Home » News » Allgemein » Audi RS 6 Avant GT vorgestellt

Kleinserie

Audi RS 6 Avant GT vorgestellt

Audi RS 6 Avant GT
Audi RS 6 Avant GT, Quelle: Audi Pressefoto

Audi hat die Endstufe seines beliebtes Kombis RS 6 Avant vorgestellt. Das Fahrzeug hört auf den Namen Audi RS 6 Avant GT und könnte auffälliger kaum sein. Die Ingolstädter sprechen vom Maximum, das aus dem Fahrzeug herauszuholen ist.

„Wenn ein Modell sein Maximum erreicht“

Mehr geht nicht: Das bestätigt Audi in seiner Pressemeldung, als die Marke den neuen Audi RS 6 Avant GT vorstellt. Sowohl die Optik als auch die Leistungsdaten fallen auf, wir haben die Details zusammengefasst.

Audi RS 6 Avant GT
RS 6 GTO concept (links), Audi RS 6 Avant GT, Audi 90 quattro IMSA GTO (rechts), Quelle: Audi Pressefoto

Die „Krönung der Baureihe“ Audi A6 hat es in sich. Ganze 463 kW (630 PS) treiben den Kombi an, sein maximales Drehmoment liegt bei 850 Newtonmeter. Zum Vergleich: Ein normaler RS 6 Avant hat 30 PS und 50 Nm weniger. Von 0 auf 100 km/h sprintet der schärfste RS 6 Avant in schnellen 3,3 Sekunden, wer darauf Wert legt, erreicht diesen Wert 0,3 Sekunden schneller als das Basismodell. Tempo 200 erreicht er in 11,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 305 km/h.

Audi RS 6 Avant GT
Das Fahrzeug aus der Vogelperspektive, Quelle: Audi Pressefoto

Serienmäßig gibt es ein Achtstufen-Automatik sowie Allradantrieb. Die Abstimmung ist speziell für den GT perfektioniert worden. Speziell ist auch die Fertigung. Statt mit den Artverwandten die Produktionslinie in Neckarsulm zu durchlaufen, wird der Avant GT nach dem Karosseriebau und der Lackierung in Kleinserie per Hand zusammengebaut. 660 Exemplare sollen in den Böllinger Höfen entstehen. Hier baut Audi unter anderem auch den Audi R8, den Audi e-tron GT quattro sowie den Audi RS e-tron GT.

Audi RS 6 Avant GT
Fertigung des GT im Lichttunnel der Böllinger Höfe, Quelle: Audi Pressefoto

RS 6 Avant GT: 12 Azubis liefern Grundlage

Optisch fällt das Modell durch eine Lackierung auf, die Farbkombination erinnert an den legendären Audi 90 quattro IMSA GTO von 1989. Spannend ist außerdem, dass die Idee des Audi RS 6 Avant GT auf einem Auszubildendenprojekt basiert. 12 Azubis arbeiteten ein halbes Jahr gemeinsam mit Audi Design an dem Projekt. Die Auszubildenden stammen aus den Bereichen Karosserie- und Fahrzeugbaumechanik, Kraftfahrzeugmechatronik, Fahrzeuglackiererei und Werkzeugmechanik.

Audi RS 6 Avant GT
Moumen Hallak, Marc Gerstung, Kai Fischer, Altan Uzunok, Nebahat Calistran und Jonathan Trinkner bei der ersten Präsentation des GT, Quelle: Audi Pressefoto

Die Motorhaube sowie die Kotflügel sind aus Carbon gefertigt, 22 Zoll große Räder runden den brutalen Auftritt ab. Die Auslieferung erfolgt im zweiten Quartal 2024, der Preis startet bei 219.355 Euro.

Quellen


Themen des Beitrags:
Audi

Jetzt leasen!

Volkswagen Arteon Shooting Brake
Für 308,-- €/Monat brutto: VW Arteon 2.0 TSI OPF DSG 4MOTION R Shooting Brake • Gewerbe • Privat

VW Arteon R Shooting Brake Leasing für 308 Euro im Monat brutto [Jahreswagen, 08/23]

Verbrauch: kombiniert: 8,9 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 201 g/km CO2*


Škoda Superb 2024 Fließheck und Kombi
Für 289,-- €/Monat netto: Škoda Superb 2.0 TDI DSG Essence Combi • Gewerbe

Škoda Superb Combi Leasing für 289 (299) Euro im Monat netto [frei konfigurierbar]

Verbrauch: kombiniert: 4,9 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 130 g/km CO2*


Seat Leon IV ST
Für 99,-- €/Monat netto: Seat Leon 1.0 eTSI 81kW Style DSG ST • Gewerbe

Seat Leon ST Leasing für 99 (182) Euro im Monat netto [sofort verfügbar]

Verbrauch: kombiniert: 5,7 l/100 km* • Emissionen: kombiniert: 131 g/km CO2*