ANZEIGE: Home » Magazin » Die 3 besten Antiviren-Apps für Android 2020

Die 3 besten Antiviren-Apps für Android 2020

137°

Die Nutzung von Smartphones ist mittlerweile auch für Bankgeschäfte und andere Geldtransaktionen im Kommen. Durch die Einführung der PhotoTAN beim Banking sind Smartphones zum unverzichtbaren Schlüssel im digitalen Leben geworden. Das Smartphone wird somit immer mehr zum Mittelpunkt für unser Leben. Berufliche sowie private Informationen werden darüber ausgetauscht. Das Handy ist unser Gedächtnis, unser Sprachrohr und unser Nachrichtensender. Doch je mehr wir Smartphones benutzen, desto größer ist auch die Angriffsfläche für Cyberkriminalität.

Viele Smartphonenutzer sind der Meinung, dass ihr Handy sicher sei. Dabei haben sich die meisten noch nie Gedanken zu den Gefahren auf dem Smartphone gemacht, geschweige denn über die Installation von Antivirensoftware. Das mag daran liegen, dass Viren für Android-Geräte nicht bekannt sind und Smartphones generell bisher nicht so sehr unter Beschuss stehen wie die PC-Betriebssysteme.

Doch mit dem eher allgemeinen Begriff Virenschutz ist auch der Schutz vor Trojanern gemeint. Und die gibt es für Androidgeräte sowie für iOS-Geräte. 2015 hatte Apple einen Fall, dass 256 Applikationen aus dem Store mit Malware befallen waren, die Nutzerdaten ausspionierten. Sie wurden schließlich entfernt. 2017 gab es ein Äquivalent dazu für Android-Geräte. Beide Vorfälle wurden aufgeklärt, doch das heißt nicht, dass es nicht wieder passieren kann.

So steht zum Beispiel auch das vermeintlich so sichere iOS mit seinem Zertifizierungsprogramm für Apps in puncto Sicherheit in der Kritik. Kann man also auch in Zukunft über sein Smartphone einen Casinobonus ohne Einzahlung abrufen oder Bankgeschäfte betreiben? Ja, das versprechen zumindest die Anbieter von Antivirusprogrammen für das Smartphone. Wir haben uns dazu die aktuellen Schutzprogramme angesehen.

Android Antivirusprogramme

Keiner der Anbieter (iOS oder Android) erlaubt zwar eine Installation von Fremdsoftware auf dem Smartphone, dennoch können sich in scheinbar seriösen Programmen und Applikationen Trojaner eingeschlichen haben. Hierbei kommt es vor allem auf Geschwindigkeit an. Denn erst wenn ein Trojaner entdeckt wurde, kann diese Info auch andere Geräte schützen, bevor das Programm noch mehr schaden anrichten kann. Hier kommen dann Antivirusprogramme ins Spiel, die diese Dateien erkennen und unschädlich machen. Ob sie das jedoch auch schnell tun, liegt am Programm selbst und hier finden sich deutliche Unterschiede.

Ein Test der Redaktion von Chip.de hat 13 Antivirenprogramme miteinander verglichen. Darunter sind auch kostenlose Anbieter wie die Sicherheitsprogramme von Android selbst, Android OS oder Google Play Protect. Sie schnitten allerdings mit ungenügend ab. Sieger des Tests war hingegen ein kostenpflichtiges Programm, Trend Micro Mobile Security. Das gibt es für derzeit stolze 18 Euro pro Jahr, bietet dafür jedoch einen umfassenden Schutz und bietet sogar eine Kindersicherung, mit der Inhalte wie Gewalt und Pornographie durch das Programm geblockt werden können.

Ähnlich gut schnitten im Test auch Avast Mobile Security & Antivirus für 8 Euro sowie McAfee Mobile Security für 10 Euro ab, die günstigere Alternativen bieten. Hier müssen Sie jedoch auf die Kindersicherung verzichten.

Auch bei einem Test der Zeitschrift PC Welt durch AV-Test schnitt das interne Sicherheitssystem von Google Google Play Protect sehr schlecht ab, was kein gutes Licht auf den Android-Herausgeber wirft. So hat das kostenlose Schutzprogramm einige Fehlalarme ausgelöst und viele aktuelle Schadprogramme durchgelassen. Unterschiede in den beiden gerade erst herausgegebenen Tests gab es kaum, außer dass bei PC Welt deutlich mehr positive Ergebnisse gezählt wurden. Bei 16 Anbietern bekamen acht die Bestnote.

Darunter jedoch ebenfalls Trend Micro Mobile Security, aber auch Avira, Bitdefender oder Norton, die bei Chip.de schlechter abschnitten.

Fazit

Antivirensoftware für Android-Geräte ist mittlerweile sehr sinnvoll, betrachtet man die Entwicklungen in den letzten Jahren. Wer sich die derzeit besten Antiviren-Apps anschaffen möchte, muss jedoch mit ein paar Ausgaben im Jahr zusätzlich rechnen. Denn keine der kostenlosen Apps oder die Abwehrprogramme von Google selbst schneiden in aktuellen Tests gut ab. Wer den besten Schutz haben möchte, muss daher auf kostenpflichtige Schutzprogramme zurückgreifen.

Bewerte diesen Deal
Lade dir unsere App herunter und erhalte die besten Deals direkt auf dein Handy!