammenarbeit.

Nachiket Paranjpe, Präsident Automotive Sales bei Tata Technologies, betont, dass die Automobilbranche angesichts des softwaredefinierten Fahrzeugs sich einem bedeutenden Wandel ausgesetzt sieht. Tata Technologies wird seine ausgereifte Kompetenz im Bereich der softwaredefinierten Fahrzeugentwicklung einsetzen, um gemeinsam mit der BMW Group fortschrittliche Fahrzeuge zu entwickeln, die Verbrauchern weltweit herausragende Erfahrungen bieten.

Diese Kooperation repräsentiert eine Synthese aus dem Streben nach Innovation und herausragender Leistung im Automobilbereich sowie der Bereitstellung von digitalen Lösungen, betonen beide Unternehmen in ihrer gemeinsamen Erklärung.


Themen des Beitrags:
BMW

Jetzt leasen!

BMW iX3
Für 421,72 €/Monat brutto: BMW iX3 INSPIRING • Privat

BMW iX3 Leasing für 422 Euro im Monat brutto [frei konfigurierbar]

Stromverbrauch: kombiniert: 17,6 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


BMW i4
Ab 445,-- €/Monat netto: BMW i4 M50 • Gewerbe

BMW i4 M50 Leasing ab 445 Euro im Monat netto [frei konfigurierbar, LZ 3 Monate]

Stromverbrauch: kombiniert: 22,5-18,1 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*


BMW iX3
Ab 279,-- €/Monat netto: BMW iX3 INSPIRING • Gewerbe

🔥 BMW iX3 Leasing ab 279 Euro im Monat netto [vorkonfiguriert]

Stromverbrauch: kombiniert: 18,5 kWh/100 km* • Emissionen: kombiniert: 0 g/km CO2*